20.12.11 18:03 Uhr
 3.948
 

IBM entwickelt Maschinen, die Gedanken lesen können - Ab 2017 Gebrauch im Alltag

Megakonzern IBM hat angekündigt, bis 2017 Maschinen zu entwickeln, die Gedanken lesen können.

Dafür wollen sich IBMs Wissenschaftler in den nächsten fünf Jahren explizit mit den Verbindungen zwischen dem Gehirn des Menschen und Elektro-Geräten auseinander setzen.

Im Alltag könnte von den Geräten dann in mehreren Hinsichten Gebrauch gemacht werden. Man müsse vor einem Geldautomaten dann statt einer PIN-Eingabe nur noch seinen Namen schreien. Auch würden Telefone automatisch die Nummer der Person wählen, an die man gerade denkt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: crzg
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Telefon, IBM, Alltag, Gebrauch, PIN
Quelle: www.donaukurier.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen
Mit diesen Tricks klappt Sex während der Periode

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.12.2011 18:09 Uhr von Borey
 
+18 | -2
 
ANZEIGEN
Na .. abgesehen von der ganzen kuriosität und den ganzen "Datenschutzbedenken" möchte ich eigentlich auf ein einzelnes Wort anspringen:

"schreien" ? o.O Und wenn jemand dann meinen Namen "schreit", dann geht das auch?
Ganz davon ab - was hat denn "schreien" mit Gedankenlesen zu tun?
Wenn ich "laut Denke" und jemand mir sagt, was ich gerade gesagt habe, kann er ja [...] naja ..
Kommentar ansehen
20.12.2011 19:14 Uhr von Anunnaki_von_Nibiru
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Gedankensteuerung für Jedermann: Was Apple 1984 mit der Etablierung der Computer-Maus gelang, will die australische Firma Emotiv Systems gerne mit dem hauseigenen EEG Headset erreichen. Als „revolutionäres Interface für Mensch-Computer-Interaktion“ bewirbt das Unternehmen das 299 Dollar teure Emotiv EPOC Headset, das die Hirnaktivität mit der neurologischen Methode der Elektroenzephalografie ermittelt und an den Computer überträgt. Vereinfacht gesagt: Das Gerät digitalisiert mentale und emotionale Zustände des Nutzers. Zwar war das Headset ursprünglich als Spielecontroller vorgesehen aber ein Blick in den dazugehörigen Appstore zeigt, dass der Anwendungsbereich weit über das Spielen hinausgeht. Gehirn-Monitoring, Musik und Computernavigation per Gedanken sowie eine frei verfügbare Entwicklungsumgebung inklusive.
Kommentar ansehen
20.12.2011 19:15 Uhr von alexoo
 
+29 | -1
 
ANZEIGEN
tzz: und bald muss man aufpassen dass man nicht das falsche denkt und schon hat mein ein jamba abo
Kommentar ansehen
20.12.2011 19:18 Uhr von Strassenmeister
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
...etwas ähnliches habe ich schon zu Hause.Heißt Ehefrau!
Kommentar ansehen
20.12.2011 19:30 Uhr von architeutes
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Können alle Frauen jeder der ich eine Tüte Diamanten mitbrachte wusste
das ich geil bin .
Kommentar ansehen
20.12.2011 19:31 Uhr von Neapolitaner
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Eine Frage der Zeit: bis es endlich soweit ist dass der "Stromkreis" im Gehirn entschlüsselt wird. Das Problem ist nur dass mit dieser Technologie nicht körperliche Behinderte wieder zu 100% wiederhergestellt werden, sondern wieder Millitär´s "Peng und Bumm" Spielzeug kaufen...
Kommentar ansehen
20.12.2011 20:16 Uhr von Gandalf_1
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Das könnte zu problemen führen: wenn du deine Frau anrufen willst und dabei an deine Geliebte denkst. Die Konferenzschaltung wird sicher interessant. ;-)
Kommentar ansehen
20.12.2011 20:33 Uhr von Odysseus999
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
der Tat
ist die Erde dunkel und lichtlos
die Aliens haben das Schiff längst geeentert
und es sich zu Eigen gemacht

Aus einer Art von Mitleid für das Menschengeschlecht
haben sie eine virtuelle Realität erschaffen,
an die die Menschen angeschlossen werden
sobald sie geboren werden

Innerhalb dieser wiederum
leben die Menschen ein Ihnen angeblich gerechtes Leben
welches jedoch durch das ungenügende Wissen der Aliens
betreffend der Seele des Menschen ein riesiges Klischeebehaftetes, die Betonung liegt auf "Haft", Dasein bescheert.
Das wissen die Aliens bereits
und versuchen durch die Verursachung von allerlei Dillemata die Seele des Menschen zu ergründen, um das Programm zu verfeinern und zu verbessern.

Das Programm wird jedoch den Ansprüchen der Freiheit niemals genügen, da es an feste Konstanten gebunden ist
und somit dem Zufall, oder dem sogenannten Glück keine Chancen einräumt.

Die einzige Existenz, die der menschlichen Seele gerecht sein kann, ist die absolute Freiheit des Willens, und zwar des eigenen Willens und nicht der Programmierung einer virtuellen Umgebung, die zudem noch durch unzählige Kontrollmechanismen gestützt und geschützt wird.

Ich schätze, die echte Erde, also unsere derzeitig übergeordnete und wahre Existenzebene wird schon bald von einem riesigen Kometen mitsamt allen darauf befindlichen "violetten BUGS" weggefegt werde, es sei denn, die BUGS verlassen freiwillig die Erde und übergeben sie wieder den Menschen, und zwar aufgeräumt und wiederhergestellt, so wie sie gewesen ist, bevor die BUGS kamen.

