16.12.11 19:06 Uhr
 5.299
 

Luftfahrt: Scramjetantrieb soll Geschwindigkeiten bis Mach 15 möglich machen

Forscher aus Australien und Deutschland haben im DLR Standort Göttingen erste Tests mit einem neuartigen Antrieb abgeschlossen. Dabei handelt es sich um einen Scramjetantrieb, dieser soll in Zukunft Hyperschallflüge mit bis zu Mach 15 möglich machen.

Für den Test wurde der Hyperschallwindkanal des DLR genutzt. Bei diesem Versuch wurde in der Testkammer des DLR stark komprimiertes Helium auf eine Geschwindigkeit von 9.000 km/h gebracht, um so Mach acht in einer Höhe von 30km zu simulieren.

Sollten die Tests positiv ausfallen, könnte schon 2013 der erste Testversuch mit einem Raumfahrzeug in Australien starten. Vorteile dieses Antriebs sind, dass es mit gasförmigen Sauerstoff versorgt wird und so der Treibstoff direkt aus der Umgebung bezogen werden kann ohne externen Tank.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Mankind3
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Technologie, Raumfahrt, Antrieb, Luftfahrt, Mach
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Islamwissenschaftlerin Lamya Kaddor hält viele Flüchtlinge für frauenfeindlich
Wissenschaftler warnen vor Aussterben der Giraffen
Klimawandel - Touristenattraktionen wie Great Barrier Reef vor dem Aus?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.12.2011 19:06 Uhr von Mankind3
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Ein wirklich interessanter neuer Antrieb. Vor allem das sparen von externen Tanks mit flüssigen Sauerstoff könnte die Raumfahrt dadurch billiger machen. Es werden allerdings noch einige Jahre vergehen bis dieser Antrieb soweit sein wird das er wirklich eingesetzt werden kann.
Kommentar ansehen
16.12.2011 19:20 Uhr von End-Of-West
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
Schoene Idee hatte ich vor ca. 17 Jahren in nem alten PM-Heftchen gelesen, dass die solange brauchen ist auch komisch...

Was die wohl tun, wenn mal das Oel alle ist? Statt 15 Mach nur noch 15 km/h ueber die Weltmeere?
Kommentar ansehen
16.12.2011 19:31 Uhr von Benno1976
 
+26 | -2
 
ANZEIGEN
Und der Nachteil des Scramjets???
Er wird erst ab ca. 1000 km/h wirksam, weil vorher die nötige Kompression fehlt, richtig sauber läuft er erst ab ca. Mach 2,5 . Und auf dieses Tempo muss er erstmal gebracht werden.
Und so richtig neu ist die Technologie auch net, selbst die V 1 hatte ein Scramjettriebwerk.
Kommentar ansehen
16.12.2011 20:13 Uhr von sagnet23
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Uralte Technologie: http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
16.12.2011 20:31 Uhr von marcofan
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
das dauert noch: Alte Technik, die aber nie richtig für den Masseneinsatz entwickelt wurde. Es fehlt am zivilen Bedarf.
Kommentar ansehen
16.12.2011 20:37 Uhr von Jolly.Roger
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Naja: man könnte den Scramjet ähnlich dem P&W J58 (SR-71A Blackbird) entwerfen, dass im Unterschallbereich als normales Turbojet und im Überschallbereich als (SC)Ramjet betrieben wird.
Kommentar ansehen
16.12.2011 20:46 Uhr von Leeson
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wissenschaftsnachrichten von welt.de!? Es ist echt peinlich wenn Journalisten keine Ahnung vom Thema haben und falsch berichten!

Die Idee für diesen Antrieb existiert schon laaange.
Ich hab vor 15 Jahren schon ein Model zusammen gebaut,
das Ding hieß "Sänger" oder so... dieses in der Theorie existierende "Flugzeug" hatte auch schon einen Scramjet und ein SpaceShuttle aufm Buckel ^^

Das Ding sah ungefähr so aus:
http://de.wikipedia.org/...

[ nachträglich editiert von Leeson ]
Kommentar ansehen
16.12.2011 21:04 Uhr von aminosaeure
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Bitte die Quelle richtig lesen! Falsch Wiedergegeben:

"Vorteile dieses Antriebs sind, dass es mit gasförmigen Sauerstoff versorgt wird und so der Treibstoff direkt aus der Umgebung bezogen werden kann ohne externen Tank. "

Richtig:

Die Triebwerke nehmen den Sauerstoff aus der Umgebungsluft und man braucht in daher nicht flüssig in Tanks mitzunehmen.

Der Treibstoff wird weiterhin in Tanks mitgenommen...

