17.12.11 10:16 Uhr
 2.530
 

Youngtimer auf dem Weg zum H-Kennzeichen: Was taugt ein fast 30 Jahre alter Audi 80?

Ein Auto mit H-Kennzeichen muss nicht immer teuer sein. Das zeigt jetzt eine Reportage der Fachzeitschrift "Motor Klassik". Denn viele Youngtimer aus den frühen Achtziger Jahren haben bald den Sprung zum 30. Geburtstag geschafft.

Und wenn dann der Erhaltungszustand stimmig ist und den gesetzlichen Anforderungen entspricht, winkt das begehrte H-Kennzeichnen, welches Steuer- und Versicherungsvorteile bringen kann.

Und dieses Vergnügen muss nicht einmal teuer sein. Das zeigte die Zeitschrift am Beispiel eines frühen Audi 80 für knapp unter 1.000 Euro. In einem Bericht gibt es wertvolle Tipps für Fans solcher Automobile oder die, die es werden wollen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, Audi, Kennzeichen, Youngtimer
Quelle: www.motor-klassik.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kartell: Deutschen Autobauern drohen Klagen von Käufern wegen zu teuren Wagen
Basis für Dieselmanipulationen: Deutsche Autoindustrie unter Kartellverdacht
Gigantischer Rückruf von Mercedes: Drei Millionen Autos betroffen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.12.2011 10:53 Uhr von Guschdel123
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Tja, du. Keine Ahnung was der fast taugt..
Kommentar ansehen
17.12.2011 14:24 Uhr von Der_Norweger123
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
In Norwegen: werden Autos gefahren, bis sie auseinander fallen.

Der 30 Jahre grenze gibt es hier auch, und gibt vorteile bezüglich Abgaben und so.

Das ein Auto 30 Jahre alt wird ist ja nix besonderes, oder?

Manche Kääfer sind ja jetzt mitlerweile auch Old-timer, ne?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Balearen: Mietwagen-Limitierung soll Touristenboom einschränken
Microsoft beschließt Ende für Grafiksoftware "Paint"
Niedersachsen: Türkische Gemeinde für Vollverschleierungsverbot an Schulen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?