20.12.11 20:31 Uhr
 1.472
 

Chemnitz: Frau mit 3,34 Promille führte ihr Meerschweinchen spazieren

Einer Meldung der Polizei in Chemnitz zufolge hatte eine betrunkene Frau die Polizei angerufen und gesagt, sie sei ein Unfallopfer. Deshalb hat sie darum gebeten, ihr nach einem Autounfall zu helfen.

Als die Polizei eintraf, klammerte sich die 28-Jährige an einem parkenden Auto fest. Die Beamten bemerkten neben der starken Alkoholisierung der Frau ein Meerschweinchen, das sie Gassi geführt hatte.

Eine direkte "Begegnung" zwischen einem Auto und der Betrunkenen konnten die Polizisten jedoch nicht erkennen. Nachvollziehen konnten sie per Alkoholtest schließlich die Ursache ihres verwirrten Hilferufs: Er zeigte einen 3,34 Promillewert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Frau, Polizei, Promille, Chemnitz, Meerschweinchen
Quelle: www.nachrichten.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ikea gibt Anleitung heraus, wie man sich "Game of Thrones"-Mantel basteln kann
Schweiz: Supermarkt will demnächst Insekten-Burger verkaufen
USA: Mann schießt sich versehentlich Nagel ins Herz und fährt selbst in Klinik

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.12.2011 20:34 Uhr von muhschie
 
+2 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.12.2011 21:17 Uhr von MarkoBelinea
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Die News stimmt: Hier ist noch eine Quelle:

http://www.focus.de/...

Ausserdem berichtete ein lokaler Radiosender über diesen Vorfall.
Kommentar ansehen
20.12.2011 21:32 Uhr von LuckyBull
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Verstehe den Kritiker nicht, warum: soll eine österreichische Zeitung so einen Schmarrn, aber eben doch eine lustige Polizeimeldung, in die Welt setzen?

Hier aus der Sächsischen Zeitung die Originalstory:

http://www.sz-online.de/...

[ nachträglich editiert von LuckyBull ]
Kommentar ansehen
21.12.2011 02:06 Uhr von Petaa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hoffe die Dame hat eine Ausnüchterungszelle von innen kennen gelernt und das Tier wurde ihr entzogen. Ein Meerschweinchen bei den jetzigen Temperaturverhältnissen im Freien laufen zu lassen (ohne eine dauerhaft warme, immer verfügbare Rückzugsmöglichkeit) bringt dem Tier mit hoher Wahrscheinlichkeit eine Lungenentzündung an der die Tierchen leider meistens sterben.
Kommentar ansehen
21.12.2011 13:23 Uhr von Ayouni
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Chemnitz: Ja nä ... is klar! :D
Kommentar ansehen
22.12.2011 04:31 Uhr von iarutruk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@berti058 news ist eine falschmeldung, denn sie war mit einem affen (bei 3,34 promille eher schon ein gorilla) und meerschweinchen unterwegs.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?