19.12.11 16:03 Uhr
 2.090
 

Nordkorea: Kim Jong-Un nutzt Amt für angebliche Kurzsteckenraketentest aus

Nachdem der langjährige Diktator Nordkoreas, Kim Jong-Il, am vorgestrigen Samstag verstorben ist, steht sein Sohn Kim Jong-Un als Nachfolger fest (ShortNews berichtete). In seiner ersten Amtshandlung soll er sogleich eine aggressive Machtpolitik gezeigt und Kurzstreckenraketen abgefeuert haben.

So lauten zumindest die Berichte des Nachbarlandes Südkorea, welches sich seit dem Tod des Diktators in Alarmbereitschaft sieht, auch wenn das südkoreanische Militär die Tests bislang nicht bestätigte.

Zwischen den beiden Nachbarländern herrscht seit Ende des Korea-Kriegs in den 50er Jahren offiziell Kriegszustand. Auch Japan und China sehen den Entwicklung beunruhigt entgegen. Japan berief sogar den Sicherheitsrat ein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: itsuki
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Nordkorea, Rakete, Amt, Kim Jong-un
Quelle: www.spiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.12.2011 16:10 Uhr von derSchmu2.0
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Diese Nachricht steht auf wackeligen Beinen die Tests werden in regelmaessigen Abstaenden durchgefuehrt...es ist aeusserst Wahrscheinlich, dass solch ein Test fuer heute schon laenger geplant war...ansonsten wuerden die Nordkoreaner alte Vereinbarungen mit den USA z.Bsp. riskieren, wo sie doch vor nicht allzulanger Zeit das Urananreicherungsprogramm gegen Hilfslieferungen eingestellt haben...

...btw, ich kenne jetzt den wahren Vorteil einer Demokratie gegenueber einer Diktatur...da die wenigsten politischen Fuehrer in einer Demokratie waehrend ihrer Amtszeit das zeitliche segnen, ist die Wahrscheinlichkeit dort gering, dass ihnen jemand eine Traene nachweint...
Kommentar ansehen
19.12.2011 16:57 Uhr von Staplerfahrer-Klaus
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
naja: Das ist vom 29.11 noch mit seim Papa. Das muss noch nichts sagen.
Kommentar ansehen
19.12.2011 18:14 Uhr von TheInfamousGerman
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@H311dr1v0r: Keine Ahnung ob das von dir mal wieder Ironie ist, aber ich war selbst mehrmals in Nordkorea und hab gesehen wie schlecht es den meisten Menschen dort geht.
Deshalb stimme ich dir das erste mal zu.
Kommentar ansehen
19.12.2011 19:02 Uhr von demoness
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Was ist das für ein Titel??? Da kann ich auch schreiben: "Merkel nutzt ihr Amt für Staatsbesuche aus"!

Springer lässt grüssen.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?