17.12.11 11:56 Uhr
 277
 

Russische Raumfahrtbehörde: Die Sonde "Phobos-Grunt" wird im Januar abstürzen

Nach Ansicht der russischen Raumfahrtbehörde Roskosmos wird die havarierte Weltraumsonde "Phobos-Grunt" im Januar auf die Erde stürzen.

In der Zeit vom 6. bis zum 19. Januar könnten mehr als 20 Trümmerstücke, die zusammen 200 Kilogramm betragen, abstürzen. Allerdings rechnet man damit, dass der hochgiftige Inhalt des Tanks beim Eintritt in die Atmosphäre wohl verglühen wird.

Ebenso sollen von dem radioaktiven Kobalt, welches sich an Bord der Sonde befindet, keine Probleme ausgehen. Wissenschaftler aus den USA bezeichneten die Weltraumsonde, die eigentlich zum Marsmond Phobos fliegen sollte, als den "giftigsten Satelliten aller Zeiten."


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Absturz, Sonde, Januar, Roskosmos
Quelle: wissen.de.msn.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

B.o.B. glaubt immer noch die Erde sei flach - und will es beweisen
flumpool kündigen neue Single an
Microsoft-Gründer Bill Gates jetzt mit Android-Smartphone unterwegs


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?