17.12.11 20:17 Uhr
 313
 

USA: Krebsarzt soll Patienten mit HIV infiziert haben

Ein Doktor einer Krebsklinik im US-Bundesstaat Mississippi wurde angeklagt, weil er alte Spritzen und verwässerte Medikamente zur Chemotherapie benutzt haben soll. Ein Patient will sich dort mit HIV infiziert haben.

Ralph Patterson ließ sich dort wegen Gehirn- und Lungenkrebs behandeln und beklagte, sich an einer Mehrwegspritze mit HIV infiziert zu haben. Er starb Anfang Juli im Alter von 61 Jahren.

Der verdächtige Dr. Meera Sachdeva, Gründer des "Rose Cancer Center" in Summit, wurde verhaftet. Dort wurden auch Patienten aus dem Gesundheitsdienst für Bedürftige behandelt. Zusätzlich wirft man ihm Abrechnungsbetrug vor.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Arzt, HIV, Ansteckung
Quelle: www.wcax.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ukraine: Von Russland gesuchter Ex-Abgeordneter in Kiew getötet
Rumänien: Jugendliche lösen mit gespieltem Attentat Panik aus
Kassel: Islamverein verboten, Moschee geschlossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.12.2011 05:00 Uhr von iarutruk
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@warpilein2 was hat denn dein link und diese news gemeinsam? richtig !!! das wort AIDS. aber ansonsten wird in diesen news über ganz verschiedene themen berichtet. und da häuft sich auch nichts.

das wäre ja dann bei dem stichwort unfälle noch viel deutlicher zu bemerken.

zu news: bei uns findet die mehrwegspritze immer seltener anwendung, eben um solche vorkommnisse zu vermeiden. angesichts der gefahr, dass ärtze oder pflegepersonal, kanülen mehrmals verwenden, was nicht erlaubt ist, wäre es angebracht die mehrwegspritze weltweit zu verbieten. zu dem verhafteten arzt sei von mir noch hinzugefügt - wer mit spritzen betrügt, betrügt in anderen bereichen auch, siehe buchführung -

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ukraine: Von Russland gesuchter Ex-Abgeordneter in Kiew getötet
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Rumänien: Jugendliche lösen mit gespieltem Attentat Panik aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?