14.12.11 14:56 Uhr
 7.651
 

Illegale Downloads: Musikindustrie macht Druck auf Bundesregierung

Die Musikindustrie macht weiter Druck auf den deutschen Gesetzgeber, stärker gegen illegale Downloads vorzugehen. So wird ein System der abgestuften Erwiderung und Sanktionen bis zur Sperrung des Internetanschlusses vorgeschlagen. Länder wie Frankreich hätten solche Maßnahmen bereits durchgesetzt.

CDU-Politiker Siegfried Kauder forderte daher, bei Verstoß nach zweifacher Verwarnung die Internetzugangsgeschwindigkeit zu drosseln. Dagegen sprach sich Thorsten Schliesche, Deutschlandchef von Napster, nach dem "Three Strikes"-Prinzip für Internetsperren aus.

Der Chef des Bundesverbands der Musikindustrie BVMI, Dieter Gorny, rief zu einer gesellschaftlichen Debatte über das illegale Downloaden auf. Bisher lehnte Justizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) Internetsperren und den Versand von Warnhinweisen aus Datenschutzgründen strikt ab.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sicness66
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Druck, Bundesregierung, Sperre, Raubkopie, Musikindustrie, Internetzugang
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Hitlercode auf Kinderkarussell
Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

35 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.12.2011 15:13 Uhr von UICC
 
+86 | -4
 
ANZEIGEN
Länder wie "Länder wie Frankreich hätten solche Maßnahmen bereits durchgesetzt. "

Welche noch? Und muss man sich neuerdings and den Quark halten den die Franzosen machen?
Kommentar ansehen
14.12.2011 15:15 Uhr von Tattergreis
 
+41 | -6
 
ANZEIGEN
Ein Traum: Es gibt also noch Politiker mit Rückgrad, sonst denken die doch nur an ihren nächsten Posten oder Briefumschlag.


Sabine Leutheusser-Schnarrenberger for President, aber BITTE dann Parteilos.
Kommentar ansehen
14.12.2011 15:16 Uhr von blabla.
 
+42 | -3
 
ANZEIGEN
die: sollten einfach mal mit den Preisen runter gehen... Dann funktioniert das auch wieder. Ich glaub ich bin das erste mal für die Justizministerin SLS... :)
Kommentar ansehen
14.12.2011 15:19 Uhr von culturebeat
 
+1 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.12.2011 15:19 Uhr von derSchmu2.0
 
+40 | -0
 
ANZEIGEN
Zum Glueck haben wir ja jetzt...KTzG der wird ja fuer die Freiheit des Internets in Laendern kaempfen, wo die Demokratie und die Meinungsfreiheit mit Fuessen getreten wird....hoffentlich sind damit auch EU-Mitgliedsstaaten gemeint..

...tschuldigung, aber man wird ja noch hoffen duerfen...
Kommentar ansehen
14.12.2011 15:24 Uhr von Tattergreis
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
derSchmu2.0: TRÄUMER

An Wunder glaube ich leider nicht mehr.
Kommentar ansehen
14.12.2011 15:24 Uhr von Bluti666
 
+55 | -0
 
ANZEIGEN
Komisch Die MusikINDUSTIRE macht Druck...und dem wird sicher nach und nach nachgegeben.

Machen aber Sozialverbände Druck, oder das Bildungssystem, oder das marode Gesundheitssystem, oder Gewerkschaften, oder geht es einfach generell nur um ein menschenwürdiges Leben für alle, interessiert das in der Politik keine Sau...
Kommentar ansehen
14.12.2011 15:24 Uhr von SN_Spitfire
 
+22 | -3
 
ANZEIGEN
Es hat durchaus seinen: Grund, warum ich meinen vServer im nichteuropäischen Ausland stehen habe.
1. freier Zugang zu allen Youtube-Videos
2. freier Zugang zu Webseiten via Proxy / Annonymität
3. siehe dieses Thema

Ich möcht mich absolut nicht als Raubkopierer darstellen. Wenn mir die Musi einer Band gefällt, dann kaufe ich deren CDs auch. JA ich geh sogar auf deren Konzerte! (Wenns geht in die erste Reihe!)
Allen andere Mainstreammusik, oder OneHitWonder(Stichwort: DSDS) höre ich nichtmal ansatzweise an!

Letzte gekaufte Alben: LinkinPark, Evanescence, Ärzte und Fanta4
Kommentar ansehen
14.12.2011 15:35 Uhr von vmaxxer
 
+25 | -0
 
ANZEIGEN
komisch: Und in anderen Ländern kommen die Leute langsam drauf das dadurch kein echter Schaden entsteht. Spanien und Schweiz zB.
Kommentar ansehen
14.12.2011 15:37 Uhr von culturebeat
 
+2 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.12.2011 15:38 Uhr von Mordo
 
+21 | -0
 
ANZEIGEN
Der Kauder mal wieder "CDU-Politiker Siegfried Kauder forderte daher, bei Verstoß nach zweifacher Verwarnung die Internetzugangsgeschwindigkeit zu drosseln."

===

Warum nicht bei Bestechlichkeit nach zweimaliger Verwarnung das passive Wahlrecht entziehen?


"Der Chef des Bundesverbands der Musikindustrie BVMI, Dieter Gorny, rief zu einer gesellschaftlichen Debatte über das illegale Downloaden auf."

===

und dachte dabei: Diese verdammten Abgeordneten sollen mal ihre irrationalen Vorbehalte gegen schwarze Koffer therapieren lassen!!!111elf

SCNR
Kommentar ansehen
14.12.2011 15:44 Uhr von One of three
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
@ culturebeat: Die neue Evanescence habe ich auch seit einer Woche - und sie ist vor ein paar Wochen rausgekommen ...

http://www.amazon.de/...

