18.12.11 18:02 Uhr
 1.595
 

Strompreise könnten im Jahr 2012 sinken

Millionen von Stromkunden haben Grund zur Hoffnung. Die zuletzt angekündigten Strompreiserhöhungen könnten zu hoch angesetzt sein. Das sagt jedenfalls der scheidende Präsident der Bundesnetzagentur, Matthias Kurth. Außerdem plant der Deutsche Bundestag ein neues Gesetz.

Das soll verhindern, dass gestiegene Kosten einfach an die Kunden weiter gereicht werden. Die gestiegene Produktivität werde dabei aber nicht berücksichtigt. Sollte das Gesetz tatsächlich beschlossen werden, würden die Verbraucher in Deutschland wohl um rund eine Milliarde Euro entlastet.

Allerdings ist Strom nicht der einzige Preistreiber. Auch beim Energieträger Gas wird es für viele Versorgerkunden ab dem kommenden Jahr deutlich teurer. Nach einer durchschnittlichen Erhöhung um sieben Prozent im Jahr 2011 wollen mehr als zwei Drittel der Gasversorger ab 2012 sogar acht Prozent mehr verlangen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Rheinnachrichten
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Jahr, Strom, Gas, stark, Entlastung, Netzagentur
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dakota-Pipeline: Donald Trump wird Baustopp wohl aufheben - Er hat Anteile
Sparmaßnahmen: Air Berlin streicht Flüge nach Mallorca
Umfrage: Personalchefs kritisieren Uni-Absolventen als unselbstständig

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.12.2011 18:02 Uhr von Rheinnachrichten
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Leider funktioniert der Strommarkt noch immer nicht, sonst müsste der Staat, hier der Gesetzgeber, nicht reagieren. Beim Gas könnte sich Ähnliches anbahnen. Für mich als Verbraucher bleiben damit möglicherweise im kommenden Jahr ein paar mehr Euros im Portemonnaie. Doch da wird dem Staat schon etwas einfallen, wie er diese frei werdende Kaufkraft abschöpft.
Kommentar ansehen
18.12.2011 19:06 Uhr von ptahotep
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Ist den schon: der erste April?
Dabei ist doch Weihnachten noch nicht vorbei...
Kommentar ansehen
18.12.2011 19:59 Uhr von Semper_FiOO9
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
aha: "Strompreise könnten im Jahr 2012 sinken"
mhh, aha...
könnten...
Ich könnte im Jahr 2012 im Lotto gewinnen
Ich könnte aber auch im Jahr 2012 nicht im Lotto gewinnen...
-.-

schwachsinnige "News"
Kommentar ansehen
18.12.2011 20:19 Uhr von TeKILLA100101
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Strompreise könnten im Jahr 2012 sinken: tun sie aber nicht
Kommentar ansehen
18.12.2011 22:27 Uhr von Tuvok_
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
LooooL: mach noch´n Witz
Kommentar ansehen
19.12.2011 00:43 Uhr von nyquois
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Hahahaha :D
Selten so gelacht, danke :´D
Eher hacken die sich doch selbst ein Bein ab.

[ nachträglich editiert von nyquois ]
Kommentar ansehen
31.12.2011 17:27 Uhr von fail
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Trotzdem Stromanbieter wechseln!! Über 50% der dt. Bevölkerung haben ihren Stromanbieter noch nicht gewechselt! Ich hoffe, dass Sie nicht dazu gehören. Wenn jeder zum billigsten Stromanbieter wechseln würde, hätten die Grundversorger einen viel höheren Preisdruck!!

Also ab auf http://www.guenstig-energie.com !!

Liebe Grüße ;)

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?