15.12.11 20:33 Uhr
 445
 

Bahnhof Bad Oldesloe: Zehnköpfige Neonazi-Gruppe belästigt und schlägt Passanten

In Bad Oldesloe wurde ein 21-Jähriger im Regionalexpress angeblich von einer zehnköpfigen Personengruppe belästigt, zusammengeschlagen und aus dem stehenden Zug geworfen.

Der Mann verständigte daraufhin telefonisch die örtlichen Beamten und gab an, dass er in den Rücken geschlagen und außerdem verbal attackiert worden sei. Nach dem Angriff auf den Mann setzte die mehrköpfige Gruppe ihre Reise nach Hamburg fort.

Mit Unterstützung der Landespolizei nahm in Hamburg die Bundespolizei die Personalien der Personengruppe auf und bittet nun Zeugen des Vorfalls vom 03.12.2011, sich bei den Behörden zu melden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Konstantin.G
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bad, Bahnhof, Delikt, Bad Oldesloe
Quelle: www.ad-hoc-news.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.12.2011 20:54 Uhr von Hebalo10
 
+13 | -9
 
ANZEIGEN
@Autor, einen Passanten triffst Du in einer Fußgängerzone an, in einem Express jedoch kann man einen "Passagier" belästigen, dieser kleine Unterschied straft Deine Überschrift Lügen!
Kommentar ansehen
15.12.2011 21:00 Uhr von BusinessClass
 
+13 | -14
 
ANZEIGEN
culturebeat: dein kommentar ist hetze und ich denke für die verteilung dieser hetze und aufforderung dessen wirst du in wenigen tagen hier gesperrt, wenn nicht früher.
Kommentar ansehen
15.12.2011 21:02 Uhr von Faceried
 
+8 | -9
 
ANZEIGEN
@Hebalo10: Ist doch egal ob Passant oder Passagier da wurde jemand geschlagen!!!!

Und wieso ist seine Überschrift eine Lüge?

Da hat eine 10-köpfige Gruppe einen Menschen angegriffen das ist WAHR und keine Lüge.
Kommentar ansehen
15.12.2011 21:08 Uhr von culturebeat
 
+7 | -16
 
ANZEIGEN
@BusinessClass: Einseitige Berichterstattung ist Hetze.
Kommentar ansehen
15.12.2011 21:12 Uhr von BusinessClass
 
+10 | -10
 
ANZEIGEN
faceried: manchen passt dies nicht anderen passt das nicht. diesen hier passt es nicht dass über die tat berichtet wurde. deswegen muss man halt über autor lästern. kennt man doch mittlerweile.
Kommentar ansehen
15.12.2011 21:14 Uhr von Faceried
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
@culturebeat: Was?
Willst du, dass er in der News am Ende noch schreibt:
"Achja Türken schlagen auch gern zu." ?

Er gibt nur die News wieder und das ist auch richtig so!
Kommentar ansehen
15.12.2011 21:24 Uhr von pascal.1973
 
+5 | -10
 
ANZEIGEN
BusinessClass: und wie schaut es mit den user aus der sich 1000x hier schon angemeldet hat und auch schon so oft gesperrt wurde?
würden die admins ihre arbeit richtig machen hätten wir hier nicht tagtäglich die propaganda news die für stimmung sorgen!
Kommentar ansehen
15.12.2011 21:38 Uhr von Metalian
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Aus der Quelle: "Die Männer waren kahlköpfig, sogenannte "Glatzen" und trugen Oberbekleidung mit den Aufdrucken "Support 81" sowie "Big Red Machine". Die Gruppe hielt sich ungefähr in der Mitte des Regionalexpress, im oberen Abteil eines Doppelstockwagens auf und soll lautstark Parolen gesungen haben, die Sympathien zu den "HELLS ANGELS" vermuten lassen."

Welche Parolen gröhlen Hells Angels eigentlich für gewöhnlich?
Irgendwie witzig, dass man aufgrung angeblicher Parolen auf Sympathien zu den Hells angels schließt und nicht etwa wegen der Aufdrucke auf der Oberbekleidung.

Das müssen rechtsterroristische Nazi-Angels gewesen sein!
Immerhin waren sie kahlköpfig.
Kommentar ansehen
15.12.2011 22:07 Uhr von Metalian
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@Pansen: Lies doch einfach mal die Quelle!
Da ist gar keine Rede von Neonazis oder Anhängern von "Addi".
Deshalb verstehe ich auch auch nicht, dass dieser Titel so akzeptiert wurde.
Genauso wenig passt das Bild.