14.12.11 16:49 Uhr
 260
 

Berlin: Solarkonzern Solon insolvent

Während Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) weiterhin sein Vorhaben untermauert, Kürzungen der Förderungen für Solarenergie durchzuführen, meldete erneut ein Unternehmen Insolvenz an.

Die seit 1997 bestehende Aktiengesellschaft Solon habe diesen Schritt nun nach gescheiterten Gesprächen mit Investoren, Banken und Bürgern gewählt, so das Unternehmen.

Überraschend kam dies allerdings nicht. Seit 2009 verzeichnet das Unternehmen Verluste in Millionenhöhe. Allein im Jahre 2010 verzeichnete das Unternehmen ein Minus von 20 Millionen Euro. Auch die Solon-Aktien sind nur noch 39 Cent wert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Berlin, Insolvenz, Solarbranche, Solon
Quelle: de.finance.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Renten in Ost und West steigen ab Juli 2017
Salzburg testet Verlosung von günstigerem Wohnraum
Porsche-Mitarbeiter erhalten Rekord-Bonus von 9.111 Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.12.2011 18:44 Uhr von artefaktum
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
So ein Schwachsinn in jeder Branche gibt es Pleiten, da mag sie noch so erfolgreich sein. Lohnende Branchen bedeuten auch immer starke Konkurrenz.
Kommentar ansehen
16.12.2011 10:14 Uhr von Radler1960
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Subventionen: Wenn jamand seit langen S. erhält, dann ist das die Atomindustrie. Wer glaubt ihr wohl wer die Entlagersuche, die Atommülltransporte und den AKW-Bau größtenteils bezahlt hat und noch bezahlt?
Fukushima darf in den nächsten 10000 Jahren keiner der dort wohnt vergessen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?