20.12.11 13:49 Uhr
 486
 

England: Mann baut breiteren Schornstein, damit Weihnachtsmann durchpasst

Der sechsjährige Leo Park aus England hatte die große Sorge, dass der Weihnachtsmann nicht durch den Schornstein seines Hauses passen würde. Der Schornstein entspricht den in England üblichen Normwerten.

Besorgt schrieb er einem lokalen Bauunternehmer, dass das Familienhaus über diesen in seinen Augen unpassenden Kamin verfüge und der Bauherr Jeremy Paxton reagierte.

Er ließ den ersten "Weihnachtsmann-freundlichen" Schornstein weltweit errichten und nun ist der kleine Junge glücklich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: England, Weihnachtsmann, Schornstein, Bauen
Quelle: www.telegraph.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde
Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden
Bahnpanne: Zum wiederholten Mal rast ICE an Halt in Wolfsburg vorbei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.12.2011 14:01 Uhr von rubberduck09
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Die Einbrecher freuts können die ja jetzt prima da rein.
Kommentar ansehen
20.12.2011 14:17 Uhr von Abdul_Tequilla
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Cooler Vater ! Selbst wenn es für Erwachsene keinerlei Sinn macht und zudem noch mit Kosten verbunden ist, den Schornstein zu erweitern, hat er der berechtigten Nachfrage seines Sohnes Rechnung getragen, was die Schornsteinverbreiterung wiederum sinnvoll macht. Einfach cool !
Kommentar ansehen
20.12.2011 14:24 Uhr von Smoothi
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist wie die Sache mit Gott... Es lässt sich ja nicht wirklich beweisen, dass es ihn nicht gibt (so die Kirche)

Gibt es bereits einen Beweis für die Nichtexistenz des Weihnachtsmanns?

irgendwie süß das Ganze ;D
Kommentar ansehen
20.12.2011 15:28 Uhr von architeutes
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Klasse: Das ist doch eine nette Geschichte , man sollte Kindern ihre
Träume lassen .
Kommentar ansehen
21.12.2011 00:07 Uhr von architeutes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist schon wichtig als Kind ist bei uns der Weihnachtsmann im Kamin ,
steckengeblieben . Keiner hat`s gemerkt , so ist er dann
mitsammt den Geschenken verbrannt . Im nächsten Jahr ist
der Osterhase in den Brunnen gestürzt , und Opa hat im
Vollrausch das Sandmändchen überfahren . Ich habe mich
bis heute nicht davon erholt. Prost..klick
Kommentar ansehen
21.12.2011 03:40 Uhr von Bastelpeter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja, die Inselbewohner (Briten): haben schon eigenartige Vorstellungen, Ihrem Glauben an Santa Ausdruck zu verleihen. Aber nun kommt er wenigstens durch :-)
An den Weihnachtsmann: Santa, please stop here!
Kommentar ansehen
22.12.2011 04:51 Uhr von iarutruk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
als aufmerksamer beobachter habe ich auf dem bild erkannt, dass er den kamin nicht verbreitert hat, sondern für den besorgten jungen einen aufsatz mauern ließ, der eine verbreiterung vortäuschen soll. dies wird dem jungen irgendwann auch mal klar und dann denkt er, das war aber eine schöne verarsche meines daddy´s. trotzdem eine tolle sache.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Politiker warnen vor Stimmungsmache und Hetze gegen Flüchtlinge
Fußball/1. Bundesliga: Darmstadt 98 entlässt Trainer Norbert Meier
"Tagesschau" berichtet nun doch über Mord an Freiburger Studentin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?