14.12.11 17:01 Uhr
 4.155
 

Schweden: Grausamer Mord - Zehnjähriger erdrosselt Vierjährigen

Ein unglaublich anmutendes Verbrechen ist jetzt in Schweden ans Tageslicht gekommen. Dort hat ein zehnjähriger Junge gestanden, einen erst vier Jahre alten Jungen mit einem Seil erdrosselt zu haben.

Die Tat, die jetzt als aufgeklärt eingestuft wird, fand bereits im Oktober statt. Der Täter gestand die Tat zwei Monate später.

Wie ein Polizeisprecher bekannt gab, hatte man frühzeitig andere Kinder im Verdacht den kleinen Jungen getötet zu haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mord, Junge, Schweden, Seil
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt
Altkanzler Helmut Kohl will fünf Millionen Euro Schmerzensgeld von Ghostwriter
Zschäpe: Aussagen zum Fall Peggy

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.12.2011 17:58 Uhr von shainibraini
 
+5 | -21
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.12.2011 18:12 Uhr von Tomasius
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
Helldriver: Lerne Grammatik, oder lass deine Anschuldigung gegenüber den Artikeln anderer bleiben!
Kommentar ansehen
14.12.2011 19:15 Uhr von Schwertträger
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Wohl eher kein Mord in dem Sinne: Eher ein Fall von Empathiestörung. Dass ihn die Tat belastet, zeigt ja sein Geständnis. Ein Fall für eine Therapie.
Kommentar ansehen
14.12.2011 19:17 Uhr von Klassenfeind
 
+10 | -6
 
ANZEIGEN
Meine Güte, was ist denn da los !!??? Kinder bringen Kinder um !!?
Was ist mit den Menschen bloß los ?

Gestern schmeist einer ´ne Granate in eine Menge von Leuten, die an einer Bushaltestelle auf den Bus warten und jetzt das..normal ist das nicht mehr !!!
Kommentar ansehen
14.12.2011 19:23 Uhr von RoDa
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
hmm: er wäre alt genug um einen Computer oder ne Konsole zu bedienen, waren es nicht zufällig wieder die bösen Spiele ? Vielleicht zur Abwechslung mal ein böser Film ?Glaub das hatten wir noch nicht. Auser dem Jungen weis es eh niemand, vielleicht war es auch ein dummes Spiel. Wenn nicht, eine gute Therapie und beobachten wie er reagiert. Aber krass ist das auf jeden Fall, die armen Eltern...
Kommentar ansehen
14.12.2011 19:25 Uhr von Schwertträger
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
@Klassenfeind: Was meinst Du mit "nicht mehr"?
Solche Fälle gab es schon immer und wird es immer geben.
Traurig ist eigentlich, dass es eben doch zur Normalität des menschlichen Handelns gehört.

Kinder sind grausam. Sie quälen Schmetterlinge, Frösche und ähnliche Lebewesen, .... und eben auch ein anderes Kind, wenn sie von elterlicher oder sonstiger Seite nicht frühzeitig Empathie und Normen erlernen.

Und Granaten in eine Menschenmenge? Tägliches Handwerk eines Soldaten. Der Vorgang an sich ist also absolut normal. Nur eben in Friedenszeiten bei Zivilbürgern nicht gern gesehen.
Kommentar ansehen
14.12.2011 19:33 Uhr von RoDa
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@Schwertträger: aber die Gesellschaft und die Medien tragen immer mehr dazu bei. Schon die kleinsten bekommen ja den ganzen Schmarn schon eingetrichtert von allen Seiten ( TV, Freunde, Mitmenschen )
Kommentar ansehen
14.12.2011 20:06 Uhr von Schwertträger
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
@RoDa: Jein: Sicher bekommen Kinder heute eine ganze Menge durch die Medien zu sehen. Allein das dürfte aber noch keinen Effekt haben, denn sonst hätten wir viel, viel mehr solcher Fälle. Haben wir aber nicht.

Dazu kommt, dass auch Kinder in vergangenen Jahrhunderten, zwar nicht durch die Medien, dafür aber live, jede Menge Grausamkeiten mitbekommen haben. Auch da führte das Gesehene nicht automatisch zu irgendwelchen Exzessen.

