19.12.11 14:57 Uhr
 680
 

Argentinien: Tormann beißt Fußballer blutig

Beim Halbfinale des argentinischen Liga Roca de Córdoba-Turniers kam es zu einer Auseinandersetzung zwischen einem Spieler und einem Tormann.

Der Angreifer von Deportivo Motokart wurde vom Torman Orozco der gegnerischen Mannschaft Recreativo Estrellas ins Gesicht und damit blutig gebissen.

Die Fleischwunde des Spielers klaffte weit auseinander und musste sofort von einem Notarzt versorgt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Argentinien, Blut, Torwart, Fußballer, Biss
Quelle: www.11freunde.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußballstar Cristiano Ronaldo nahm 2015 600.000 Euro pro Tag ein
Bei Manchester United ausgemustert, doch Schweinsteiger hat Vertrag sicher
Doping/Wada: Mehr als 1.000 russische Sportler sind Dopingsünder

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.12.2011 15:07 Uhr von Delios
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Laut: dem Video und der Quelle genau andersherum ._0
Kommentar ansehen
19.12.2011 15:24 Uhr von wrigley
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tormann: klingt ja mal richtig beschissen :D
Kommentar ansehen
19.12.2011 15:27 Uhr von JensGibolde
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Tormann beißt Fußballer blutig: und der tormann ist kein fußballer??

" zwischen einem Spieler und einem Tormann. "

und der tormann ist auch kein spieler, oder was?
Kommentar ansehen
19.12.2011 16:32 Uhr von _-Chris-_
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
vielleicht: dachte er gerade an ein argentinisches Rindersteak :-)

[ nachträglich editiert von _-Chris-_ ]
Kommentar ansehen
19.12.2011 19:10 Uhr von GangstaAlien
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mike tyson: hat ihn bestimmt trainiert

[ nachträglich editiert von GangstaAlien ]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Baden-Württemberg: Teenie-Party gerät mit ungebetenen Gästen außer Kontrolle
Justiz: Immer mehr islamistische Straftäter in deutschen Gefängnissen
Bulgarien: Zugunglück - Gastanks explodiert, mindestens vier Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?