14.12.11 18:22 Uhr
 252
 

Maschine der Air Canada musste wegen betrunkener RIM-Manager umkehren

Im Zuge der jetzigen Gerichtsverhandlung gegen zwei hochrangige RIM Manager kamen pikante Details des damaligen Zwischenfalls an Bord einer Maschine der Air Canada ans Licht. Diese musste damals nach Randalen zweier Passagiere auf dem Weg nach China umkehren und zurück nach Vancouver fliegen.

In den Fall verwickelt waren Senior Vice President George Campbell (45) und Vice President Paul Alexander Wilson (38). So kamen die beiden damals schon angetrunken zum Flugzeug und sollen dann dort kräftig weiter getrunken haben.

Im weiteren Verlauf bedrohten sie andere Fluggäste und pöbelten wahllos herum. Das ging soweit, das sie von anderen Passagieren und Crew Mitgliedern überwältigt und mit Klebeband gefesselt wurden. Dies half am Ende allerdings nicht, so musste die Maschine umkehren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Manager, Trunkenheit, Maschine, Air, RIM
Quelle: www.golem.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Auch Humboldt-Universität entlässt Stasi-belasteten Politiker Andrej Holm
Urteil: Lehrerin mit Kopftuch hat keinen Anspruch auf Schadensersatz
"Schämt Ihr Euch nicht?": Polizei stellt auf Facebook Gaffer an den Pranger

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.12.2011 18:22 Uhr von spencinator78
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bitte auch die Quelle lesen, die ist um einiges umfangreicher, hier hat leider der Platz nicht für alle Details ausgereicht.
Kommentar ansehen