20.12.11 09:43 Uhr
 513
 

Museum Barnabas Suebu: Penisrohre und Seelenboote - Exponate aus Papua-Neuguinea

Das neu entstehende Museum "Barnabas Suebu" in Gelnhausen zeigt in einer neuen Sammlung zahlreich zusammengetragenen Exponate aus Papua-Neuguinea. Die Eröffnung des Museums ist für Mai 2012 geplant.

Initiator des Projekts ist der Sammler und Arzt Werner Weiglein. Er war es auch, der die meisten der Ausstellungsstücke zusammengetragen hat. Weiglein hofft, dass sein Museum, das nach dem Gouverneur von Papua "Barnabas Suebu" benannt ist, jährlich rund 10.000 Besucher anlockt.

Gezeigt werden dann unter anderem auch Penisrohre, Totenschädel und Skalpe, die in der Kultur des Landes fester Bestandteil sind. Zu sehen wird dann auch ein "Seelenboot" sein. "So etwas ist nur sehr schwer zu kriegen", sagte Weiglein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Ausstellung, Museum, Exponat, Papua-Neuguinea, Barnabas Suebu
Quelle: www.hr-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Bildung - Weg von der Evolutionstheorie, dafür "Lebewesen und die Umwelt"
Zensur? Künstler darf keine Twitter-Werbung mit Donald-Trump-Karikatur machen
"Einstürzende Neubauten" gaben experimentelles Konzert in der Elbphilharmonie

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Jürgen Klopp will angeblich Joe Hart als Liverpool-Torwart
Studie: Die meisten Flüchtlinge wollen in Deutschland bleiben