15.12.11 13:20 Uhr
 7.218
 

"Scheiß viel Arbeit": Marina Weisband ist der weibliche Star der Piratenpartei

Die Piratenpartei besteht aus 90 Prozent Männern und hat einen weiblichen Star: Marina Weisband. Ihre Rede vor 1.200 männlichen Piraten sorgte kürzlich für komplette Stille im Saal.

Die 24-jährige Psychologiestudentin kommt aus der Ukraine und ist gläubige Jüdin. Laut Gerüchten ist sie eine ernsthafte Kandidatin für den Bundesvorsitz der Partei, momentan ist sie die Bundesgeschäftsführerin.

Weisband weiß jedoch, dass der Piratenpartei noch "Scheiß viel Arbeit" bevorsteht, wenn sie ihre Ideale auch in Realpolitik umsetzen wollen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Star, Arbeit, Piratenpartei, Marina Weisband
Quelle: www.focus.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

42 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.12.2011 13:35 Uhr von usambara
 
+8 | -15
 
ANZEIGEN
Zufall oder Absicht? bei der Frisur, beide sind ja Ukrainerinnen- nur die eine sitzt.
http://www.victims-opfer.com/...
Kommentar ansehen
15.12.2011 13:35 Uhr von Pikatchuu
 
+13 | -27
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.12.2011 13:43 Uhr von urxl
 
+7 | -37
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.12.2011 14:01 Uhr von Alice_undergrounD
 
+6 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.12.2011 14:02 Uhr von Alice_undergrounD
 
+6 | -11
 
ANZEIGEN
naja ok: bloggerin halt, was will man erwarten :D
Kommentar ansehen
15.12.2011 14:13 Uhr von Polyhymnia
 
+28 | -14
 
ANZEIGEN
Och komm ey: Gläubige Jüdin? Ich hoffe die ist nicht wirklich so doof, wäre schade wenn die Repräsentation der Piratenpartei mit religiösen Freaks durchseucht wird..
Kommentar ansehen
15.12.2011 14:15 Uhr von LoneZealot
 
+15 | -19
 
ANZEIGEN
@Polyhymnia: Auf sowas hab ich gewartet.

[ nachträglich editiert von LoneZealot ]
Kommentar ansehen
15.12.2011 14:18 Uhr von criticalviews
 
+2 | -43
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.12.2011 14:28 Uhr von Mika_lxxvii
 
+20 | -2
 
ANZEIGEN
@criticalviews: naja wenn die so wählbar sind, warum hat die dann keiner gewählt?

ich übrigens auch nicht, weil außer ein paar Plakaten war da niemand von deiner Alternative

die Piraten hab ich öfter stehen sehen, die sind auf die Leute zu gegangen haben mit ihnen geredet

BIG war einfach mal nirgends zu sehen und reine Plakatparteien sind nicht WÄHLBAR
Kommentar ansehen
15.12.2011 14:30 Uhr von DesWahnsinnsFetteKuh
 
+22 | -1
 
ANZEIGEN
Der Focus: unterstreicht hier lediglich das er auch nur zur Boulevardpresse gehört.

Der Satz das sie eine heisse Kandidatin für den Bundesvorstand sei, genauso wie die Aussage sie habe vor 1200 Männern gesprochen, zeigen das es dem Focus hier nur um hetzerei und Gerüchten geht und nicht darum irgendwas von Marina Weisband oder den Piraten zu berichten!

Zum einen waren auf dem Parteitag keine 1200 Männer, rund ein drittel der 1200 anwesenden Piraten war weiblich UND bei den Piraten gibt es kein Postengeschacher wie bei den anderen Parteien. Es gibt ja ncihtmal delegierte die dann eine geschlossene Parteieinheit vorgaukeln könnten.

Derartige Berichterstattung ist Bildzeitungsniveau.
Kommentar ansehen
15.12.2011 14:55 Uhr von TieAss
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
@1234321: Das ist aber mal ein Kommentar, der den Autor selbst disqualifiziert. Wie alt bist du?
Kommentar ansehen
15.12.2011 14:59 Uhr von SN_Spitfire
 
+3 | -11
 
ANZEIGEN
Ich frag mich: wie die Frau bald unter Drogen aussieht. Sollt ja bald kein Problem sein wenns nach de Piraten geht ;D
Kommentar ansehen
15.12.2011 14:59 Uhr von sicness66
 
+21 | -3
 
ANZEIGEN
Was für dumme Kommentare: Hauptsache ihr wählt weiter eure CDU und FDP...
Kommentar ansehen
15.12.2011 15:02 Uhr von talon100
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
Würde sie: auch so viel aufmerksamkteit für ihre Rede bekommen, wenn sie ein Mann wäre? Warum dann als Frau?
Kommentar ansehen
15.12.2011 15:02 Uhr von Schwertträger
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
@Lonzealot: >Auf sowas hab ich gewartet.<

Nun ja, ich würde es auch vorziehen, von Atheisten regiert zu werden.

Die jüdische Lehre ist nicht frei von allen möglichen Widersprüchen. Demnach ist Jemandem, der diese Widersprüche als seinen Glauben lebt, nicht wirklich zuzutrauen, Widersprüche, die an anderen stellen auftauchen auflösen oder überhaupt sehen zu können. Man könnte auch an seinem logischen Denken oder dem Willen eben dieses logische Denken einzusetzen, zweifeln.
Das gilt für Christen aber ganz genauso.

