15.12.11 16:08 Uhr
 240
 

Türkei: Arbeitslosenquote sinkt auf 8,8 Prozent

In der Türkei sank die Arbeitslosenquote in den letzten drei Monaten auf 8,8 Prozent. Im gleichen Zeitraum lag die Quote im Vorjahr noch bei 11,3 Prozent.

Die Zahl der Arbeitslosen sank um 536.000 Personen auf knapp 2,4 Millionen, so das Statistik-Institut der Türkei auf ihrer Website.

Die Wirtschaft der Türkei wuchs im Jahr 2010 um 8,9 Prozent. Experten sagen, dass die Zahlen wegen der weit verbreiteten Schwarzarbeit nicht das Gesamtbild widerspiegeln.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Konstantin.G
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Wirtschaft, Türkei, Prozent, Arbeitsmarkt, Arbeitslosenquote
Quelle: www.hurriyetdailynews.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.12.2011 16:08 Uhr von Konstantin.G
 
+19 | -18
 
ANZEIGEN
Ja von solchen Daten können manche in der EU nur träumen. Zum Glück ist Deutschland eins der wenigen Länder in der EU wo es noch nicht so schlimm ist. Was die Zukunft bringt kann man aber nie wissen.
Kommentar ansehen
15.12.2011 16:38 Uhr von Alh
 
+13 | -12
 
ANZEIGEN
Wow: Das ist doch eine erfreuliche Nachricht! Dann können all die türkischen Männer und Frauen wieder zurück, weil es ja soviel zu tun gibt. Super!
Auf Nimmerwiedersehen.
Kommentar ansehen
16.12.2011 18:45 Uhr von Acun87
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@H311dr1v0r: menschliche crash dummys werden noch gesucht. das würde ich dir empfehlen!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?