20.12.11 16:45 Uhr
 185
 

Österreich: Ältestes steinzeitliches Werkzeug im Alpenraum gefunden

An dem Fluss Enns, zwischen den österreichischen Bundesländern Niederösterreich und Oberösterreich, entdeckte schon im Jahr 2010 ein Hobbyarchäologe sieben Teile von einstig verwendeten Werkzeugen aus scharfkantigem Gestein. Es handelt sich dabei um Relikte aus einer vor 500.000 Jahren stammenden Zeit.

Der als Steinzeit-Experte renommierte Forscher Alexander Binsteiner bezeichnete die Funde nun als die bisher ältesten Artefakte, die jemals im gesamten Alpenraum registriert wurden. Die Fundstelle in dem Ort Haidershofen sei seiner Meinung nach wahrscheinlich ein damaliger Schlachtplatz gewesen.

Die spitzen Keile hatten die Vorläufer der Menschen, der Typ "Homo erectus" also, zur Teilung der erlegten Wildtiere benutzt. Die dazu notwendigen Werkzeuge wurden aus den Flusskieseln zu scharfen Faustkeilen gefertigt. Vergleichbare Funde gab es nur in Nordspanien, Südengland und Georgien.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Österreich, Fund, Archäologie, Steinzeit, Werkzeug
Quelle: www.salzburg.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Blauflügelamazone: Neue Papageienart in Mexiko entdeckt
Österreich: Schlangen entfliehen dem Wetter in Gärten und Hausflure
Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: Fäkalbakterien unter anderem in Eis von Starbucks gefunden
FPÖ-Posting gegen Homo-Ehe: "Franz soll nicht Lois heiraten und Sepp adoptieren"
Das "scharfe S" gibt es jetzt auch offiziell als Großbuchstaben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?