Es braucht also eine entwicklungstechnische und normelle Störung, um so etwas entstehen zu lassen.


Was ich eher als Wirkmechanismus sehen würde ist, dass die mediale Flutung mit allem Möglichen (also jetzt nicht speziell Gewalt, sondern eher schwerpunktmäßig Werbung) zu einer Überreizung im Gehirn führt, was notwendige Lernprozesse blockiert oder verlangsamt.
Kommentar ansehen
14.12.2011 20:17 Uhr von Schwertträger
 
+10 | -7
 
ANZEIGEN
@Trulla1980: Nein, trulla, ich schreie nicht danach, dass die Strafmündigkeit generell heruntergesetzte werden soll.

Und nein, trulla, hier handelt es sich um einen Sonderschüler, von dem man also schon wusste, dass er eine irgendwie geartete Störung hat. Allenfalls könnte man also versuchen, da noch jemandem (unnötigerweise) wegen irgendeiner Aufsichtspflichtverletzung ans Bein zu pinkeln. Aber das greift sowieso nicht.

Und nein trulla, auch wenn Du noch so viele Hollywood-Gefängnisfilme schaust, kann man zu 95% völlig gefahrlos in Gefängnisduschen duschen, ohne vergewaltigt zu werden. Man sollte seine Bildung nicht immer aus Zweitklassquellen beziehen.


Und hier zeigst Du, dass Du das Prinzip der Betroffenheit nicht kapiert hast.
>ich möchte denjenigen von euch ma therapie schreiben sehn wenn er dein Kind hätte unter die erde gebracht
sprachlos bin ich<

Wenn jemand betroffen ist, ist es scheissegal, was derjenige schreibt, weil es nicht mehr objektiv ist. Also wird es dann auch niemand ernst nehmen, weil man eben weiss, dass derjenigen nciht klar bei Verstand, sondern von Schmerz umnebelt ist. Wenn derjenige dann von Rache faselt, ignoriert man das, oder sperrt ihn vorsichtshalber ein, bis er sich beruhigt hat.
Kommentar ansehen
14.12.2011 20:39 Uhr von ZiemlichBelanglos
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
In einer Welt in der sich alles und jeder nur über Gegenstände, die man besitzen kann, ja besitzen muss, definiert ist sowas mehr als nur zu erwarten. Das die Gesellschaften, egal welcher Kultur immer weiter zerfallen, ist nun wirklich weder News noch Geheimnis. Warum sich auch um andere kümmern, wenn es doch viel wichtiger ist, dass ich GELD hab und die neuste Technologie, durch die ich mich erst als Mensch wahrnehmen kann?
Ich wundere mich, warum nicht noch viel mehr Menschen austicken...wir erziehen unsere Kinder bereits zu Robotern, also nicht wundern, wenn sie keine Gefühle haben!
Kommentar ansehen
14.12.2011 21:00 Uhr von Neapolitaner
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Für mich deutet es auf einen Soziopathen, wenn nicht sogar Psychopathen hin. Therapie ja, allerdings in einer geschlossenen Anstalt.

Für den extrem seltenen Fall dass ein Psychopat auf der Bildfläche erscheint, muss dieser in Gewahrsam genommen werden, egal wie alt die Person ist.
Kommentar ansehen
14.12.2011 21:29 Uhr von RoDa
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@trulla1980: was soll mer denn machen ? An die Wand und gut ? Versuchen das zu ergrüden ( vielleicht wars ein Unfall ) ? oder in Knast stecken und warten ob der Junge niedergemacht wird oder cool is ?

[ nachträglich editiert von RoDa ]
Kommentar ansehen
14.12.2011 21:33 Uhr von Schwertträger
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
@trulla1980: >dann erklär mir meine pluspunkte und deine minuspunkte bitteschön ma<

:-)
Das ist jetzt nicht Dein Ernst, oder?
Anstatt über die von mir erwähnten Punkte mal nachzudenken freust Du Dich über die Unterstützung der 5 oder 10 oder zwanzig Typen, die den gleichen Denkfehlern (so sie denn überhaupt nachdenken) unterliegen wie Du?