Apropos Benno1976:, die V1 hatte keinen Scramjet, es war ein Schmidt-Rohr, auch Verpuffungsstrahltriebwerk oder Pulsstrahltriebwerk genannt:
http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
16.12.2011 23:07 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@End-of-West: Ein Scramjet benötigt so gut wie gar kein Erdöl. Du brauchst lediglich fossile Brennstoffe, um auf die nötige Geschwindigkeit (von schon richtig gesagt wurde: Mindestens 1000km/h) zu kommen. Danach fliegts mit Wasserstoff weiter (wobei in der News was von Helium steht).
Kommentar ansehen
17.12.2011 00:38 Uhr von Norman-86
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Naja den wird doch die Raumfahrt doch was gutes dran haben, um schneller die Orte im Welt All zu besuchen eher zu erkunden.

Aber mit Mach15 möchte ich nicht drin sitzen :D

Aber sonst wäre doch echt klasse wenn es Funktioniert.
Kommentar ansehen
17.12.2011 00:39 Uhr von httpkiller
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@aminosaeure: Ein Pulsjet Triebwerk ist eine Art Scramjet, daher stimmt das im Grunde schon dass die V1 das hatte.
Kommentar ansehen
17.12.2011 00:44 Uhr von visnoctis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tirili, der fehlertroll schlägt zu: die vorteile DES antriebs sind, daß ES versorgt wird ?
Kommentar ansehen
17.12.2011 01:28 Uhr von Jolly.Roger
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Norman-86: Was soll die Raumfahrt daran haben?
Dieser Scramjet braucht externen Sauerstoff, damit für das All schonmal ungeeignet. Außerdem sind Mach15 lächerlich langsam für die Raumfahrt. Ein altes SpaceShuttle hat eine Orbitalgeschwindigkeit von etwa Mach25....

"Aber mit Mach15 möchte ich nicht drin sitzen"

Erinnert mich an die Leute, die damals von der ersten Eisenbahn gehört haben: "28 km/h? Bei diesen hohen Geschwindigkeiten müssen die Menschen ja krank werden...."

Es ist doch nicht die Geschwindigkeit die entscheidend ist, sondern die Beschleunigung und damit die Kräfte. Bei gleichbleibender Geschwindigkeit gibt es keine Kräfte.
Kommentar ansehen
17.12.2011 01:39 Uhr von H0rtkind
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Norman-86: "Naja den wird doch die Raumfahrt doch was gutes dran haben, um schneller die Orte im Welt All zu besuchen eher zu erkunden."

Der Satz macht mich auch nach mehrmaligem Lesen total fertig -.-
Kommentar ansehen
17.12.2011 07:50 Uhr von aral
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@Jolly.Roger: Mach 25 Orbitalgeschwindigkeit ist Quark - die Schallgeschwindigkeit im Vakuum ist Null!

Was die Raumfahrt davon haben soll kann ich Dir auch beantworten: Eine Scramjet-Raketenstufe kann aufgrund des nicht benötigten Sauerstofftanks sehr sehr viel Startgewicht einsparen. Raketen sind heutzutage sowieso fast alle mehrstufig - eine Scramjet-Stufe könnte dann vor dem Verlassen der Atmosphäre abgeworfen werden. Die Rakete fliegt dann mit einer konventionellen Stufe weiter.
Es gibt aber auch Studien mit Scramjets, deren Lufteinlaß sich schließen läßt, so daß im Vakuum der (wenige) mitgebrachte Oxidator dann mit dem Treibstoff eingespritzt werden kann.
Kommentar ansehen
17.12.2011 09:16 Uhr von Mankind3
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bleifuss: Das mit dem Helium in der News hat nix mit dem Scramjetantrieb direkt zu tun. Es wurde benutzt um die die Bedinungen im Hyperschallkanal zu Simulieren die in 30km höhe sind.

@aminosäure

Ja du hast recht, ich wollte es eigentlich so schreiben wie du es vorgeschlagen hast. Da muss ich wohl nicht aufgepasst haben als ich den Teil geschrieben hab.
Kommentar ansehen
17.12.2011 14:25 Uhr von custodios.vigilantes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
NASA hat einen Prototyp: der schon 2010 Mach 10 geschafft hat
http://www.youtube.com/...

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ARD-Deutschlandtrend: SPD-Politiker Martin Schulz holt Angela Merkel ein
Türkei kritisiert CDU-Doppelpassbeschluss: "Kniefall vor AfD"
Carolin Kebekus und Serdar Somuncu sollen seit Jahren heimlich verheiratet sein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?