16.12.11 13:39 Uhr
 412
 

Russland: "Playboy"-Coverstar bekommt Parlamentssitz in Putins Partei

Das ehemalige Model Maria Kozhevnikova, die einst das Cover des "Playboy" zierte, sitzt nun im russischen Parlament, wo sie die Partei Wladimir Putins "Geeintes Russland" vertritt.

Nach den Schlagzeilen über eine Wahlfälschungen, verteidigte die 27-Jährige ihren Chef, Putin: Sie kenne ihn sehr gut und er habe eine sehr starke Ausstrahlung. Wer ihn träfe, bekäme auch eine ruhige und positive Ausstrahlung.

Die Menschen, die Putin kritisieren, hätten nur Angst vor dieser Fähigkeit und seien neidisch. Die Demonstranten seien zudem nur vom Ausland aufgestachelt worden.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Russland, Model, Partei, Playboy, Wladimir Putin
Quelle: www.telegraph.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wladimir Putin erklärt: Letzte russische Chemiewaffen wurden nun zerstört
Wladimir Putin warnt Donald Trump: Er falle auf Nordkorea herein
Nordkorea-Konflikt: Wladimir Putin warnt vor einer "militärischer Hysterie"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.12.2011 13:41 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Naja: dumm fi**.. egal.
Hauptsache Titten - es ist Freitag. :-)
Kommentar ansehen
16.12.2011 14:20 Uhr von machi
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Der entwickelt sich ja zu einem kleinen Berlusconi

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wladimir Putin erklärt: Letzte russische Chemiewaffen wurden nun zerstört
Wladimir Putin warnt Donald Trump: Er falle auf Nordkorea herein
Nordkorea-Konflikt: Wladimir Putin warnt vor einer "militärischer Hysterie"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?