20.12.11 07:39 Uhr
 489
 

Gröpelingen: SEK befreit Frau aus der Gewalt ihres Lebensgefährten

In Gröpelingen hat ein SEK der Polizei eine 26 Jahre alte Frau aus der Gewalt ihres 37-jährigen Lebensgefährten befreit. Der Mann hatte die junge Frau nach einem Streit drei Tage eingesperrt.

Der 37-Jährige drohte dem Bruder der Frau am Telefon, sie zu töten. Forderungen stellte er allerdings nicht. Beim Zugriff des SEK erlitt der Täter, der wohl an einem Herzfehler leidet, einen Schwächeanfall. Er musste medizinisch behandelt werden und wurde in ein Krankenhaus eingeliefert.

Eine Hausbewohnerin sagte: "David litt unter starken Stimmungsschwankungen. Mir hat er einmal die Wohnungstür eingeschlagen, weil ich ihm nicht schnell genug was zu essen gegeben habe."


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Gewalt, Befreiung, SEK, Lebensgefährte
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einbrecher stehlen bei Berliner Polizei Orden und Anstecker
USA: Vater erschreckt Tochter mit Clownsmaske und Nachbar schießt auf ihn
Versuchter Angriff auf Kanzlerin: Staatsschutz-Ermittlungen gegen 63-Jährige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.12.2011 08:40 Uhr von Bokaj
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Stimmungsschwankungen???? Der Mann ist psychisch krank und gehört in die Psychatrie.
Kommentar ansehen
20.12.2011 12:11 Uhr von zkfjukr
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
nen hund: würde man einschläfern...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"
Herr Altmaier (CDU - Kanzleramtschef) empfiehlt statt AFD besser nicht zu wählen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?