19.12.11 12:08 Uhr
 10.326
 

Neue GEZ-Regelung: Verband Deutscher Grundstücksnutzer spricht von "Abzocke"

Besitzer größerer Datschen in Brandenburg könnte die neue Regelung zu Rundfunkgebühren, die ab 2013 gelten soll, teuer zu stehen kommen.

Der Verband Deutscher Grundstücksnutzer spricht von "Abzocke", denn nach den neuen Bestimmungen würden auch Besitzer von Wochenendhäuschen in Kleingärten voll zur Kasse gebeten. Der Verband spricht von einer Doppelbelastung, die man den Menschen nicht zumuten dürfe.

Die Politik widerspricht und weist daraufhin, dass der Kleingärtner nur nachweisen müsse, dass er seine Datsche nicht als Wohnsitz nutzt. Ein fast unmöglicher Nachweis, denn laut Staatsvertrag sind die Häuschen explizit zum Wohnen geeignet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Havelmaz
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutschland, Abzocke, Verband, GEZ, Regelung
Quelle: www.maerkischeallgemeine.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

42 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.12.2011 12:18 Uhr von derSchmu2.0
 
+108 | -3
 
ANZEIGEN
Hab am Freitag schon das Kotzen gekriegt: als ich auf oeffentlich rechtlichen Radiosendern (dafuer zahle ich GEZ) ueberall diese Lobhudelei ueber die neue Regelung gehoert habe...von wegen, das kommt ja allen Gebuehrenzahlern zu Gute, weil nun die unfairen Schwarzseher und -Hoerer auch fuer die "Ware" zahlen muessen und nicht nur die legalen Konsumenten...hallo? hat mich schon mal jemand gefragt, ob ich diese Ware ueberhaupt haben moechte? Auch waere das ja viel einfacher fuer alle, weil man ja nun nicht mehr nach diversen Geraeten fragen muss und Informationen ueber den Familienstand etc nachhaken muss...und damit der Verbraucher auch nicht gezwungen wird, diverse Informationen herauszugeben...das mit diversen Geraeten ist ja auch so uebel...wuerden die Sender dem einfachen Informationsauftrag nachkommen, braeuchten die keine aufgedrehten Webportale etc...einfach den Rest ueber bezahlbare Inhalte machen und gut is...aber dann koennte man sich die doppelten Berichterstattungen von irgendwelchen Hochzeiten, die neuen Studios, die wasserkopfmaessigen Verwaltungsapperate etc leisten...naja, ich darf also demnaechst mit ca 150Eur weniger im Jahr auskommen...gut, dass ich als Durchschnittsverdiener bei den Rentenbeitraegen ja 4Euro im Monat mehr behalte...
Bei sowas ueberlege ich ja, ins nahe Ausland auszuwandern...da kann ich dann ARD und Co umsonst empfangen...
Kommentar ansehen
19.12.2011 13:10 Uhr von spatenkind
 
+22 | -4
 
ANZEIGEN
hmmm also dadurch dass nun all die ganzen "Schwarzseher" auch bezahlen müssen, müsste der Gesamtbeitrag für alle ja sinken.
Wenn ich das richtig im Kopf habe, tut er das nicht.
Ok, gut... also haben die ÖR deutlich mehr Geld zur Verfügung.... das kann dann ja eigentlich nur bedeuten, dass das Programm deutlich verbessert wird =)
Man darf auch gespannt sein....

PS: vielleicht wird ja sogar wieder der Satellit für die Übertragung nach Afghanistan zu unseren Soldaten in Betrieb genommen =)
Kommentar ansehen
19.12.2011 13:38 Uhr von miyoko
 
+6 | -37
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.12.2011 13:44 Uhr von Mika_lxxvii
 
+4 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.12.2011 13:52 Uhr von JesusSchmidt
 
+9 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.12.2011 13:58 Uhr von culturebeat
 
+3 | -40
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.12.2011 14:02 Uhr von Norman-86
 
+19 | -6
 
ANZEIGEN
GEZ fürn Arsch Die wollen bestimmt irgentwann noch Geld fürs klo kacken..

Die Probieren echt an jederecke Geld zu machen, hauptsache die Bürger Bezahlen alles Doppelt.

bsp.
- Radio höheren Kostet Strom
- Fernsehschauen kostet Kabelgebühr & Strom

Und zusetzlich soll man für ALLES extra GEZ zahlen.

Rechnet das mal zusammen nur fürs Fernsehschauen was da zusammen kommt für einen Monat.

