17.12.11 17:15 Uhr
 85
 

Dmitri Medwedew: Geeintes Russland soll "renoviert" werden

Dmitri Medwedew, Präsident der Russischen Föderation, hat sich dafür ausgesprochen, die regierende Partei Geeintes Russland zu "renovieren". Die Partei, so Medwedew, müsse sowohl moderner als aus flexibler werden.

Der Präsident sprach davon, dass in entwickelten demokratischen Systemen auch mindestens alle 15 Jahre die Parteien erneuert würden. Diese Zeit sei nun auch für Geeintes Russland gekommen, meint Medwedew.

Die Aufgabe der Partei ist es nach Auffassung Dmitri Medwedews, den Kandidaten für die bevorstehende Präsidentschaftswahl zu unterstützen. Ein Wahlsieg Wladimir Putins würde, so der noch amtierende Präsident, den Kurs einer Modernisierung Russlands weiterführen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: newsshi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Russland, Wahl, Wladimir Putin, Dmitri Medwedew, Wahlsieg, Geeintes Russland
Quelle: de.rian.ru

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Treffen von Marine Le Pen und Wladimir Putin in Moskau
Trumps Ex-Sicherheitsberater erhielt 30.000 Euro für Gala mit Wladimir Putin
Krim-Regierungschef wünscht sich Wladimir Putin als Diktator für Russland

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.12.2011 17:25 Uhr von ZzaiH
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das muss mir einer erklären: erneuerung durch fortführen des alten?
interessant...
Kommentar ansehen
17.12.2011 17:46 Uhr von Floppy77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn Putin wieder auf dem Thron sitzt bleibt: eher alles beim alten. Wenn man da renovieren will, müsste man die ganze Führungsetage ausmisten.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Treffen von Marine Le Pen und Wladimir Putin in Moskau
Trumps Ex-Sicherheitsberater erhielt 30.000 Euro für Gala mit Wladimir Putin
Krim-Regierungschef wünscht sich Wladimir Putin als Diktator für Russland


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?