Ein Einschlag eines riesigen Kometen ist für den menschliche Seele kein Problem, denn die Seele kehrt dann wieder zu ihrem Schöpfer zurück, aber die BUGS nicht :D

Die werden dann einfach unwiederbringlich TOT sein.

Mir ist das alles egal, ich scheiss auf die BUGS und ihre Möchtegern-Realität!
Kommentar ansehen
20.12.2011 20:46 Uhr von Odysseus999
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Ein Tinnitus: ist nichts weiter als eine andauernde Informationszufuhr in das Hirn des Menschen, welcher in einer ganz persönlichen Wabe so herumliegt, und davon träumt, er würde Leben!

Lacht mich aus und gebt mir Minusse,
oder noch besser: macht mich wütend,
dann sehen wir mal, wie gut diese verdammte Apparatur mitsamt ihren Leitungen gegen Zorn standhält!

ALLES, was wir innerhalb dieses Traumes vom Leben erfahren, ALLE Technologien, ALLE Erfindungen, einfach ALLES darin, und auch diese Gedankenlesegeschichte aus dieser News entstammen der übergeordneten und wahren Existenz, so wie ein Vorposter bereits richtig erkannt hat.



[ nachträglich editiert von Odysseus999 ]
Kommentar ansehen
20.12.2011 22:28 Uhr von Götterspötter
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Naja :D: Ob der Mensch allerdings noch genug "Verstand" im Jahre 2017 haben wird um die Maschinen dann auch noch zu "bedienen" ist wieder eine andere Frage :D

Ich meine - noch ein halbes Jahrzehnt Skripted Reality auf RTL .... Massenkompatible Markenpropaganda und DSDS .... und es bleibt nur noch die Steinkeule und ein Zahnstocher mit dem der "moderne Mensch" umgehen kann

:) oder ?

[ nachträglich editiert von Götterspötter ]
Kommentar ansehen
20.12.2011 22:31 Uhr von Götterspötter
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
PS ......:D: vieleicht reicht ja als "seinen Namen schreiben könne" auch 3*X ... dann könnte das sogar noch klappen
Kommentar ansehen
20.12.2011 22:59 Uhr von Artim
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@ZRRK: "Jeder der was anderes behuptet wird von den Aliens bezahlt!"

Ich behupe zwar nix, aber ich behaupte was anderes. Ich glaube sogar an Aliens, wenn ich jetzt von denen dafür Geld bekomme.
Kommentar ansehen
20.12.2011 23:36 Uhr von 338LM
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
nicht alles: was technisch machbar ist, sollte auch umgesetzt werden....

Aber letztlich hängt das sowieso von der Aktzeptanz der User ab.
Kommentar ansehen
21.12.2011 07:18 Uhr von ishariot
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Dann mal soviel zu "die Gedanken sind frei" ob sie es dann immer noch sind bleibt fraglich, vorausgesetzt es wird ein Erfolg.
Kommentar ansehen
21.12.2011 08:39 Uhr von achjiae
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Sie werden verhaftet: wegen Gedankenverbrechen.

Die Idee ist gut, aber missbraucht wird sie auf jeden Fall. Mal davon abgesehen gibt es Forschungen in dieser Richtung schon seit Jahrzehnten.

Mal davon abgesehen, wird auch dieses Gerät nicht Gedanken lesen können, sondern lediglich gewisse Hirnströme mit Befehlen assoziieren. Aber für den gewöhnlichen User ist es natürlich Alientechnologie ;D

[ nachträglich editiert von achjiae ]
Kommentar ansehen
21.12.2011 11:11 Uhr von Askeria
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ist doch schön: die politik suhlt sich im fadenscheinigen schutz der ethik, wenn es um höhere genetik und deren erforschung geht... aber wenn ein konzern (!) wie IBM sich ans gedanken lesen macht, sieht niemand die ethik und den freien geist des menschen in gefahr?

wtf.

/edit sagt: natürlich ist mir klar, dass damit keine klar-sicht der gedanken erzielt werden kann; aber alleine die assoziationen der gedankenströme ist fraglich genug.... das ganz würde manipulation und werbung auf ein noch ungeahntes niveau befördern...

[ nachträglich editiert von Askeria ]
Kommentar ansehen
21.12.2011 11:14 Uhr von RoB-D
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
moment mal . Unmöglich ist das ganze nicht !!! und OCZ hat damals schon auf der Expo den OCZ´s Neural Impulse Actuator vorgestellt welcher das spielen mit Gedanken ermöglichte !
Kommentar ansehen
21.12.2011 15:32 Uhr von Atarix777
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich stelle mir gerade vor, wie alle Gegner der Technoilogie mit Alufolie um den Kopf gewickelt durch die Strassen laufen ;-D
Kommentar ansehen
24.12.2011 00:17 Uhr von mayan999
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
IBM ! ein von freimaurern verseuchter großkonzern der superlative.

mehr muss man nicht wissen !
Kommentar ansehen
24.12.2011 12:47 Uhr von limasierra
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
oh man Leute, Leute... Googelt Mindcontrol...

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bulgarien: Zugunglück - Gastanks explodiert, mindestens vier Tote
21st Century Fox will den TV-Bezahlsender Sky für 21,8 Milliarden Euro übernehmen
US-Präsidentenwahl: Russlands Einmischung soll Trump zum Sieg verholfen haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?