Wenn sie einfach nur Jüdin wäre, ohne überzeugte Jüdin zu sein, sie sich also nur die Dinge herauspicken würde, die eingiermaßen sinnvoll zu glauben wären, dann wäre das wesentlich besser.
Nur aus dem Grund sind viele Christen überhaupt erst wählbar. Weil sie eben keine buchstabengetreuen Christen sind, sondern meist nur die Gebote irgendwie gut und richtig finden, an jemanden da oben glauben, der auf sie aufpasst, und ansonsten auf den Rest ´nen gammligen Cent geben.

Wir sind zumindest dem Anspruch nach ein säkularer Staat. Folgerichtig müssen wir versuchen, Stück für Stück die Religion aus der Regierung herauszuhalten.

[ nachträglich editiert von Schwertträger ]
Kommentar ansehen
15.12.2011 15:05 Uhr von Katerle
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
hab sie gestern bei harald schmidt gesehen

kommt locker rüber, nicht so verklemmt wie viele unserer polittiker
kann sie so noch nicht einschätzen, aber schlimmer als die jetzigen möchtegern-regierier kanns nicht sein
auf jeden fall muss sie sich noch bewähren und hat deshalb auch eine chance dies unter beweis zu stellen
Kommentar ansehen
15.12.2011 15:12 Uhr von Wompatz
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
Ich hätte schon gern eine atheistische Führungskraft an der Spitze, den Dolchstoß in den Rücken hat das deutsche Volk schon mal bekommen und wirklich gläubige Menschen sind mir als rational denkender Mensch häufig einfach nicht neutral genug. Wer weiß was sie mit unserem Bankensystem anstellen würde?!
Kommentar ansehen
15.12.2011 15:26 Uhr von TieAss
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
@Wompatz: Ernsthaft? "Was Sie mit unserem Bankensystem anstellen würde?" Hattest du nur dieses eine Vorurteil? Mir sind alle Menschen, egal ob Christen, Judeen oder Moslems irgendwie suspekt, sofern sie sich als gläubig bezeichnen, aber man sollte die Kirche ja mal im Dorf lassen.
Kommentar ansehen
15.12.2011 15:32 Uhr von fallobst
 
+2 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.12.2011 15:38 Uhr von Madam_Sprout
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ich weis nicht warum hier negativ über diese Frau gesprochen wird.
Marina Weisband und Sebastian Merz sind die 2 Top-Leute der Piratenpartei die ständig in allen Medien zu sehen sind.
Wer Sie mal in Interviews, oder wie vor 2 Tagen bei Marcus Lanz im ZDF, gesehen hat weis das sie wirklich weis wovon Sie spricht.
Sie kommt immer super sympatisch rüber und sieht dazu noch verdammt gut aus.
Also wirklich ein echter Star unter den Politikern dieses Landes.
Welcher Religion sie angehört spielt gar keine Rolle, die CDU ist doch auch schon lange nicht mehr christlich.

PS: Jede Partei (außer vieleicht eine reine Feministinnenpartei) in Deutschland hat mehr männliche als weibliche Mitglieder, ja das ist auch bei den Piraten so.
Kommentar ansehen
15.12.2011 15:42 Uhr von tafkad
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Ich weiß nicht so recht: aber irgendwie kommt mir die Dame seid Ihrem ersten größeren Auftreten sehr suspekt vor. Irgendwie habe ich das Gefühl das Sie keine gute Wahl ist. Vielleicht täusche ich mich auch, die Zukunft wird es zeigen.
Kommentar ansehen
15.12.2011 15:48 Uhr von Wompatz
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@TieAss: Das war jetzt das größer Vorurteil, was mir auf die schnelle eingefallen ist, aber ich stimme Dir da vollkommen zu!!!
Kommentar ansehen
15.12.2011 15:49 Uhr von LoneZealot
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
@Madam_Sprout: "Ich weis nicht warum hier negativ über diese Frau gesprochen wird."

Weil sie Jüdin ist, das ist vielfach der Grund..
Wird bei anderen Politikern die Religion beachtet? Nein, das kümmert keinen. Latenter Antisemitismus bei vielen eben.

[ nachträglich editiert von LoneZealot ]
Kommentar ansehen
15.12.2011 16:35 Uhr von SN_Spitfire
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Wohooo: Hier hagelts ja regelrecht Negativbewertungen und das ja fast bei jedem Kommentar!
Mir scheint ja echt so, als dass das Thema Piratenpartei negativ behaftet ist ;)

Ich glaube, dass die Religionszugehörigkeit dieser Frau am wenigsten eine Rolle spielt ;)
Kommentar ansehen
15.12.2011 17:56 Uhr von Valuation
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Wer es wagt Weisband zu kritisieren Sorry, MW ist ein blinder Passagier an Bord. Geltungsbedürftig, selbstverliebt, null Plan von PP Inhalten. Bei Selbstdarstellung sehr fleißig, sattelfest. Sonst Schauspielerin, Trittbrettfahrerin. Um Inhalte kümmern? Wie denn auch bei 1000 tweets, 20 Fototerminen, 10 Interviews, 5 Talkshows pro Tag? MW kann in Interviews null zu Inhalten sagen, und das liegt nicht an der bösen Presse wie sie behauptet. Aber Kritik mag MW gar nicht. Denn das ist für sie Neid, mimimi, da wird MW schnell böse und sehr sauer. MW ist Geramys next Guttenberg. Totales Eigentor für die Ziele der Partei.

Refresh |<-- <-   1-25/42   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?