Und wenn man alle Geräte zusammen Rechnet da kommt einiges zusammen.

Die GEZ ist einfach nur Banane, man muss das machen was die sagen ohne das uns jemand fragt. Das wäre wie ich als normal Bürger stelle heute eine Regelung dafür das man Luft Atmen darf muss man 20 Euro Gebühr Bezahlen. Und wer sich nicht dran hält muss Strafe zahlen.
Kommentar ansehen
19.12.2011 14:17 Uhr von derSchmu2.0
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Mika_lxxvii: schon probiert, wurde abgelehnt...die Begruendung hab ich nicht mehr...auch nicht im Kopf...schon allein deswegen, weil die Begruendung so abstrus war, hab ich sie nicht mehr im Kopf...so ne Petition will ja auch gut begruendet sein und angeblich habe ich da zu ungenau formuliert...

was die Objektivitaet und unabhaengige Berichterstattung angeht...derjenige, der noch daran glaubt, sollte mal ueberlegen, welcher Kuengel sich da in diversen Versammlungen der Sender sich die Klinke in die Hand gegeben- oder zerstritten hat...da hatten einige Parteien ihre Finger im Spiel.

Was mit den Mehreinnahmen angeht, will ich garnicht wissen...qualitative Sendungen darf man nicht erwarten...politisch interessante Sendungen, die auch mal Dinge hinterfragten, waren derart einseitig, dass ich diese komplett boykottiere.

Womit ich noch was anfangen kann, sind regionale Sender und auch fuer Kinder finde ich gewisse Formate gelungen.
Da ich aber keine Kinder habe und auch nicht die Vetternwirtschaft vor allem bei regionalen Senderprojekten unterstuetzen moechte, sehe ich nicht ein, warum ich nun noch mehr zahlen muss...
...Alleine die Gesellschaftliche Entwicklung zeigt schon, dass es insgesamt nicht weniger wird, was uns die Sender suggerieren wollen, sondern viel mehr Abgaben kassiert werden, da die Haushalte aus immer weniger Mitgliedern bestehen und es daher kein Unterschied macht, ob Sohnemann noch bei den Eltern wohnt oder ne eigene Bude hat...
Kommentar ansehen
19.12.2011 14:19 Uhr von Enki77
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
das liebe Geld: bei knapp 40 Mio. Haushalten in Deutschland und knapp 200,- € p.a. reden wir hier von 8 Milliarden Euro pro Jahr.
Ich hab immer noch nicht verstanden wo das Geld hinfließt.

Die Prosieben Sat1 Gruppe kommt mit 3 Milliarden p.a. aus, und hat dann noch 670 Mio Gewinn
vor Steuern und Zinsen. Die RTL Group kommt mit 5,5 Mrd. aus und hat 1,1 Mrd. Gewinn vor Steuern und Zinsen

Damit haben wir also die wichtigsten privaten die mit 5,9 Mrd. auskommen und ein besseres Programm bieten.

Warum man noch die Gebühren erhöht, auch wenn ja jetzt eigentlich mehr Leute zahlen müssten, warum man das bisschen Werbung was dort läuft abschaffen will, versteh ich auch nicht. Das geht letztlich auch auf meine Kosten.

Edit: Die GEZ zieht bereits jetzt schon 7,5 Mrd. ein, dazu kommen noch die Werbeeinnahmen der Sender.

http://www.gez.de/...

[ nachträglich editiert von Enki77 ]
Kommentar ansehen
19.12.2011 14:25 Uhr von makabere_makkaroni
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
haha, die GEZ kriegt noch meine retourkutsche :D: "frau ........,

night gemeldet beuí uns unter neuer adresse bla bla, geräte anmelden bla bla....."

wollte erst ganz formell korrekt zurückschreiben und im Schreiben angeben dass ich als Studentin nicht gebührenpflichtig bin, aber jetzt kriegen die einfach nen Brief von mir (hab den Wisch verloren) wo ich denen einfahc nur eine Immatrikulationsbvescheinigung schicke mit einem Satz: "Ich bin als Studentin nicht gebührenpflichtig".

