17.12.11 16:19 Uhr
 3.066
 

Wipperfürth: 17-Jähriger ohne Führerschein rast sich und Mitfahrerin in den Tod

Ein schrecklicher Verkehrsunfall hat am heutigen Samstag nahe Wipperfürth zwei jungen Menschen das Leben gekostet. Nach bisherigen Erkenntnissen waren der PKW wegen überhöhter Geschwindigkeit von der Straße abgekommen und frontal gegen einen Baum geprallt.

Dabei wurde der 17 Jahre alte Fahrer tödlich verletzt. Sein Beifahrer, ein 18 Jahre alter Mann, wurde lebensgefährlich verletzt und musste reanimiert werden.

Ein 14 Jahre altes Mädchen, das sich ebenfalls im Wagen befand, wurde erlag den tödlichen Verletzungen. Der 17 Jahre alte Fahrer soll keinen Führerschein gehabt haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Unfall, Führerschein, PKW
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bewährungsstrafe für Politiker: Spendengelder für Domina-Geschenke abgezweigt
Christen fliehen aus dem Nordsinai
Köln: Junges Ehepaar wurde tot in seiner Wohnung gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.12.2011 16:28 Uhr von kingoftf
 
+51 | -7
 
ANZEIGEN
Tja, Evolution 1

Vollidiot 0
Kommentar ansehen
17.12.2011 18:36 Uhr von Perisecor
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
@ DerRote: Hätte die Familie ihr Kind ordentlich erzogen ("Fahre nicht ohne Führerschein"; "Rase nicht" oder auch nur "steige nicht bei Leuten in´s Auto, die gefährlich fahren"), müsste es jetzt nicht hart für sie sein.

Da mir die Personen auch nicht persönlich bekannt waren, genau so wenig wie die Familien, bin ich persönlich eigentlich nur darüber froh, dass diese Amokfahrer keine unbeteiligten Personen in Mitleidenschaft gezogen haben.
Kommentar ansehen
17.12.2011 19:20 Uhr von Dracultepes
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
Als wenn der Führerschein ein garant dafür ist fahren zu können.
Kommentar ansehen
17.12.2011 20:05 Uhr von MoHardcore
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Dracultepes: das hab ich mir im ersten moment auch gedacht, hätte auch passieren können wenn er einen führerschein gehabt hätte.
mir tut es nur immer um die opfer leid.
Kommentar ansehen
17.12.2011 20:44 Uhr von J4ck3D
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
spinner: hier hängen wohl nur emotionslose nerds ab. der typ war 17 und hatte noch sein ganzes leben vor sich. da macht man eben so dumme sachen solange keine außenstehenden zu schaden kommen ist das auch ok in diesem fall ist es leider sehr traurig ausgegangen. mein mitleid geht an die familien...
Kommentar ansehen
17.12.2011 21:02 Uhr von derBasti85
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@J4ck3D: Klar, is ja nur ne dumme Sache... Meine Fresse, mit 17 sollte man wissen dass man sowas nicht macht und was dabei alles passieren kann.
Kommentar ansehen
17.12.2011 21:04 Uhr von veltins222
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
traurig: Ich finde jeder Verkehrstote ist ein Toter zu viel. Gerade die Jungen die ihre erst Karre haben, habe doch meist wirklich eine alte Gurke, ohne Airback und so. Mir tun sie alle 3 Leid. Ich bin 48 und habe in meiner Jugend auch Sch... gemacht, wir waren alle mal Halbstarke, sollten wir nicht vergessen.

Trotzdem ist die Raserei nicht in Ordnung, er hätte jedem von uns ins Auto rasen können.
Kommentar ansehen
17.12.2011 21:47 Uhr von cantstopfapping
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
tun mir nur die eltern leid. auf was für blöde ideen manche kommen...
naja, zumindest haben sie keine unschuldigen überfahren.
Kommentar ansehen
17.12.2011 22:28 Uhr von aminosaeure
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Mein Mitgefühl bekommen alle Angehörigen, vor allem aber die Angehörigen der jungen Beifahrerin.
Kommentar ansehen
18.12.2011 00:37 Uhr von D0M3
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Klasse: Wie hier über Dummheit und Mitleid diskutiert wird.

Ich möchte mal auf eine andere Quelle (