19.12.11 12:21 Uhr
 160
 

Mordanklage unwahrscheinlich: Kann Beate Zschäpe nur wegen Brandstiftung angeklagt werden?

Die Rechtsterroristin Beate Zschäpe sitzt derzeit in U-Haft, wo sie beharrlich schweigt. Ihr wird die Mittäterschaft in der Zwickauer Zelle vorgeworfen, die für mehrere Morde verantwortlich ist.

Doch höchstwahrscheinlich wird man ihr nichts nachweisen können, so dass eine Mordanklage unwahrscheinlich ist. Nur die Brandstiftung in ihrer eigenen Wohnung wird Zschäpe zu Last gelegt werden können.

Solle man ihr nichts nachweisen können, wird auch die Gruppe "Nationalsozialistischer Untergrund" nicht als Terror-Organisation eingestuft werden können, denn laut Paragraf 129a benötigt es drei Person für eine Terrorgruppe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Terror, Anklage, Rechtsextremismus, Beate Zschäpe
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gefängnis lässt Pralinen-Geschenk für Beate Zschäpe von Psychiater nicht zu
NSU: Neues Gutachten bescheinigt Beate Zschäpe verminderte Schuldfähigkeit
"Nicht zumutbar": Pflichtverteidiger wollen Beate Zschäpe nicht mehr vertreten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.12.2011 12:29 Uhr von Pils28
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Die wird bestimmt noch als V-Dame: gebraucht, sonst wäre sie bestimmt auch schon vergeselbstmordet worden.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gefängnis lässt Pralinen-Geschenk für Beate Zschäpe von Psychiater nicht zu
NSU: Neues Gutachten bescheinigt Beate Zschäpe verminderte Schuldfähigkeit
"Nicht zumutbar": Pflichtverteidiger wollen Beate Zschäpe nicht mehr vertreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?