14.12.11 15:23 Uhr
 431
 

Viersen: Die gehäuteten Kadaver waren keine Hunde sondern Füchse (Update)

In Viersen wurden kürzlich fünf gehäutete Tierkadaver entdeckt. Man nahm zuerst an, dass diese von Hunden stammen. Doch diese Befürchtungen bestätigten sich nicht.

Nachdem die Leichen von einem Veterinär begutachtet wurden, stellte sich heraus, dass es sich um die Kadaver von Füchsen handelt. Da Füchse in NRW geschossen werden dürfen, fallen auch die Untersuchungen der Polizei wegen eines Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz weg.

Man wollte offenbar das schöne Fell der Tiere gewinnbringend verkaufen. Das Entsorgen des Kadaver ist nicht strafbar."Wir haben kein Tierabfallbeseitigungsgesetz mehr," erklärt ein Polizeisprecher.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Update, Hund, Fuchs, Viersen, Kadaver
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Mutmaßlicher Mörder stellte sich selbstbewusst auf Facebook dar
"Game of Thrones"-Star Peter Vaughan im Alter von 93 Jahren gestorben
Wien: Anklage gegen 9 Vergewaltiger einer Deutschen fertig

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.12.2011 15:29 Uhr von culturebeat
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
typisch Deutsche: Das wertvolle Fleisch werfen sie einfach weg.

Jetzt könnte man eigentlich die Fotos zeigen, die uns VOM EXPRESS(!) vorenthalten wurden:

http://www.express.de/...

"Die Bilder, die sich dem Finder und der Polizei boten, sind so gruselig, dass EXPRESS sie nicht zeigt. "
"Den vermutlich jungen Hunden wurden auch die Ohren und die Pfoten abgeschnitten."
"Die Hunde hatten noch ihre Milchzähne."

und nicht zu vergessen:
"Bei soviel Verachtung für die armen Kreaturen muss man sogar fürchten, dass sie lebend gehäutet wurden."

Gilt das immer noch?

[ nachträglich editiert von culturebeat ]
Kommentar ansehen
14.12.2011 15:58 Uhr von makabere_makkaroni
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Ich finde es schon recht bemerkenswert, wenn die Tatsache, dass jungen Füchsen und nicht Hunden die Gliedmaßenabgeschnitten wurde, als Erleichterung gilt.

Bei dem einen Tier eine grausame Tat und bei dem anderem legitim?

Ich hoffe nur, dass die Füchse vor dem Häuten und Ohrenabschneidne getötet wurden.
Kommentar ansehen
14.12.2011 16:01 Uhr von httpkiller
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Ach soooo es waren nur Füchste die geötet wurden. Na dann ist ja gut.

Und was macht jetzt einen Hund wertvoller als eien Fuchs?
Kommentar ansehen
14.12.2011 16:22 Uhr von KnochenAnspitzer
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@culturebeat: "......In früheren Zeiten wurden Füchse auch gegessen. Allerdings ist Fuchsfleisch für den menschlichen Verzehr nicht besonders gut geeignet, da die Gefahr der Übertragung von Viren (z. B. Tollwut) und Parasiten (z. B. Fuchsbandwurm) beim in den Verkehr bringen der Tiere besteht."
Kommentar ansehen
14.12.2011 18:07 Uhr von shadow#
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Express: Wir sind Arschlöcher und stehen dazu. Dann ist ja alles in bester Ordnung, wenn es "nur" Füchse waren.
Das Tierschutzgesetz gilt schließlich nur für anerkannt putzige Tölen. Das restliche Kroppzeug kann man im Zweifelsfall auch lebend häuten.


"Dass die Kadaver einfach ohne Fell in der Niers abgelegt wurden, ist zwar eklig, aber nicht verboten."

Das ist einfach nur kompletter Bullshit. Soweit ich weiß ist es nach wie vor verboten, seinen Abfall einfach in den Fluss zu kippen. Vielleicht sollte mal einer seine Schlachtabfälle in den Vorgarten des Pressesprechers kippen und sehen was er dazu sagt.
Kommentar ansehen
14.12.2011 19:54 Uhr von U.R.Wankers
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Entsorgen des Kadaver ist nicht strafbar: "Wir haben kein Tierabfallbeseitigungsgesetz mehr," erklärt ein Polizeisprecher.

heißt das, man darf als Jäger die Kadaver einfach irgendwo verklappen? oO
Kommentar ansehen
15.12.2011 01:42 Uhr von iarutruk
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
hoffentlich finden sie die kerle und ziehen ihnen auch ihr fell am lebendigen leib ab. normalereise ist es nicht ´meine art in schadenfreude zu verfallen, aber in diesem falle würde ich mir ünschen, dass sie sich durch einen biss der tiere die tollut geholt haben.
Kommentar ansehen
15.12.2011 10:57 Uhr von Reklamations-Kantolz
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
wer behauptet, das die Füchse noch gelebt haben? als man ihnen das Fell abgezogen hat?

Wo besteht denn der Unterschied, wenn man das gleiche mit Rindern, Schweinen, Kaninchen, Schafen oder Ziegen macht?


[ nachträglich editiert von Reklamations-Kantolz ]

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Vertragsverlängerung von Mesut Özil steht auf der Kippe
Angela Merkels Ex-Ehemann findet ihre Flüchtlingspolitik gut
Freiburg: Mutmaßlicher Mörder stellte sich selbstbewusst auf Facebook dar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?