14.12.11 18:10 Uhr
 1.250
 

Pakistan: Gerüchte über Drogen oder Tod - Präsident seit Wochen verschwunden

Die Gerüchteküche spricht von einer Überdosis Drogen, einem vermutlichen Herzinfarkt oder einer Flucht: Pakistans Präsident Asif Ali Zardari ist seit Wochen verschollen.

Die politischen Geschäfte der Atommacht leitet unterdessen sein 23-jähriger Sohn Bilawal Zardari Bhutto. Offenbar hält sich sein Vater zurzeit in Dubai auf, doch zu welchem Zweck, ist unklar.

Ein amerikanisches Magazin berichtete, dass Zardari in seinem letzten Gespräch mit Barack Obama nur "zusammenhangsloses Zeug" geredet habe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Tod, Präsident, Pakistan, Asif Ali Zardari
Quelle: www.spiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.12.2011 18:27 Uhr von STSchiff
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
´ dass Zardari nur zusammenhangloses Zeug´
Zardari Junior oder Senior?

Außerdem Überschrift irreführend, ´seit Wochen außer Landes´ wäre vielleicht passender.

Ansonsten nette News, weiter so ;)
Kommentar ansehen
14.12.2011 18:49 Uhr von atrocity
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
tolle Demokratie wo der Sohn einfach das Amt des Papas übernimmt wenn der nicht da ist...
Kommentar ansehen
14.12.2011 18:56 Uhr von End-Of-West
 
+15 | -6
 
ANZEIGEN
Ist bei euch doch auch nicht besser: Ihr habt doch in Deutschland auch keine Demokratie, oder hast DU FUER die Fiskalunion mit JA gestimmt?
Oder wurde das Volk generell irgendwann in der Entscheidungsfindung der Politik miteinbezogen?
Nein...

Vielleicht mal an der eigenen Nase packen...oder vor der eigenen Haustuere kehren...oder im Glashaus nicht mit Steinen werfen...
Kommentar ansehen
14.12.2011 19:12 Uhr von Pilot_Pirx
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
BMWClubsport: da hast du zwar im Grundsatz recht, machst es dann dir aber wesentlich zu einfach
Kommentar ansehen
14.12.2011 19:13 Uhr von End-Of-West
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Na dann Dann solltest du mal aufwachen und Nachrichten lesen um zu verstehen, dass die Politik aber auch gar nichts mehr im Namen des Volkes tut...

P.S.
Waehlen bringt uebrigens auch nichts mehr, Aufmerksame Buerger haben seit jeher begriffen, dass Guelle nicht besser oder anders wird, wenn sie aus der Toilette in ne Vase gegeben wird...

Es heisst sogar, dass Wasser nass ist (soll aber nur ein Geruecht sein)

Man sieht aber an bestimmte Kommentare eindeutig, dass Bildung besonders in Deutschland nachgelassen hat, vor allem seit vor ueber 10 Jahren Big Brother Einzug hielt im Fernsehen.
Kommentar ansehen
14.12.2011 19:13 Uhr von unwichtig
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
wählt die RICHTIGEN hat mir gefallen...
Kommentar ansehen
14.12.2011 19:55 Uhr von Perisecor
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@ End-Of-West: Jemand, der offensichtlich auswürfelt, ob Wörter nun groß- oder kleingeschrieben werden, sollte wirklich nicht Dritten mangelnde Bildung vorwerfen.

Dass du das Ergebnis demokratischer Wahlen mit "Dann solltest du mal aufwachen und Nachrichten lesen um zu verstehen, dass die Politik aber auch gar nichts mehr im Namen des Volkes tut" abtust, weil dir daraus resultierende Handlungen nicht gefallen, lässt dich nur noch lächerlicher erscheinen.


Aber gut, bist halt letztlich nur ein weiterer trollender Multiaccount.
Kommentar ansehen
14.12.2011 21:44 Uhr von CoffeMaker
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"Demokratie ..
Das Volk wählt VERTRETER aus, die eigenständig
Im Namen des Volkes handeln.
Volksentscheide oder Massenumfragen muss es nicht geben,
Da in der Demokratie(speziell DE) Leute gewählt
Werden, die das Volk eben vertreten."

Das ganze ist ein Witz. Ursprünglich sollte die representative Demokratie die Regierung des Landes vereinfachen. Würde auch funktionieren wenn man Lobbyismus und Wahlbetrug bestrafen würde.

Tut man aber nicht, ergo tun die gewählten Vertreter das was eine elitäre Gruppe ihnen einflüstert. Halten sie (die Politiker) sich nicht dran bzw. erkennt diese Gruppe das der Politiker für ihre Zwecke unbrauchbar ist werden irgendwelche Sachen aufgedeckt und der Politiker ist weg vom Fenster. Das klappt wunderbar von alleine, da wird nicht mal das Volk gefragt ob der weg soll.

Auf die Politik hat das Volk keinen Einfluß, weder vor noch nach der Wahl. Auch das Wählen selbst hat keinen Einfluß da die Politik vorgegeben ist (naja das einzigste was Poliker vielleicht noch entscheiden dürfen sind Rauchverbote in Kneipen oder ob Schwule heiraten dürfen).

Nächste Sache, für Dinge die plötzlich eintreten (Krieg,Krisen ect..) , da treffen Menschen (die Politiker) Entscheidungen für die sie nicht gewählt wurden, ergo treffen sie Entscheidungen die nicht vom Volk befürwortet wurden sondern von sich selbst oder ihrer Lobby der sie dienen. Hat irgendeine Partei etwas wo steht das sie deutsche Soldaten nur auf deutschen Boden aktzeptiert?
Nö, heißt die gewählten Politiker können Kriege führen ohne das wir (das Volk ) Einfluß drauf haben.

So, nachdem dir die Partei nicht gefallen hat (sie hatte 4 Jahre Zeit immer schön eigenen Scheiß zu machen, wählst du eine andere Partei. Super, die Herren machen einen Knicks, bedanken sich für deine Blödheit und machen wieder das was sie wollen weil sie haben wieder 4 Jahre Zeit. Und müssen sich nicht mal mehr an Wahlversprechungen halten (hat das Gericht entschieden).

Das ist Demokratie? Wie blöd muss man sein das zu schlucken.

Wie ich schon mal in einem anderen Post schrieb, das ist ein Hase-Igel-Spiel, dem Volk wird nur vorgegaukelt das es Einfluß hat, da der Wille des Volkes immer hinter den Entscheidungen der Politiker hinterher hinkt ist es quasie eine Diktatur, nur das kein Diktator im Vordegrund steht sondern sich der oder die Strippenzieher unsichtbar hinter den Politikern befinden und mit Geld,Macht und Pöstchen die wahre Piolitik lenkt wie es ihnen gefällt.
Kommentar ansehen
15.12.2011 01:10 Uhr von mustermann07
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer: hat eigentlich diese tollen Eu Politiker gewählt?...

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?