18.12.11 14:08 Uhr
 447
 

31-Jähriger wollte "Schießübungen" machen und löste Polizeieinsatz aus

Am vergangenen Donnerstag kam es in Bischofshofen zu einem Polizeieinsatz, weil ein 31-Jähriger in seinem Garten mit einer Schreckschuss-Pistole herum schoss.

Er hatte sich die Schreckschusspistole erst am Morgen gekauft, wollte sie gleich testen und dachte sich nichts dabei. Die Waffe ist ab 18 Jahren erhältlich.

Ein Polizeisprecher sagte dazu: "Es handelt sich um keine echte Waffe. Die Schreckschusspistole kann grundsätzlich niemanden verletzen". Nun droht ihm eine Anzeige wegen Ruhestörung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Pikatchuu
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schuss, Anzeige, Pistole, Polizeieinsatz, Ruhe, Störung
Quelle: www.salzburg24.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.12.2011 14:08 Uhr von Pikatchuu
 
+3 | -12
 
ANZEIGEN
Egal wie echt oder Unecht so eine Waffe auch ist, mit ihr kann man auch viel Schaden anrichten. Wer schon einmal Reizgas ins Gesicht geschossen bekommen hat, weiß Bescheid. Aber wie Dumm sie auch noch gleich testen zu wollen.

Schaut in die Quelle und macht euch ein Bild von unseren Mitbürgern, es wurde ja alles Zensiert hier :-)

[ nachträglich editiert von Pikatchuu ]
Kommentar ansehen
18.12.2011 16:38 Uhr von iarutruk
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
meiner meinung nach ist alles was mit einem schießgerät zu tun hat waffenscheinpflichtig. man kann eine schreckpistole sehr leicht zu einer tötlichen waffen umfunktioniern.

das weissen auf viele europäische staaten, aber aufgrund ihrer angeborenen faulheit, der maroden gesetze bleibt alles 2ie es ist. umgewandelt ist hier ein schlaflied angebracht

schlafe mein (prinzchen) staatlein ein..
Kommentar ansehen
18.12.2011 17:14 Uhr von Pils28
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wäre doch doof, wenn man Silvester: dann ein Problem hat mit dem Teil hat. Also ich kann es nachvollziehen. Vielleicht hätte der Junge bei einem Einzelschuss bleiben sollen.
Kommentar ansehen
18.12.2011 17:23 Uhr von shadow#
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@iarutruk: "man kann eine schreckpistole sehr leicht zu einer tötlichen waffen umfunktioniern."

Kannst du gerne versuchen.
Aber danach bitte nicht die Arztkosten von der Kasse bezahlen lassen...
Kommentar ansehen
19.12.2011 02:49 Uhr von iarutruk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@shadow# ich ziehe mir mein wissen nicht aus der nase. das habe ich schon vor 30 jahren aus unserer tageszeitung entnehmen können, dass es mörder gegeben hat, die eine schreckschuss pistole durchgebohrt haben.
Kommentar ansehen
19.12.2011 10:37 Uhr von Der Herdecker
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
vor 30 Jahren da konnte man auch noch mit ner "Gasknarre" mal im Wald schiessen, ohne als Terrorverdächtiger festgenommen zu werden.

Vor 30 Jahren, da waren Gaspistolen auch noch kein Druckguss - heute fliegt Dir das Ding komplett um die Ohren.
Kommentar ansehen
19.12.2011 14:39 Uhr von iarutruk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@derherdecker die rede ist von schreckschusspistolen und nicht von gasknarren.

meine meinung ist, dass heutzutage eine schreckschusspistole wirklich zu einer gefährlichen waffe umgebaut werden kann. ich weiß auch, dass der lauf um der patrone einen gewissen geraden lauf geben zu können einen gewisser drall im lauf gegeben werden muss.

aber wenn einen halben meter vor dem opfer stehst, dann ist es egal ob die kugel geradeaus fliegt oder mit einem aufsteigunswinkel von max. 5 ° ins hirn eindringt.
Kommentar ansehen
22.12.2011 15:53 Uhr von Mr.Krabbe
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
sag es wie es ist: Türke mit Schreckschusspistole löst Polizei-Einsatz aus
Kommentar ansehen
05.01.2012 09:13 Uhr von Zephram
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@iatruk: Die Knarre fliegt einem dennoch um die Ohren, bist wohl 40+ wa ? Damals ging das gelegentlich noch, aber man war trotzdem extrem leichtsinnig in eine aufbebohrte Gaswumme eine scharfe Patrone einzulegen ^^

jm2p Zeph

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?