16.12.11 15:06 Uhr
 331
 

Philippinos liefen nackt um Universitätscampus - Demo für saubere Flüsse und Erde

Dutzende von Männern liefen am vergangenen Freitag splitternackt um einen Universitätscampus in der philippinischen Hauptstadt Manila, um für saubere Flüsse und die Rettung der Erde zu demonstrieren.

Die Veranstaltung ist mittlerweile schon zu einer jährlichen Tradition geworden. Die Teilnehmer verbargen ihre Gesichter dabei mit Masken.

Die Gruppe belässt es nicht nur beim Demonstrieren: Dieses Jahr reinigten sie bereits 20 verschmutzte Flüsse und Wasserläufe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: nackt, Protest, Erde, Demo, Umweltschutz, Lauf, Manila
Quelle: in.reuters.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wörterbuch des besorgten Bürgers" für den Umgang mit "Besorgten Bürgern"
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer
Großbritannien: Neues Gesetz könnte Pornos für Frauen und Queers zerstören

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.12.2011 15:16 Uhr von Cosmopolitana
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Super Aktion! Okay, man muss sich ja nicht unbedingt ausziehen, aber das ist ja leider das einzig wirksame , das in der Gesellschaft für Aufmerksamkeit sorgt.
Mit gutem Beispiel voran! 20 Flüsse und Wasserläufe wurden immerhin schon gereinigt.
Wichtig ist das Bewusstsein für den Umweltschutz der sich durch solche Aktionen bereits in den Köpfen der Kinder manifestiert. Halte ich für sehr sinnvoll.
Kommentar ansehen
16.12.2011 15:22 Uhr von sumpfdotter
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Dass die Einwohner der Philippinen Philippen heißen, war mir neu :-)
Kommentar ansehen
16.12.2011 16:53 Uhr von iarutruk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@sumpfdotter hättest du dich vor deinem kommentar erst mal schlau gemacht, müsste ich jetzt die anmerkung nicht schreiben.

auszug aus wikipedia, den ich nicht benötigt hätte, aber ich mir die mühe gemacht habe, um bei die etwas mehr glaubwürdigkeit erlange und nichtsbringende diskusionen entfache.


Die Bezeichnung für die Einwohner ist Philippiner / Philippinerin, Eigenbezeichnung Filipino oder Filipina (span.) und Pinoy oder Pinay (Tagalog, Umgangssprache).


zur news. da machen sich dutzende männer die mühe um flüsse zu reinigen. ich gehe mal davon aus, dass es 1.000 männer sind. dagegen zählen 80 mio menschen, die sauberen flüsse und ihr restliches land trotzdem verschmutzen. das ist einfach die mentalität der asiaten, was nicht gebraucht wird in die hände genommenehmen und fallen gelassen, egal wo..
Kommentar ansehen
16.12.2011 17:45 Uhr von sumpfdotter
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@iarutruk: was erzählst Du mir da Neues? Mein Kommentar basierte auf der falschen Überschrift, die das lautete: "Philippen liefen nackt um Universitätscampus..." Wenn die dämlichen Checker das erst 5 Jahre später ändern, sind natürlich einige Kommentare völlig aus dem Kontext gerissen.

Betrifft aber auch noch andere News, dann sollen die Herren "Checker Analphabeten" zuerst das machen, wofür sie bezahlt werden, nämlich "checken", bevor sie dann später die Fehler, die andere Leser entdeckt haben, bereinigen und dann so etwas wie Dir passiert: nämlich dass Du Deine kostbare Zeit opferst, um Deppen wie mir zu erklären, dass die Philippen in Wahrheit Philippinos sind :-)

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?