Das beste an dem ganzen ist, dass ich das sogar legal darf :D
Kommentar ansehen
19.12.2011 14:34 Uhr von spatenkind
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
@ miyoko: Ich muss dir leider in manchen Teilen widersprechen.
Von einem "fairen modell" kann hier keine Rede sein. Warum sollte ein Unternehmer für jeden seiner Mitarbeiten bezahlen, obwohl die meisten auf der Arbeit das Angebot der ÖR nicht nutzen können/ dürfen/ sollen.
Der Mitarbeiter selber muss dann auch nochmal für seinen Haushalt zahlen.
Studenten die öfters neben dem elterlichen Haus noch einen zweiten Wohnsitz haben, müssen den Zuschlag von 5 Euro auch noch extra bezahlen. Das klingt vielleicht nicht viel, sind aber immerhin 60 € im Jahr.
60€ die einfach im Jahr fehlen und es gibt einige Gewerkschaften die schon für weniger Geld auf die Straße gegangen sind.

"[...]dass es öffentliche Sender gibt die überall zu empfangen und unabhängig vom Staat sind."
Die unabhängigkeit vom Staat zweifel ich persönlich auch an, habe allerdings keine Beweise dafür und lasse das mal so stehen. Was ich aber Beweisen kann ist, dass die ÖR NICHT überall zu empfangen sind.
Beispiel unsere Soldaten in Afghanistan. Sie zahlen für die Zeit ihres Kampfeinsatzes weiterhin ihre Gebüren, die ÖR allerdings haben den Satelliten aus "kostengründen" abgeschaltet. Eine bodenlose Frechheit wie ich finde wenn man bedenkt, dass die ÖR im Jahr knapp 7,4 Millarden Euro zu Verfügung haben und der Satellit im Jahr 1 Millionen kostet.

Die ÖR haben auch den staatlichen Auftrag bildende und kulturelle Fernsehsendungen auszustrahlen. Für einen typischen RTL und RTL2 Zuschauer mag das aktuelle Programm vielleicht wirklich bildend und kulturell sein, wer allerdings Wert auf Professionalität legt und gute Berichterstattungen legt, findet das Programm fade und langweilig. Da hat selbst Dmax bessere Reportagen.
Zeitgemäß ist das Programm auch nichtmehr.

"aher sollte man die Gebühren nicht zwingend als "Nutzungsgebühr" verstehen, sondern eine Solidaritätsbeitrag"
Das beste zum Schluss. Zunächst: ich zahle schon genug Solidaritätsbeiträge und habe persönlich keinen Nutzen davon. Eher im Gegenteil.
Wenn ich von den Leuten, für die ich diese Solidaritätsbeiträge zahle, beschimpft, beleidigt und berdroht werde habe ich persönlich keine Lust mehr weiter irgendwelche Beiträge zu zahlen.
Kommentar ansehen
19.12.2011 14:38 Uhr von Dracultepes
 
+6 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.12.2011 14:49 Uhr von GroundHound
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
@miyoko: Unabhängige Berichterstattung???
Schauen Sie sich mal an, wer in der Rundfunkräten sitzt. Es sind lauter Politiker.
Und die Ministerpräsidenten bestimmen, wer Intendant wird, je nachdem wer ihnen genehm ist.
http://www.spiegel.de/...

Von unabhängiger Berichterstattung zu sprechen, ist vollkommener Hohn.

[ nachträglich editiert von GroundHound ]
Kommentar ansehen
19.12.2011 15:10 Uhr von mcSteph
 
+11 | -6
 
ANZEIGEN
@JesusShit: Dein Dummgeschmiere kannst Du Dir sparen, es haben sich nicht nur "SED-Bonzen" auf grund von irgendwelcher aus Deiner bekloppten Phantasie entstandenen Vitamin-B-Vorteile "riesige" Häuser hin setzen lassen.

Dein Troll-Gelaber ist echt zum kot...n. Wenn man keine Ahnung hat (wie Du mit Deinem Dummgeschmiere hier beweist) dann sollte man einfach mal die Fresse halten!
Kommentar ansehen
19.12.2011 15:22 Uhr von tafkad
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@spatenkind: Was bitte ist ein Schwarzseher?
Kommentar ansehen
19.12.2011 15:31 Uhr von xyr0x
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Johnny_Speed, Sammelklagen gibt es in Deutschland aber nicht. Es müsste jeder einzeln Klage erheben.
Kommentar ansehen
19.12.2011 15:47 Uhr von spatenkind
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@ tafkad: "Schwarzseher
Substantiv, m

Silbentrennung:
Schwarz·se·her, Plural: Schwarz·se·her

[...]

Bedeutungen:
[1] jemand, der alles - besonders Zukünftiges - pessimistisch betrachtet
[2] jemand, der illegal fernsieht (also ohne Gebühren zu bezahlen) "

Quelle: http://de.wiktionary.org/...

