15.12.11 07:58 Uhr
 3.800
 

Nicht mal Lebensmittel kommen durch: Chinesische Polizei riegelt komplette Stadt ab

In der südchinesischen Kleinstadt Wukan in der Provinz Guangdong herrscht Ausnahmezustand: Staatliche Sicherheitskräfte haben den 20.000-Menschen-Ort völlig abgeschirmt, nachdem es dort in der letzten Woche schwere Unruhen gegeben haben soll. Nicht einmal Lebensmittel kommen durch. Auslöser war der Tod eines Mannes in Polizeigewahrsam.

Xue Jinbo verhandelte stellvertretend für die Bevölkerung mit der Regierung. Es ging dabei um Landverkäufe und Entschädigungszahlungen - weit verbreitete Gründe für Proteste in China. Nach seiner Festnahme soll Xue Jinbo zu Tode geprügelt worden sein, die Behörden beharren auf Herzversagen.

Der Aufstand gilt als der größte seit langem. Doch es ist nicht der einzige: 2010 wurden 180.000 Unruhen in ganz China beobachtet. Die Gründe für die Proteste sind oft recht ähnlich: Es geht um Landenteignung und Entschädigungen dafür, Umweltzerstörung, Polizeigewalt oder einbehaltene Löhne.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rgh23
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Polizei, China, Lebensmittel, Aufstand, Kleinstadt
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
Ermutigung für Whistleblower: Netzwerk gründete Rechtshilfefonds
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.12.2011 08:43 Uhr von saber_
 
+25 | -2
 
ANZEIGEN
china ist ganz schoen serious business...

ganz schoen kapitalistischer kommunismus da drueben... mal schauen wie lange sich diese chinesische blase noch halten kann bevor es ausartet....
Kommentar ansehen
15.12.2011 08:52 Uhr von usambara
 
+19 | -2
 
ANZEIGEN
China hat sich wie auch Russland zum einem Musterknaben des ungezügelten Kapitalismus entwickelt, wo Oligarchen und mafiöse Staatsfunktionäre mit Hilfe der alten diktatorischen Unterdrückungsmaschinerie das einfache Volk aussaugen.
Kommentar ansehen
15.12.2011 09:27 Uhr von richardhelm
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
Die da: drüben haben ganz andere Probleme. Und hier wird über Titten berichtet ob sie echt oder unecht sind,...
Kommentar ansehen
15.12.2011 09:37 Uhr von Didatus
 
+27 | -2
 
ANZEIGEN
Kleine Hintergrundinformation: Ich wollte mal eine Kleinigkeit zu den Landenteignungen sagen. Meine Schwiegereltern sind Chinesen, leben auch noch dort und haben ein paar Häuser dort.
Bis 1949 gab es China nichts in der Art eines Grundbuches, wo eingetragen ist, wem welches Land gehört. Wenn einer Land brauchte, dann ist er irgendwo hingegangen, wo noch keiner war und hat das Land einfach für sich beansprucht. Eingetragen wurde dazu nichts.
!949 wurde dann die Volksrepublik China "gegründet" und man beschloss alle Landbesitzer zu erfassen und gab jedem Landbesitzer 50 Jahre Zeit, sein Grundstück kostenlos eintragen zu lassen. Alles was nach diesen 50 Jahren nicht eingetragen ist, gehört dem Staat. Viele haben diese Eintragung aber einfach noch durchführen lassen und schimpfen jetzt, weil der Staat denen das Land "weg genommen" hat.
Ich möchte gar nicht bezweifeln, dass es auch zu unrechtmäßigen Landenteignungen gekommen ist und möchte auch die aktuelle Blockade nicht gut heißen, aber ich möchte darauf hinweisen, dass man nicht immer alles so 100% hinnehmen soll, was hier in den Medien berichtet wird.
Meine Schwiegereltern haben mir erzählt, dass deren Familie vor 1949 noch mehr Häuser und Grundstücke hatten und denen ein Großteil einfach enteignet wurde, in dem chinesische Truppen einfach deren Häuser besetzten und Lager oder sont was verwendeten. Erst nach 1949 konnten sie offiziell ihre Grundbesitztümer durch eine Eintragung sichern.

