18.12.11 09:00 Uhr
 859
 

Somali-Piraten werden vor US-Gericht lebenslängliche Freiheitsstrafe erhalten

Die Somalier Abdi Fooley und Abdi Jama Aqid werden als letzte von elf Tätern, die sich schuldig bekannten, von einem US-amerikanischen Gericht in Norfolk (Virginia) erwartungsgemäß zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt werden.

Insgesamt hatten 14 Piraten vor der Küste Afrikas eine Yacht von US-Amerikanern gekapert und alle vier erschossen.

Drei Männer, von denen die Ankläger behaupten, sie hätten auf die Amerikaner geschossen, könnten die Todesstrafe erhalten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Gericht, Somalia, Piraten, Freiheitsstrafe
Quelle: www.wcax.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen
Österreich: Frau klagt erfolgreich 21.000 Euro Spam-Gewinn ein
Augustdorf: Mann reißt Prostituierten fast die Zunge heraus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.12.2011 09:59 Uhr von STN
 
+22 | -4
 
ANZEIGEN
und wir: Wir geben denen zu essen und lassen dann diese Kriminellen frei....
Kommentar ansehen
18.12.2011 10:15 Uhr von rolk996neu
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
vielleicht kann sich ja Herr Wulff für die armen Piraten in US Gefangenschaft einsetzen und sie freikaufen?? wir lassen sie dann wieder in Ihrem Heimatland, natürlich mit einem deutschen Ausweis und Bakschisch wieder frei!!! So blöd sind nur unsere Politiker!! >die ich übrigens nicht gewählt habe!! Die Amis machens da einfach richtig!!!

[ nachträglich editiert von rolk996neu ]
Kommentar ansehen
18.12.2011 11:08 Uhr von Staplerfahrer-Klaus
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
wundert: sich eigentlich niemand, dass vor einer Gerichtsverhandlung die Strafe schon feststehen soll?
Das spricht nicht direkt für einen fairen Prozess.
Kommentar ansehen
18.12.2011 11:34 Uhr von artefaktum
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
@rolk996neu: "vielleicht kann sich ja Herr Wulff für die armen Piraten in US Gefangenschaft einsetzen und sie freikaufen??"

Woher entnimmst du, dass sich irgendwer aus Deutschland für diese Leute einsetzt? In der Quelle steht darüber auch nichts.
Kommentar ansehen
18.12.2011 12:07 Uhr von ThomasHambrecht
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Wir haben sogar eine Piraten-Partei Klar hat das nichts mit Somalia zu tun.
Aber es gab nie eine Piratenromatik wie in den Filmen, und es hatte auch nie etwas mit Abenteuer und Freiheit zu tun. Das existiert nur in den Romanen.
Weshalb ich den Namen unserer Piratenpartei nie verstehen werde.
Kommentar ansehen
18.12.2011 16:56 Uhr von mercedes300ce
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Verstehe das nicht!!! Laut Seerecht werden Piraten da nicht am Mast aufgeknüpft?

[ nachträglich editiert von mercedes300ce ]