[ nachträglich editiert von spatenkind ]
Kommentar ansehen
19.12.2011 16:05 Uhr von to.bey
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Technologie hin oder her Kurt Beck (SPD) : Es ist ein bedeutender "Meilenstein für unsere Medienordnung, der uns einmal mehr zum Vorreiter in ganz Europa macht und dessen technologieneutraler Ansatz Vorbildfunktion für zahlreiche andere Staaten haben dürfte."


Für mich wäre es ein technologischer Meilenstein, wenn sich jeder Bürger aussuchen könnte was er gucken oder hören möchte.

Wie das aussieht? Jeder Haushalt bekommt eine Liste, mit Sendern oder Radiostationen die man empfangen kann. Dort kreuzt man diese an die man gucken will. Die Sender werden dann freigeschalten. Dafür bezahle ich dann auch gerne. Die nicht gewählten Sender stehen dann einfach nicht zur Verfügung.

Aber ja, ich verstehe schon, das würde einen großen Umsatz verlust bedeuten... Arme Medien Landschaft
Kommentar ansehen
19.12.2011 16:38 Uhr von Mika_lxxvii
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@JesusSchmidt: falsch, zu DDR-Zeiten durften die Gartenlauben größer sein, daher gelten sie heute durchaus als Zweitwohnsitz und das nicht nur bei den "Bonzen"

lies mal hier: http://www.shortnews.de/...
Kommentar ansehen
19.12.2011 16:58 Uhr von Madam_Sprout
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
GEZ: GEZ ist und bleibt eine illegale Abzocke.
Es handelt sich um eine Kopfsteuer die dem Grundgesetz widerspricht.
Allein in Dtl. zu leben reicht aus um bezahlen zu müssen, egal ob man diese parteiische eindeutig NICHT-neutrale Berichterstattung sehen/hören will oder nicht.
Ich werde gezwungen ein Produkt zu kaufen das ich nicht bestellt habe, das ich nicht konsumieren will und nicht abbestellen kann, das erfüllt gleich 3x den Tatbestand der nötigung.
Kommentar ansehen
19.12.2011 17:17 Uhr von Floppy77
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
@tafkad: Entweder ein Pessimist oder das Gegenstück zum Hellseher...

@Minipet
"Die können ihre Dreckssender Verschlüsseln und wer die Scheisse schauen will kann sich das wie Pay-TV decodieren."

Und die Leute die sich Pay-TV nicht leisten können sollen dann RTL, RTL II und Co schauen wo sie dumm und dümmer werden?

Sollen sie die GEZ halt abschaffen und dafür die Tabaksteuer erhöhen. Dann freuen sich alle, dass die Gebühr weg ist und ein wesentlich kleinerer Teil der Bevölkerung regt sich wegen teureren Zigaretten auf.
Kommentar ansehen
19.12.2011 17:25 Uhr von DerMaus
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn ich schon für das austerbende Medium TV/Radio bezahle, dann möchte ich dafür auch was bekommen (Sky hat das beispielsweise verstanden) und kein Programm sehen, dass sogar die Generation 65+ langweilt.

Warum klagt denn eigentlich keiner dagegen? Wenn die Verfassungsrichter nicht völlig gegen die Wand gerannt sind (und meiner Erfahrung nach sind das eigentlich die letzten hier mit Entscheidungsgewalt, die halbwegs was drauf haben) sollte man damit doch gute Chancen haben.
Kommentar ansehen
19.12.2011 17:45 Uhr von Dracultepes
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Desert-crusher: @Desert-crusher

Ja ne ist klar, immer der gleiche Scheiss.

@DerMaus
Wie wäre es mit ZDF Neo oder Info. Achne sorry kein +65 langweil Programm aber auch kein Mitten im Leben. Vergiss meinen Vorschlag.
Kommentar ansehen
19.12.2011 18:12 Uhr von MErkelsDDr2.0
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
veschlüsseln: bitte
verschlüsselt doch endlich diese Öffentlichen. wer brauch bitte 10 verschieden ndr, wdr,sender.,? Dann können die ganzen gestörten freaks sich ein abo holen und sind glücklich.
Das ist wie mitGliedschaft im fitnes Center und nicht hingehen.
Kommentar ansehen
19.12.2011 18:23 Uhr von kingoftf
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@Enki77: Damit haben wir also die wichtigsten privaten die mit 5,9 Mrd. auskommen und ein besseres Programm bieten.


Das mit dem besseren Programm war ja wohl hoffentlich ironisch gemeint, außer Massenverblödung ala Casting und gequirlter Kacke ala Bauer sucht Sau läuft da doch nichts....

Refresh |<-- <-   1-25/42   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?