Es liegt jedem frei ob er meine Aussage als Quatsch oder interessant abtun möchte. Da soll sich jeder sein eigenes Bild machen. Aber man sollte nicht Blind den Medien vertrauen, denn die schreiben mehr Bullshit als man denkt. In Sachen China kriege ich das gut mit, was für Blödsinn teilweise geschrieben wird. Ich frage mich nur, wie das in Bereichen aussieht, wo ich nicht so den eigenen Einblick habe.
Ich erlaube mir zumindest erst ein Urteil über den Fall, wenn ich mal wieder mit meinen Schwiegereltern telefoniert habe und die mir erzählt haben, was dort vorgefallen ist. Mal sehen, wie viel Wahrheit die deutschen Medien diesmal berichtet oder eben nicht berichtet haben.
Kommentar ansehen
15.12.2011 10:31 Uhr von no-smint
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
@Didatus: Ich weiß nicht ob ich jetzt nur für mich spreche oder vielleicht auch für Andere die hier mitlesen. Aber ich hätte durchaus Interesse dass Du über das Ergebnis des Telefonats auf dem Laufenden hälst.

Wenn man die Möglichkeit hat Informationen über solche Dinge abseits der Medienkanäle zu bekommen, bin ich immer gerne bereit zuzuhören.
Kommentar ansehen
15.12.2011 10:48 Uhr von saber_
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@Didatus: du magst sicher recht haben, aber wie du schon selber geschrieben hast...es ist nur eine seite der medaillie;)

um die andere seite zu sehen muss man garnichtmal so weit fahren...

ich kann aus persoenlichen erfahrungen nur fuer ex-yugoslawien sprechen, denn da laeuft es nicht anders - frueher natuerlich viel ausgepraegter als heute...


es war auf jedenfall nichts neues wenn auf einmal auf seinem grundstueck etwas gebaut wurde.... schauste ins grundbuch - nichtmehr deins. entschaedigung? fehlanzeige!

vor allem mit der affaere um die hypo alpe adria bank haben sich aehnliche umstaende gezeigt...

da wird leuten ihr land fuer wertlos erklaert und sie werden zum verkauf gezwungen weil weissderteufelwarum... anderer kauft es fuer 1 euro pro m² und kurz darauf wird es zur bebauung freigegeben und die naheliegende ortschaft kriegt gruenes licht zum ausbau.... die grundstueckspreis schiessen natuerlich ins unermessliche...

vor allem bei grundstuecken die am meer lagen... ;)


tja... und die leute denen das davor gehoerte schauen in die roehre....
Kommentar ansehen
15.12.2011 11:01 Uhr von tobe2006
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
also: als ich den titel gelesen habe, dachte ich direkt an die simpsons - der film^^
Kommentar ansehen
15.12.2011 11:04 Uhr von frazerelite
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Didatus: das ist aber auch nur die Aussage von deinen Schwiegereltern also 2 Leute von 1 Milliarde.
Hinzu kommt, dass du widersprüchlich schreibst.
"...Grundbesitztümer durch eine Eintragung sichern.."
MAn kann wohl kaum von sichern sprechen.
Das hat keine BEdeutung, es wird genommen wenn es gebraucht wird ob es nun eingetragen ist oder nicht.
Außerdem ist es egal ob jemand in China etwas einträgt oder nicht. Eine Familie die seit Generationen auf dem Land lebt und keine Ahnung davon hat was in der Zivilisation passiert hat auch ohne Eintragung ein Recht auf das Land. Zumindest in Deutschland. Nicht umsonst gibt es hier das Gewohnheitsrecht da die Betroffenen in diesem Fall auf einen Zustand verftraut haben und dieses Interesse schützenswert ist.

