20.12.11 18:50 Uhr
 278
 

Von Kuh bewusstlos getreten: Tierarzt bekommt kein Schmerzensgeld

Das Landgericht Tübingen hat die Klage eines Tierarztes abgewiesen, der in einem Stall von einer Kuh bis in die Bewusstlosigkeit getreten wurde.

In dem Stall befanden sich 60 Kühe und eine davon wehrte sich ziemlich heftig gegen eine Spritze gegen die Blauzungenkrankheit. Der Tierarzt erlitt einen Innen- und Kreuzbandriss und musste eine Operation über sich ergehen lassen.

Vom Besitzer der wilden Kuh wollte er schließlich 26.000 Euro Schmerzensgeld und Schadensersatz. Der Richter sah das anders und nannte die Verletzungen ein Berufsrisiko: "Das ist ähnlich wie bei einem Dachdecker: Der muss auch aufpassen, dass er nicht runterfällt."


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kuh, Schmerzensgeld, Stall, Tierarzt
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Afghanistan: USA bombardieren Opiumfabriken im Süden des Landes
Essen: Gruppe junger Männer verwüstet Tschibo
"Bill Cosby Show"-Star Earle Hyman im Alter von 91 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.12.2011 18:56 Uhr von LhJ
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
pff was für ein dummer Hund, der Tierarzt. Völlig korrektes Urteil.
Kommentar ansehen
20.12.2011 19:12 Uhr von kobold2001
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
richtig so: wo kommen wir denn da hin,

Schraube am auto sass zu fest kfz - Mechaniker verlor Finger 50.000 Euro.
Kommentar ansehen
20.12.2011 19:47 Uhr von muhschie
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Die Versicherung des Bauern: sollte den Verdienstausfall zahlen.
Ob der dann 26.000 beträgt?
Kommentar ansehen
20.12.2011 22:46 Uhr von artefaktum
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Das nennt man dann wohl Berufsrisiko.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten
AfD nach Jamaika-Aus: "Merkel ist gescheitert"
Menschlicher IQ sinkt seit 20 Jahren: Forscher vermutet Umwelthormone als Grund


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?