20.12.11 17:51 Uhr
 484
 

Rapper Bushido beschimpfte Hilfspolizisten als "Vollidiot" - 19.500 Euro Strafe

Der Rapper Bushido ist heute von einem Berliner Amtsgericht zu einer Geldstrafe von 19.500 Euro verurteilt worden. Der Rapper war allerdings nicht selbst zum Prozess erschienen.

Bushido soll im Oktober 2010 einen einen Mitarbeiter des Ordnungsamtes als "Idiot" bezeichnet haben, weil der Rapper 15 Euro für ein Verkehrsvergehen zahlen sollte, sich aber weigerte.(ShortNews berichtete)

Daraufhin erhielt Bushido einen Strafbefehl über 21.000 Euro, gegen den er aber Widerspruch einlegte. Bereits im Jahr 2009 hatte der Rapper einen Polizisten beleidigt und musste dafür 10.500 Euro Strafe zahlen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Strafe, Rapper, Bushido
Quelle: www.stern.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuseeland: Kim Schmitz darf an die USA ausgeliefert werden
Regensburg: Krematorium entsorgte heimlich Leichen
Barcelona: 160.000 Demonstranten fordern die Aufnahme von Flüchtlingen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.12.2011 17:51 Uhr von Kamimaze
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
Also, ohne jetzt Bushido verteidigen zu wollen, aber knapp 20.000 Euro für Beleidigung ist ganz schön happig, so eine Summe kann bei einer Durchschnittsfamilie schon mal an die Existenz gehen.
Kommentar ansehen
20.12.2011 17:56 Uhr von Pikatchuu
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
@Autor. Bei Normalverdienern würden da auch nur 300€ anfallen.

Vor allem war es nur ein Hipo. also nicht mal irgendwas richtiges.

Er hat doch Geld, wieso regt er sich über 15€ auf, Depp.
Kommentar ansehen
20.12.2011 18:18 Uhr von Pils28
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Ist auch egal, wem man beleidigt. Eine Hilfssheriff zu beleisigen ist auf jeden Fall nicht clever. Und wenn sich eine Strafe von 20.000€ errechnet, dann ist das nun einmal so und er muss es zahlen. Er kann natürlich, wie jeder andere auch entsprechende Zeit die Ersatzhaft antreten, so für das Gangster Image oder so.
Kommentar ansehen
20.12.2011 18:34 Uhr von architeutes
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Vollidiot beschimpft Bushido als Hilfspolizisten , Freispruch. oder
Voller Bushido hilft Polizisten , Lebenslänglich.

[ nachträglich editiert von architeutes ]
Kommentar ansehen
20.12.2011 19:22 Uhr von kobold2001
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Wahrscheinlich hatte er Recht: Aber wer die Wahrheit sagt muss mit den Konsequenzen leben
Kommentar ansehen
20.12.2011 20:17 Uhr von gerrig
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Dummbeutel: Was für ein Dummbatz...
hätt er doch mit seinem Bambi gewedelt, dann wär es nicht so teuer geworden.....
Kommentar ansehen
20.12.2011 22:55 Uhr von sammy90
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
jaja so ist das wenn man ein vorbild für integration ist
Kommentar ansehen
21.12.2011 00:47 Uhr von Zitronenpresse
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ist denn überprüft worden, ob der Ordnungsfreund auch tatsächlich kein Vollidiot ist?

Pauschal davon auszugehen, Hilfspolizisten seien keine Idioten, halte ich - na, sagen wir mal - für ein wenig abenteuerlich ;)

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mord an Kim Jong Uns Halbbruder: Malaysia beruft Nordkoreas Botschafter ein
NRW will Wahlkampfauftritt von Recep Tayyip Erdogan verhindern
Bamf soll Erlaubnis bekommen, Mobiltelefone von Asylbewerbern zu überprüfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?