15.12.11 15:00 Uhr
 10.500
 

Griechenland: Steuerbetrug funktioniert nach dem 40-40-20-System

Auf einer in der griechischen Öffentlichkeit viel beachteten Konferenz des Thinktank "Hellenic Foundation for European and Foreign Policy" bezeichnete Diomidis Spinellis, kürzlich zurückgetretener EDV-Chef des Athener Finanzministeriums, die hellenische Steuerhinterziehung als 40-40-20-System.

Demnach teilen sich Steuerhinterzieher und kontrollierende Beamte jeweils 40 Prozent der Steuerschuld, dem Staat verbleiben 20 Prozent. Finanzminister Evangelos Venizelos zeigte sich überrascht und erklärte, falls "neue Erkenntnisse zum Vorschein kommen, werde dies zur Bekämpfung der Steuerhinterziehung führen".

In ihrer jüngsten Studie nannte der IWF die grassierende Steuerhinterziehung in Griechenland als weiterhin "entscheidenden Grund" für das Finanzdesaster in Athen. Die OECD kritisierte in der vergangenen Woche den griechischen Regierungsapparat als reformunfähig, es existiere nicht mal eine Vision über das Reformziel.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Baron-Muenchhausen
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Griechenland, Experte, System, Konferenz, Steuerbetrug
Quelle: www.ftd.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen
Donald Trump lässt sich von Leonardo DiCaprio den Klimawandel erklären

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.12.2011 15:00 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+22 | -3
 
ANZEIGEN
Wichtige Ergänzung aus Platzgründen hier: Auf 13 Mrd. Euro jährlich - auf diese Summe beläuft sich nach neuesten Schätzungen der Schaden durch Steuerhinterziehung im pleitebedrohten Griechenland.
Kommentar ansehen
15.12.2011 15:03 Uhr von culturebeat
 
+22 | -13
 
ANZEIGEN
Steuerfahnder in Griechenland: Traumjob!

Steuerfahnder in Deutschland:
moderat bezahlter, lebensgefährlicher Job mit Überstunden, Nacht- und Wochenendarbeit und bestimmt auch noch Bereitschaftsdienst
Kommentar ansehen
15.12.2011 16:29 Uhr von SN_Spitfire
 
+12 | -7
 
ANZEIGEN
Bald trifft das echt zu: Wenn Griechen hinter Griechen kriechen, kriechen Griechen Griechen nach ;D
Kommentar ansehen
15.12.2011 17:38 Uhr von dagi
 
+9 | -6
 
ANZEIGEN
weiter: so ihr griechen, der DDM (dumme deutsche michel ) bezahlt schon !!!
Kommentar ansehen
15.12.2011 17:55 Uhr von buluci
 
+7 | -9
 
ANZEIGEN
Häme über Griechen in den Medien: Jetzt aber mal halblang hier. Auch das Desaster in Griechenland ist natürlich künstlich herbeigeführt, um letztendlich mehr Kontrolle über sie zu haben und das arme Volk noch mehr zu versklaven.
Kommentar ansehen
15.12.2011 17:57 Uhr von Phoenix87
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
jaja die Griechen: früher lehrten sie uns die Philosophie und die Mathematik, heute leeren sie uns die Mülltonnen.

:D sorry aber der musste sein
Kommentar ansehen
15.12.2011 18:11 Uhr von .stef.
 
+0 | -9
 
ANZEIGEN
hätte: hätte hätte hätte ...
Kommentar ansehen
15.12.2011 18:56 Uhr von Delios
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@culturebeat: Ich weiß nich ob ich als Steuerfahnder zum Beispiel auf Kreta arbeiten wollte.
Dort sind laut Statistik die meisten Waffen im Umlauf. Und auch ohne diese Statistik weiß man, wie die Menschen dort über die Behörden denken. Jedenfalls gemessen daran wieviel Einschusslöcher die vielen Orts-, und Hinweisschilder dort haben.


Das sollte ein kleiner Spaß am Rande sein.
Tatsache ist aber, dass bei meinem letzten Urlaub dort die Reiseleiter schon prophezeiten, dass das System wie es zu dem Zeitpunkt lief, nicht mehr ewig funktionieren würde. Das war im Übrigen in dem Monat als die Lehman-Pleite war...
Kommentar ansehen
15.12.2011 19:56 Uhr von Katerle
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
hat einer eine vermutung wie die steuerhinterziehungsformel für deutschland lautet? oder in frankreich, spanien und italien ?

nicht nur in griechenland werden steuern hinterzogen sondern überall, nur muss griechenland aus aktuellen anlass den kopf besonders hinhalten
Kommentar ansehen
15.12.2011 20:11 Uhr von ZzaiH
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
versuch: mal in deutschland so nen stunt...

