18.12.11 11:28 Uhr
 4.516
 

Berlin-Kreuzberg: Ein mit Schüssen durchsiebter Mann lag auf dem Gehweg

Passanten haben im Berliner Stadtteil Kreuzberg am gestrigen Samstag einen Mann auf dem Gehweg gefunden der schwere Schussverletzungen aufwies.

Eintreffende Rettungskräfte konnten dem Mann nicht mehr helfen. Das Schussopfer verstarb noch im Krankenwagen.

Wer das Opfer ist und die mögliche Täter sind, darüber gibt es bisher noch keine Erkenntnisse. Die Polizei nahm die Ermittlungen auf.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Berlin, Kreuzberg, Gehweg, Schussverletzung
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburger Polizei entlässt Berliner G20-Polizisten wegen Sex- und Alkoholskandal
Urteil: Amokfahrer von Graz bekommt Lebenslang
Spanien: 17-Jährige versteht Bungee-Jumping-Anweisung falsch und springt in Tod

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.12.2011 12:12 Uhr von Lichqueen
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
so wie ich sn kenne: "von schüssen durchsiebt" = es wurde 2, höchstens 3 mal auf ihn geschossen -.-
Kommentar ansehen
18.12.2011 13:30 Uhr von MC_Kay
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Krankentransportwagen != Krankentransportwagen: "Das Schussopfer verstarb noch im Krankenwagen."

Warum haben die einen Krankentransportwagen geschickt?
Da muss ein Rettungstransportwagen hin!
Kommentar ansehen
18.12.2011 13:39 Uhr von Oberhenne1980
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Im RTW: Im RTW wird nicht gestorben ;)
Kommentar ansehen
18.12.2011 16:11 Uhr von readerlol
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
von: schüssen durchsiebt muss wohl ein polizist gewesen sein der geschossen hat...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburger Polizei entlässt Berliner G20-Polizisten wegen Sex- und Alkoholskandal
EU-Rekordstrafe gegen Google wegen Marktmachtsmissbrauch von 2,42 Milliarden Eur
Johnny Depps Ex-Management behauptet: Er hat "Amber Heard heftig getreten"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?