19.12.11 11:50 Uhr
 2.324
 

Kunststoff aus CO2

Bisher galt CO2 immer als Klimakiller, der schuld an der globalen Erwärmung ist. Doch dass CO2 auch einen technischen Nutzen haben kann, zeigt Bernhard Rieger von der Technischen Universität München. Er arbeitet daran, aus CO2 Kunststoff zu gewinnen.

Das von ihm entwickelte Material Polypropylencarbonat lässt sich bereits zu 78 Prozent aus CO2 herstellen und je nach Herstellungsprozess kann es unterschiedliche Eigenschaften haben. Einen Prototypen hat Riegers Team auch schon gebaut: die Schale eines Staubsaugers.

Im CO2 sehen Chemiker einen Wertvollen Rohstoff, der nicht wie von der Politik gefordert, vergraben werden sondern zum Herstellen von Kunststoffen und Medikamenten genutzt werden soll.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Meister89
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Technik, Klima, CO2, Kunststoff
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich
ThyssenKrupp will den Aufzug neu erfinden: Vertikal und horizontal ohne Seile
Zwölf Grad: Kältester Sommer in Moskau seit dem Jahr 1879

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.12.2011 11:50 Uhr von Meister89
 
+21 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist doch ein Verfahren in das investiert werden sollte denn es ist sowohl Ökologisch als auch Ökonomisch.
Kommentar ansehen
19.12.2011 12:31 Uhr von Stigma_Bln
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Wenigstens gibt es Leute, die mal was versuchen. Somit könnte man (sofern es wirklich so vielversprechend ist, wie es geschrieben wird) das CO² ja dennoch speichern und diese Container dann zu solchen Fabriken fahren, die das Zeug herstellen.
Man muss natürlich nur gucken, dass man nicht irgendwann dazu kommt CO² künstlich herzustellen, falls man mehr braucht, als vorhanden ist, aber ich denke das ist relativ unwahrscheinlich. Echt Top. Und wo kommt die Idee mal wieder her? Genau :) Aus unserem Land :)
Kommentar ansehen
19.12.2011 12:43 Uhr von Blood_raven989
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
energieaufwand und neue c02 freisetztung. Man muss natürlich schauen das dieses Verfahren nicht doppelt soviel CO2 freisetz wie verarbeitet wird. Dann wäre es nämlich lächerlich,reine Fossile Energieverschwendung und augenwischerei.

[ nachträglich editiert von Blood_raven989 ]
Kommentar ansehen
19.12.2011 12:49 Uhr von John2k
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist doch Diskriminierung. Warum hetzen alle auf das arme CO2? Dabei brauchen Pflanzen das doch um überhaupt existieren zu können. Ach ja, mit Lügen und Angst lässt sich ja Geld verdienen - Ich vergas.

[ nachträglich editiert von John2k ]
Kommentar ansehen
19.12.2011 15:17 Uhr von Nickman_83
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
aber das wäre es doch: mit sonnenenergie den strom dafür erstellen, dass man das co2 spalten kann und dann den kohlenstoff verarbeiten.

falls das totaler schwachsinn ist, bitte ich um entschuldigung, ich bin kein ass in chemie. aber es klingt so toll... :-)
Kommentar ansehen
19.12.2011 18:10 Uhr von Leeson
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Macht Potsdam schon seid 2010: http://www.iass-potsdam.de/...
Kommentar ansehen
19.12.2011 19:08 Uhr von Jaegg
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@CO2 aka klimakillerlaberei: "So the world´s population inhales at least 80,640,000,000,000 (80.6 trillion) litres of air a day, and converts more than 3,850,000,000,000 (3.85 trillion) litres of oxygen to carbon dioxide."
3,85mio liter * 1,96gr
=> 7,5 mio tonnen co2 / tag
Kommentar ansehen
19.12.2011 20:21 Uhr von Again
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
John2k: "Warum hetzen alle auf das arme CO2? Dabei brauchen Pflanzen das doch um überhaupt existieren zu können. Ach ja, mit Lügen und Angst lässt sich ja Geld verdienen - Ich vergas."
Und mit Strohmann-Argumenten lassen sich Plusse verdienen. So ist die Welt nunmal ;-)

@Jaegg:
Ja und? Was sagt uns das jetzt?

[ nachträglich editiert von Again ]
Kommentar ansehen
21.12.2011 13:48 Uhr von John2k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Again: Ich wollte hier kein Referat schreiben. Ein wenig mitdenken ist angesagt und sollte kein Problem sein, falls man in der 5. Klasse(wahlweise auch etwas später) in Biologie aufgepasst hat. Jeder kann aus einer Aussage eigene Schlüsse ziehen oder es sein lassen.

[ nachträglich editiert von John2k ]
Kommentar ansehen
22.12.2011 00:41 Uhr von Again
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
John2k: "Ein wenig mitdenken ist angesagt und sollte kein Problem sein, falls man in der 5. Klasse(wahlweise auch etwas später) in Biologie aufgepasst hat."
^^ Ja, in Biologie kenn ich mich aus. Trotzdem bleibt es ein Strohmann-Argument, was du da schreibst. Wenn du fragst, warum alle "auf das arme CO2" "hetzen" ist das schon relativ suggestiv. Was sagt uns denn dein Kommentar über die Klimawirksamkeit von CO2?
Kommentar ansehen
22.12.2011 09:27 Uhr von John2k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Again: Nicht viel. Aber es gab schon immer schwankungen im Klima. Da ändert unser bisschen CO2 nun auch nicht mehr viel dran. Das ganze CO2 was wir jetzt wieder freisetzen, war irgendwann freigesetzt gewesen. Es gibt glaube ich andere, viel schlimmere Giftstoffe, um die wir uns kümmern sollten. Vor allem sollten wir uns darum kümmern, dass die Meere sauber bleiben. Es wird immer noch unmengen an vergifteten Stoffen ins Meer gelassen oder abgekippt. ALleine der ganze Plastikmüll der dort herumschwimmt, aber da fühlt sich keiner für zuständig. Gegen CO2 ist ganz einfach vorzugehen. Mehr Pflanzen und Bäume :-) Der Rest lässt sich nicht so einfach lösen. Es ist wohl absichtlich etwas völlig harmloses gewählt worden.

[ nachträglich editiert von John2k ]
Kommentar ansehen
22.12.2011 19:14 Uhr von Again
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
John2k: "Nicht viel. "
Nein, sogar gar nichts.

"Da ändert unser bisschen CO2 nun auch nicht mehr viel dran. "
Aha. Weil es also immer schon Klimaschwankungen gegeben hat, kann der Mensch gar keinen Einfluss haben. Wie kommst du zu diesem Schluß?

"Das ganze CO2 was wir jetzt wieder freisetzen, war irgendwann freigesetzt gewesen."
Und auch hier: Was sagt das über die Klimawirksamkeit von CO2 aus?

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Duisburg: Massiver Widerstand bei Verkehrskontrolle
Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV
Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?