15.12.11 19:05 Uhr
 128
 

Soziokulturelle Forschung führt zu neuen Trends in der High-Tech-Branche

Die Autoren vom Zukunftsinstitut meinen, dass wir uns bereits am Beginn des Zeitalters der Maschinenintelligenz befinden. Mit der Software Emily komponierte Musik kann man nicht mehr von menschlicher Musik unterscheiden.

Fraunhofer hat ein Patent registrieren lassen, mit der man Gefühlsregungen kategorisieren kann. Die Software kann also "Emotionswarnung" geben. Zum Beispiel bei Verkaufs- und Geschäftsbesprechungen. Quantifizierung mittels Self-Tracking und Fedbackschleifen wird die Märkte und das Leben verändern.

Der Trend "Performancing" mit Phänomenen wie "Planking", "Owling" und "Teapotting" erlaubt, dass jeder Mensch Darsteller auf einer großen virtuellen Bühne werden kann: Als Teil einer Massen-Performance (Flashmob, Carrotmob oder Smartmob).


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: opwerk
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Zukunft, Forschung, Trend, Branche, High Tech
Quelle: www.pt-magazin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.12.2011 19:05 Uhr von opwerk
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Emotionskategorisierung per PC: Vielleicht auch in Schule und bei Ehestreit? Oder beim Bundesligatraining? Mann, o Mann. Da steht uns ja noch was bevor.
Kommentar ansehen
22.12.2011 19:23 Uhr von Ghostdivision
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der moderne Lügendetektor: Da müssen sich unsere arroganten Neujakobiner ja richtig in Acht nehmen, wird ihr Lügenspiel doch bald enttarnt.
Bald sieht man nicht nur eure weiße Weste, sondern auch die schwarze Seele!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?