17.12.11 16:07 Uhr
 515
 

Libyen erhält Geldregen für den Wiederaufbau - Sanktionen aufgehoben

Die UN und die USA haben die gegen Libyen verhängten Sanktionen aufgehoben. Damit kann das Land zwei Monate nach dem Tod von Diktator Muammar al Gaddafi wieder über Milliardenbeträge verfügen. Diese hatte das Gaddafi-Regime im Ausland angelegt.

Der Aufhebung der Sanktionen ging ein Antrag der Übergangsregierung Libyens voraus, der die Freigabe der Gelder beim Sanktionskomitee beantragte. Alle 15 Mitglieder widersprachen dem Antrag nicht, so dass die betreffenden Banken von der Sanktionsliste gestrichen wurden.

Nach der Entscheidung des Rates hatte die USA dann auch insgesamt 30 Milliarden Dollar, die zuvor blockiert worden waren, für Libyen freigegeben. Auch Großbritannien will nach Ankündigung des Außenministers William Hague etwa zehn Milliarden Dollar für Libyen freigeben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Libyen, UNO, Wiederaufbau, Geldregen
Quelle: www.tagesschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen
Donald Trump lässt sich von Leonardo DiCaprio den Klimawandel erklären

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.12.2011 16:07 Uhr von Borgir
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Sehr schön. Bleibt zu hoffen, dass das Geld nicht in einem Korruptionssumpf verschwindet und wirklich den Menschen in dem Land zu Gute kommt.
Kommentar ansehen
17.12.2011 16:48 Uhr von CoffeMaker
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
LOL vorher tönten die Medien das es Gaddafis Privatgelder waren jetzt sind es plötzlich Regierungsgelder.
War wie ich es vorher sagte. Die Medien sind wie Lügner mit Kurzzeitgedächnis, die ertappt man nämlich auch beim Lügen.

Erst zerstören sie das Land mit Steuergelder und dann bauen sie es wieder auf mit Steuergelder. Da bekomme ich immer das große Kotzen....
Kommentar ansehen
17.12.2011 17:32 Uhr von ProCellSystem.de
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Für wie blöd will man uns eigentlich noch verkaufen?

500.000.000.000$ sind das Vermögen von Gadaffi gewesen - und davon bekommt das Volk nun 10.000.000.000 - die verbliebenen 490.000.000.000$ sind Kriegsbeute und verbleiben zur Bankenrettung in den Händen der Anlageländer - zum Großteil Frankreich. Da wird schon klar, warum der kleine Napoleon den Krieg so gerne wollte, obwohl er 2 Jahre vorher noch "Shake Hands" mit dem bösen, bösen Diktator gemacht hat .... *kotz*
Kommentar ansehen
17.12.2011 18:07 Uhr von Azeruel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Procell: Dein beitrag ist irgendwie Sinnfrei.

1. Wie kommst du bitte auf die utopische SUmme von 500 mrd $? Gadaffi war reich, ja, und die Familie ist es noch. Aber das Gesamtvermögen der kompletten FAMILIE wird auf bis zu 150 mrd $ geschätzt.

2. Das vermögen der Familie != gesperrtes Vermögen des Gaddafi Regimes. Ich bin mir zwar nicht sicher, aber ich denke nicht das alle Familienmitglieder betroffen sind.

3. Nur Auslandsvermögen wurden gesperrt. Und wer weiß in welchen Ländern das Geld alles herumschwirrt die das Geld eben nicht gesperrt haben und in Folge dessen auch nix wieder freigeben müssen. (z.B. die ganzen Golfstaaten etc.)

Ich geb dir zwar Recht dass da am Ende mit Sicherheit vieles nicht mit rechten Dingen zugeht und vorallem nicht gegangen ist. Aber man sollte doch schon etwas realistisch bleiben. Auch eine un, bzw ihre Mitglieder, kann nicht mal eben 490mrd € veruntreuen ;)

Und ob er nun 150mrd oder 500mrd hatte. An den Punkten 2 und 3 ändert das nix.

[ nachträglich editiert von Azeruel ]
Kommentar ansehen
17.12.2011 18:33 Uhr von Borgir
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@azru-ino: entschuldige bitte meine direkte Frage: Aber hast du den Schuss nicht gehört? "Hitler hat solche Juden wie dich nicht umsonst vergast."......wie dumm kann man eigentlich sein so einen Kommentar zu verfassen??

Und nicht "Juden" solltest du angreifen, sondern "Israelis", die Religion spielt dabei keine Rolle. Man könnten sehr viel mehr "böse" Christen aufzählen, das tut aber komischerweise keiner, da spricht man von Amerikanern oder Deutschen. "Christen" sollte man sie nennen, wenn man Israelis nur als "Juden" bezeichnet.

[ nachträglich editiert von Borgir ]
Kommentar ansehen
17.12.2011 20:32 Uhr von Last_Judgement
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ ProCellSystem.de: 500 Mrd.???

Wo hast du das denn gelesen? o.O
Kommentar ansehen
18.12.2011 00:10 Uhr von fakusaman
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
OOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOO man: USA und UNO heben Sanktionen gegen Libyen auf
Als ob es keine anderen auf derm scheiss planeten gibt....

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?