19.12.11 14:12 Uhr
 97
 

Hybrid: Toyota Prius ist und bleibt die Nummer eins

Hybridautos kommen aktuell mehr und mehr auf den Markt, Grund genug für die Zeitschrift "Auto Bild", einen (Vergleichs-)Test zu machen. Untersucht wurden daher alle neun Hybridmodelle, die in Deutschland für unter 60.000 Euro zu kaufen sind.

Das Fazit erscheint eindeutig, mit 4,5 von Sternen ist und bleibt der Toyota Prius die hybride Nummer eins, wobei Toyota (inklusive Lexus) scheinbar am besten wegkam, denn auch Auris HSD, Lexus CT 200h und Lexus RX 450h konnten punkten.

Ebenfalls gut dabei waren der Infiniti M35h (vier Sterne), sowie die Honda-Modelle CR-Z, Jazz Hybrid (jeweils vier Sterne) und Insight (3,5 Sterne) Eine Schlappe hingegen erlitt der Audi Q5 Hybrid mit nur drei Sternen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DP79
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, Test, Vergleich, Hybrid, Toyota Prius
Quelle: www.green-motors.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.12.2011 14:12 Uhr von DP79
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Wirklich verwunderlich erscheint das Ergebnis und die Topplatzierung des Toyota Prius wohl kaum. Wo die Japaner schon über ein Jahrzehnten werken, kommen die Deutschen gerade erst in Fahrt...
Kommentar ansehen
19.12.2011 14:20 Uhr von anderschd
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Und was er auch bleibt: Hässlich wie die Nacht sein.

Mal ehrlich, findet den jemand schön, zählt das aussehen gar nicht beim Hybrid?

[ nachträglich editiert von anderschd ]
Kommentar ansehen
19.12.2011 14:26 Uhr von DP79
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Okay: da geb ich Dir vollkommen recht. Aber mal ehrlich, einen wirklich schönen Toyota gibt es aktuell doch gar nicht - Ausnahme für mich wäre allein der neue GT 86, aber auch der reißt mich nicht vom Hocker...
Kommentar ansehen
19.12.2011 14:27 Uhr von Jaecko
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Naja mir gefällt er aussen auch nicht. Aber "gut aussehen" und "aerodynamisch" passen leider nicht immer zusammen.
V.a. ist der Kübel hinten raus nicht wirklich übersichtlich.
Was nutzt mir ein Hybrid, wenn er super aussieht, aber nen Luftwiderstand hat wie ein Ford Modell T?
Kommentar ansehen
19.12.2011 14:44 Uhr von Koeniglich
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Früher haben die deutschen "Autos" gebaut.

Jetzt bauen es die Japaner. Wären die deutschen nicht so Markengeil würden sie jetzt Lexus anstatt Mercedes oder BMW fahren.
Kommentar ansehen
19.12.2011 17:55 Uhr von wussie
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Koeniglich: Wäre aber auch scheiße wenn jeder Depp mit nem Lexus rumfährt. Ich finde es gut, dass unterschätzte Autos selten sind, weil da viel eher weiß was man hat. Ich lass die Deutschen ruhig mit ihren Mercedes und BMWs fahren, nur weil sie ein Statussymbol brauchen. Ich bin trotzdem zufriedener mit meinem Auto.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?