Meine Zeilen werden nicht falscher, auch wenn sie mit 1000 Minus versehen werden. Sie befinden sich im Einklang mit der Rechtssprechung, der Rechtsphilosophie, der Ethik, der Logik und dem Gesellschaftsinteresse.
Kommentar ansehen
14.12.2011 21:36 Uhr von RoDa
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
hmm: omg wo schau ich nur hin beim schreiben

[ nachträglich editiert von RoDa ]
Kommentar ansehen
14.12.2011 21:39 Uhr von Schwertträger
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@Neapolitaner: > Für mich deutet es auf einen Soziopathen, wenn nicht sogar Psychopathen hin.<

Möglich ist das.
Deswegen ist eine Therapie, in deren rahmen man das recht sicher herausfindet, ja auch so wichtig.
Eine geschlossene Anstalt braucht es dabei nicht, denn der Junge ist ja wegen dieses Tötungsfalls nicht über Nacht ein Profiausreisser. Wo soll er denn hin? Und dass er erneut tötet, ist nicht zu befürchten, sonst hätte er es a) in den zwei Monaten schon tun können und deutet b) sein Geständnis eher darauf hin, dass ihn die Tat belastet, er also eher nicht "-pathisch" ist.


Im Knast würde man übrigens nicht sicher herausfinden, wie er tickt, und nach 20 Jahren eine noch gefährlichere Figur, über die man nichts weiss, in die Welt entlassen. Und lebenslänglich, wie einige Spezialisten hier sicher gern fordern würden, geht in einem solchen Fall sowieso nicht, weil mindestens das Jugendrecht gelten würde, selbst wenn der Junge strafmündig wäre.
Kommentar ansehen
14.12.2011 22:22 Uhr von GroundHound
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Kinder sind Anarchisten: Shit happens. Kinder können nun mal grausam sein und sie sind kleine Anarchisten.
So etwas ist garantiert auch schon zu früheren Zeiten passiert und wird auch in Zukunft noch passieren.
Alles, was man machen kann, ist ihn unter Beobachtung zu stellen, ob er nicht vielleicht wirklich eine Störung hat.
Ich denke aber eher, dass diese Tat ihn sein Leben lang schwer belasten wird.
Kommentar ansehen
15.12.2011 07:39 Uhr von Sorriso
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Vor einigen Jahrzehnten gab es in England einen ähnlichen Fall. Zwei etwa achtjährige Mädchen haben einen drei- oder vierjährigen Jungen umgebracht.

Beide hiessen Mary. Mary 1 aus stabilem Umfeld, Mary 2 aus mehr oder weniger zerrüttetem Umfeld. Mary 2 wurde mit 8 (!) Jahren eingesperrt und erst mit 21 entlassen.
Mary 1 wurde (wenn ich mich recht erinner) nicht bestraft.

Und jetzt erzählt mir mal, wie kann Mary 2 jemals ein normales Leben fürhren? Wie kann einem 8 oder auch 10jährigen Kind überhaupt klar sein was es tut, wenn es ein anderes Kind (z.B.) so lange würgt, bis ihm die Luft wegbleibt es und es erstickt?

Glaubt ihr allen ernstes, euch wäre das in dem Alter klar gewesen?

Ich finde richtig erschreckend, welche Verantwortung hier der Ein oder Andere Kindern zusprechen will. Stafmündigkeit ab 14 Jahren ist absolut ausreichend. Wir müssen nicht anfangen, schon unsere Kleinsten zu kriminalisieren, nur weil sie nicht in der Lage sind ihre Taten zu überblicken.

[ nachträglich editiert von Sorriso ]
Kommentar ansehen
15.12.2011 08:51 Uhr von DrGonzo87
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Sorriso: Worte der Weisheit.
Kommentar ansehen
15.12.2011 09:54 Uhr von TieAss
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@Sorriso: Quelle?
Kommentar ansehen
16.12.2011 10:16 Uhr von TieAss
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso bekomme ich hier eigentlich negative Bewertungen für meinen Beitrag? Ich kann auch behaupten, dass vor einigen Jahrzehnten etwas passiert ist... hätte das schon gerne belegt!

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Erstmals werden Leuchtreklamen am Piccadilly Circus ausgeschaltet
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt
Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?