In China wird eine Frau mit rechtmäßigem Eigentum eingesperrt, ihr Haus wird abgerissen weil man das Grundstück braucht und dann wird sie wieder freigelassen.

Abwarten ob deinen Schwiegereltern das auch mal passiert und wie ihre Meinung dann aussieht.

Wer den Medien nicht glaubt kann auch gerne auf die deutsche Buchmesse gehen und mit eigenen Augen sehen wie abgesandte der chinesischen Regierung jede Menge Literatur ihrer Schriftsteller verbieten.
So etwas gab es bei uns auch schon 1933
Kommentar ansehen
15.12.2011 11:52 Uhr von str8fromthaNebula
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
die sind halt auch verdammt viele: da muss man einfach anders planen is fakt, das die leute aber ähnlich wie wir denken das sie rechte hätten führt halt manchmal zu unmut..
aber auf der anderer seite, lass die da mal ohne die regierung die mit der menge an menschenn gewachsen is allein, oder besser noch bring denen demokratieund gib denen ne "übergangsregierung"...dann werden ganze landstriche verarmen und es wird noch viel schlimmer schlimmer als sich das der großteil denken kann...
es gibt nunmal nich genug für alle ..is halt scheiße aber das is die welt in der wir leben ..

[ nachträglich editiert von str8fromthaNebula ]
Kommentar ansehen
15.12.2011 12:52 Uhr von LLCoolJay
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Didatus: Was du schreibst hört sich interessant an. Aber wieso dir, bzw. deinen Schwiegereltern glauben?
Ich kenne weder sie noch dich.

Gehen wir mal davon aus, dass es wahr ist was du schreibst und sie sagen.

Es sieht demnach so aus, als ob deine Schwiegereltern zu den wenigen recht gut verdienenden, wenn nicht sogar Reichen in China gehören.

Das diese Oberschicht über die Rechtslage informiert ist bezweifle ich nicht.

Dennoch wüsste ich doch zu gerne, ob der einfache Bauer vom Lande oder der hart arbeitende aber dennoch gering verdeinende Mensch, der in den Slums lebt die selben Informationen hat.

Viele können noch nicht mal schreiben oder lesen, geschweige denn waren jemals in einer grösseren Stadt.

Wussten die auch von dieser 50 Jahres Frist? Bzw. haben sie verstanden was das bedeuted? Wurde auch im hinteresten Tal, das letzte Bauerndorf informiert?

Das erscheint mir recht unwahrscheinlich.
Kommentar ansehen
15.12.2011 13:17 Uhr von omar
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kommunismus? Das ist es doch schon lange nicht mehr.
Das ist ne Oligarchie mit diktatorischen Zügen...
Irgendwann werden die Menschen sich das nicht mehr gefallen lassen.
Und dann wird die ganze Sache gegen die Wand fahren...

[ nachträglich editiert von omar ]
Kommentar ansehen
16.12.2011 11:30 Uhr von TheRoadrunner
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ didatus: Leben deine Schwiegereltern in dieser Provinz?
Falls nicht, denke ich, dass es für sie schwierig sein wird, an verlässliche Informationen zu kommen.
Kommentar ansehen
02.01.2012 16:33 Uhr von irykinguri
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
toll wie in den usa: unter lincoln. nur das die amis keine probs hatten da sie ja "nur" den indianern das land wegnahmen. wow das ist natürlich viel besser.


die schwarzen befreien und dadurch berühmt werden, während man die ureinwohner ihr land nimmt und in reservate schick durch verträge... aber darüber redet man ja nicht.....
Kommentar ansehen
28.03.2012 15:01 Uhr von Renshy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dan ist es ja genau wie in syrien! deshalb wollen die chinesen nicht das man dort eingreift!

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?