14.12.11 19:01 Uhr
 4.242
 

Deutsche Banken kündigen US-Staatsbürgern in Europa die Depots

US-Amerikanischen Staatsbürger, die in Europa leben und ein Wertpapierdepot bei der Deutschen Bank oder der HypoVereinsbank unterhalten, haben eine Kündigung ihrer Depots erhalten. Grund sind die neuen verstärkten Meldepflichten der USA, welche die deutschen Banken nicht mehr mittragen wollen.

Tausende Anleger aus den USA sind betroffen, egal ob Privat- oder Geschäftskunden. Die Banken argumentieren, dass durch die verschärften Meldepflichten ein bürokratischer Aufwand entstanden sei, der sich nicht mehr rentiere. Girokonten oder Geldeinlagen betreffe dies aber nicht.

Momentan müssen die Banken mithilfe eines eigenen Programms eine genaue Aufschlüsselung von Wertpapiergewinnen und Verlusten von US-Bürgern in die USA transferieren. Für das Jahr 2013 plant die US-Regierung die Meldepflichten noch weiter zu verschärfen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Europa, Deutsche Bank, Kündigung, Depot, Meldepflicht
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Satire: Deutsche Bank soll in "Die Höhle der Löwen"
Deutsche Bank: Spekulanten für Kursverfall der Aktie verantwortlich
Deutsche Bank: Von der Zockerbude um Trümmerhaufen mit ungewisser Zukunft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.12.2011 19:09 Uhr von Klassenfeind
 
+13 | -22
 
ANZEIGEN
Ja, das kann schon verwirrend sein wenn Banken genaue Auskunft über ihr Geschäftsgebaren geben müssen..!

Vor allem weil es das ( gott sei dank ist hier die CDU /CSU/ FDP dafür da, damit sowas schlimmes nicht passiert) in Germany nicht gibt..hier dürfen Banken mit derart lästigen Fragen auf keinen Fall genötigt werden...gell !!!
Kommentar ansehen
14.12.2011 20:39 Uhr von fallobst
 
+22 | -2
 
ANZEIGEN
@ klassenfeind: häh? sie müssen nicht ihr geschäftsgebaren aufschlüsseln, sondern ob der jeweilige us-amerikanische kunde gewinne oder verluste gemacht hat und in welcher höhe etc.
anders gesagt: sie wollen von den banken immer ganz genau wissen wie das "konto" (damit meine ich jede einzelne investition in fonds etc.) der eigenen bürger aussieht.


aber hauptsache man kann wieder hirnloses zeug schreiben, dass mit der sache gar nichts zu tun hat.

würde dich wohl auch freuen, wenn die regierung genau weiß wie viel geld du wo anlegst, was? oder würdest du dann ddr2.0 und überwachungsstaat schreien, wenn die merkel das machen würde?

ach ja:
"Nur wenn ein US-Amerikaner bei einer deutschen Bank in New York ein Depot eröffnet, ist er von den Regelungen nicht betroffen. Das legt die Vermutung nahe, dass am Ende auch handfeste wirtschaftliche Motive eine Rolle spielen, wie Banker hinter vorgehaltener Hand sagen: "Die Amerikaner wollen das Anlagevermögen im eigenen Land halten und sehen es nicht gerne, wenn die US-Kunden ihr Geld im Ausland parken." " (siehe newsquelle)
Kommentar ansehen
15.12.2011 08:14 Uhr von MErkelsDDr2.0
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nicht alle: da steht zwar banken ,das bezieht sich aber nur auf die Deutsche und die hypo. vermutlich steckt da einfach die klagen der Usa dahiner. der Gewinn der DeutschenBank wird im endefekt zusammen gerechnet. Konto einsicht iSt in deutschland bei verdächtigen konten auch möglich die informamation dadrüber gibt es hinterher.
Kommentar ansehen
15.12.2011 08:41 Uhr von JesusSchmidt
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
na und? stört doch niemanden. dann legen die betroffenen das geld halt woanders an. und?
Kommentar ansehen
15.12.2011 11:12 Uhr von sebix
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Doof, wenn der Aufwand sich nicht mehr rentiert... ^^

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Satire: Deutsche Bank soll in "Die Höhle der Löwen"
Deutsche Bank: Spekulanten für Kursverfall der Aktie verantwortlich
Deutsche Bank: Von der Zockerbude um Trümmerhaufen mit ungewisser Zukunft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?