oder vergiss 50cent auf deiner steuererklärung dann drohen strafen noch und nöcher...
gilt natürlich nur für einen "sterblichen"
Kommentar ansehen
15.12.2011 20:33 Uhr von internetdestroyer
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Delios: Das System in Deutschland nämlich möglichst viel Kohle zum Fenster raushauen wird genausowenig auf Dauer gutgehen!
Kommentar ansehen
15.12.2011 22:32 Uhr von MAKEDONISMUS
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
der historiker "rainer meissner" sagte schon "Bei den Griechen gehört die Lüge zum Leben, wie das Amen in der Kirche"
Kommentar ansehen
16.12.2011 03:10 Uhr von 8UrN3r
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Der Bürgermeister einer griechischen Stadt besuchte eine italienische Stadt und dinierte im Haus des dortigen Bürgermeisters.
Der Grieche war erstaunt über das prachtvolle Haus, das der italienische Kollege besaß, und fragte, wie er sich so ein Haus habe leisten können von seinem Gehalt. Der Italiener zeigte aus dem Fenster und sagte:"Siehts Du die Brücke da drüben?
Die EU hat Geld für eine zweispurige Brücke gegeben. Wir haben die auf eine Bahn verengt und eine Ampel dazu gebaut. Damit konnte ich mir das Haus leisten."
Im folgenden Jahr besuchte der Italiener den Griechen und staunte nicht schlecht über sein Landhaus mit goldenen Wasserhähnen, Marmorböden und eine erlesene Auswahl an Sportwagen in der Garage. Natürlich stellte der italienische Kollege die Frage: "Wie hast Du denn das geschafft?"
Der Grieche zeigte aus dem Fenster und sagte:"Siehst Du die Brücke da drüben?" "Nein."
Kommentar ansehen
16.12.2011 09:32 Uhr von bigX67
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
steuerfahnder: cultrebeat:
<<<
Steuerfahnder in Deutschland:
moderat bezahlter, lebensgefährlicher Job mit Überstunden, Nacht- und Wochenendarbeit und bestimmt auch noch Bereitschaftsdienst
>>>

ich glaube, die würden gerne so arbeiten.
aber davon hält die obrigkeit ja nix. vielleicht finden die noch was.
schwarzgeldkassen & gemauschel hat es in BRD schon immer gegeben.
steuerfahnung ist hier nicht unbedingt lebensgefährlich, diese leute können ja auch anders drangsaliert und mundtot gemacht werden.

guxt du hier: http://www.stern.de/...
Kommentar ansehen
16.12.2011 13:29 Uhr von Mr.Krabbe
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Weihnachtsgeschenk: Betreff: WG: Weihnachtsgeschenk

Für alle, die noch kein Weihnachtsgeschenk haben:

Liebe Bürger
Es besteht jetzt die Möglichkeit, einen Griechen gegen eine einmalige
Zahlung von 500,- Euro zu adoptieren.

Der Grieche macht für Dich alles, wofür Du keine Zeit hast, und zwar:
- schlafen bis 11.00 Uhr
- mehrmals täglich Kaffee trinken
- Siesta geniessen
- jeden Abend in einer Kneipe sitzen

Viele haben das bereits ausprobiert, haben dadurch große Freiräume
gewonnen und können
jetzt rund um die Uhr arbeiten!
Die Einzahlung kann unbürokratisch über die Europäische Union
erfolgen.
Greifen Sie zu, "solange der Vorrat reicht!!!"
(10´760´136 Stück um genau zu sein). Also, leg Dir doch einen Griechen
unter den Weihnachtsbaum!

Liebe Grüße
Merkel & Sarkozy ( Merkozy )
Kommentar ansehen
19.12.2011 11:09 Uhr von bigX67
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
*patsch*: das geräusch einer flachen hand, die vor eine stirn haut.

@mr.krabbe:
es sind nicht DIE griechen, welche unser geld verprassen, sondern es sind DIE BANKEN, welche die kohle bekommen.
deine plumpe anmache geht völlig in die falsche richtung.
Kommentar ansehen
20.12.2011 02:34 Uhr von Mr.Krabbe
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@bigXer67: Schon mal was von Satire gehört nur klein-herzige dumme Wichser nehmen das für bare münze.
Alle wissen das die Griechen arbeitsam und sehr sparsam und genügsam sind
Kommentar ansehen
22.12.2011 11:20 Uhr von buluci
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mensch: trotzdem schön Mr. Krabbe, daß das mal in aller Deutlichkeit gesagt wurde. Leider ist Sprache immer noch die Quelle aller Mißverständnisse und es gibt eine nicht kleine Anzahl von Menschen, die in das Horn der Griechen-Häme blasen. Das altbekannte und bewährte System des von sich weisens. Immer schön brav mit dem Finger auf die andern zeigen, möglichst auch noch an der falschen Stelle.
Kommentar ansehen
23.12.2011 15:00 Uhr von bigX67
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mr. krabbe: wenn du auf reichs... *ähm* shortnews.de sowas postest, solltest du es als ironie markieren, denn es gibt hier genug hater-poster, die das, was du als satire benennst, ernst meinen.

zu deiner wortwahl: du outest nur dich selber.
beleidigen kannst du so eh keinen :P.

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?