18.12.11 15:20 Uhr
 1.008
 

Drogeriekette Schlecker will weitere Filialen schließen

Die Drogeriekette Schlecker plant im kommenden Jahr weitere Filialen zu schließen und betriebsbedingte Kündigungen auszusprechen. Geschäftsführungsmitglied Lars Schlecker bestätigte, dass es zu weiteren Schließungen kommen wird.

Schlecker hatte bereits Filialen geschlossen ohne dies vorher anzukündigen. Der Betriebsrat wurde in mehreren Fällen nicht rechtzeitig und fristgerecht darüber informiert.

"Wir rechnen mit der Schließung von mehreren hundert Filialen", sagte Achim Neumann von der Dienstleistungsgesellschaft Verdi.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Entlassung, Schließung, Schlecker, Filiale, Betriebsrat, Verdi
Quelle: orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW führt Gehaltsobergrenzen für Top-Manager ein
Brigitte Zypries: "Technologische Plünderung" Europas muss verhindert werden
USA: Hedgefonds-Manager wegen Kritik an Donald Trump fristlos entlassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.12.2011 15:54 Uhr von FellatioShot
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Keine Träne: weine ich diesem mießen und menschenverachtendem Unternehmen nach.

Wer wissen möchte wie dieses Familienunternehmen mit seinen Mitarbeitern umgeht, sollte sich mal den Wiki-Eintrag durchlesen.

"Ver.di hatte Schlecker vorher vorgeworfen, dass festangestellte Mitarbeiter in neue Verträge mit deutlich schlechteren Arbeits- und Einkommensbedingungen gezwungen würden, was über die Zeitarbeitsfirma Meniar („Menschen in Arbeit“) mit Sitz in Zwickau erfolge. Sie zahle einen Stundenlohn von 6,78 Euro während der Tariflohn einer Verkäuferin im Bundesdurchschnitt hingegen bei 12,70 Euro liegt"

oder googeln, z.B.:
http://www.n-tv.de/...
http://www.stern.de/...
die haben sich ihr Grab selbst geschaufelt:
http://www.welt.de/...

[ nachträglich editiert von FellatioShot ]
Kommentar ansehen
18.12.2011 16:54 Uhr von darQue
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@fellatioshot: recht hast du, aber ich fasse es in ein wort:
oooooooooooh!!!
Kommentar ansehen
18.12.2011 17:19 Uhr von Akaste
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
sollten se aber ihren Slogan ändern: "for others - woanders"

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wirtschaftskrise: Türkei bittet jetzt Deutschland um Hilfe
Über 900 "No-GO-Areas" in Europa!
Die Perverse Lust eines Deutschen auf sein Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?