[ nachträglich editiert von One of three ]
Kommentar ansehen
14.12.2011 15:45 Uhr von sonikku
 
+19 | -0
 
ANZEIGEN
Ich lade: schon lange keine Musik mehr runter. Ich ignoriere den Schrott einfach.
Kommentar ansehen
14.12.2011 15:49 Uhr von SN_Spitfire
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
@culturebeat: Ja du hast Recht. Von derlei genannten Bands habe ich keine Musik gekauft, aber ich war auf sehr vielen Live-auftritten dieser Bands und hab denen dadurch meinen Tribut gezollt!
Hinzu kommen unzählige Veröffentlichungen und Goodies via Youtube Channels der Bands etc.
Geht man mit deutscher IP drauf, kommt die allseits bekannte Meldung mit den GEMA Rechten, worauf ich durch meinen vServer/Proxy einen Furz drauf gebe.
Gerade via Youtube sind viele Bands präsent im Netz, aber durch die GEMA erreichen sie die deutschen Fans nicht, was ich ziemlich bescheiden finde.

So siehts leider überall bei Youtube aus. So gut wie alle Originalvideos der Bands sind gesperrt, aber das ist ein Thema, was uns hierzulande noch lange beschäftigen wird.
Kommentar ansehen
14.12.2011 16:01 Uhr von Petaa
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Sollen sie doch: Einen ungedrosselten VPN Service ohne Logfiles gibt es ab 5 Euro im Monat. Man kann sich sogar aussuchen in welchem Land der Server stehen soll oder dynamisch wechseln.

Mal abgesehen davon, dass ich schon seit Ewigkeiten keine Musik mehr heruntergeladen habe, ist mir meine Privatsphäre dann die zusätzlichen 5 Euro im Monat wert.
Kommentar ansehen
14.12.2011 16:02 Uhr von Sje1986
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Die Musikindustrie besteht doch bloß aus Geldgeilen Säcken.
Erst konnten die DRM am Markt nicht durchsetzen und jetzt fordern Websperren, wie lächerlich ist das denn ?!
Von mir sehen die keinen Cent !
Ich hole mir meine Musik kostenlos und legal aus dem Netz, ich rippe Songs die mir gefallen von Internetradiostationen.
Kommentar ansehen
14.12.2011 16:05 Uhr von bip01
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Großartig. Die meisten vergehen werden ja nicht verfolgt, weil es einen hohen Verwaltungsaufwand hat, und große Kosten entstehen. Soll die Musikindustrie die doch zahlen. Aber das wird sie wieder nicht wollen.
Kommentar ansehen
14.12.2011 16:15 Uhr von jo-82
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Muhaha: Lebenslang + 70 Jahre danach Mondpreise verlangen, und wundern wenn kopiert wird.
EPIC FAIL.
Kommentar ansehen
14.12.2011 16:17 Uhr von RoDa
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
OMG: Jetzt geht das wieder los. Die wollene ihre Gewinne nur noch weiter maximieren. Die Leute kaufen doch schon immer mehr Musik im Netz statt zu laden. Wenn diese Geldgeilen Plattenfirmen mal nachdenken würden in Richtung Kunde. Kein dämlicher Kopierschutz und mal etwas den Preis nach unten korriegieren, dann würden es noch mehr Leute nützen. Ach irgendwie werden alle ( Lobby´s, Politik usw ) immer mehr Bürger- Kundenfeindlich, statt auch nur einmal den Leuten entgegen zu kommen. Nein, nachforschen warum etwas so ist oder wie man es besser machen könnte, wäre ja zu logisch, lieber hammer Kopierschutz und Preise noch weiter rauf und alles und jeden verklagen.

[ nachträglich editiert von RoDa ]
Kommentar ansehen
14.12.2011 16:45 Uhr von DerMaus
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Die Musikindustrie hat damals den Eintritt ins digitale Zeitalter verschlafen und will ihre Profitgier jetzt gesetzlich durchsetzen.

Wer die Künstler unterstüzen will, läd die Alben runter und spendet direkt an die Künstler, da haben weit mehr von, als wenn die Plattenfirmen sich >90% von dem Preis einer CD/mp3 einstecken.
Kommentar ansehen
14.12.2011 17:37 Uhr von pest13
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Ach der Kauder. Der kennt doch nicht Mal einen Unteschied zwischen Urheber- und Nutzungsrecht.
Kommentar ansehen
14.12.2011 17:49 Uhr von AnonymMic
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Qualität und Komfort (kein Kopierschutz): Die Musik die ich liebe, die kaufe ich auch (z. B. die Ärzte) und gehe auf die Konzerte dieser Künstler. Da kam es in der Vergangenheit schon mal vor, dass obwohl ich die Original-CD habe mir nochmal das Album als MP3 legal gekauft habe!
Aber wenn ich mir diesen seelenlosen Schund oder Casting-Einheitsbrei im Radio anhöre, verstehe ich jede Person die nicht dafür bereit ist Geld auszugeben. Da wundere ich mich sogar, warum man so etwas überhaupt illegal runterläd :)
Kommentar ansehen
14.12.2011 18:01 Uhr von Achtungsgebietender
 
+1 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.12.2011 18:03 Uhr von Achtungsgebietender
 
+1 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.12.2011 18:04 Uhr von Endgegner
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Die können nix machen!! Das Internet ist GLOBAL und nicht auf ein Land beschränkt. Beispiel: Wenn man von Rapidshare was zieht brauchen die von RS die IP, RS.com sitzt aber nicht in Deutschland daher müssen die sich nicht an Gesetze in Deutschland halten. Ich kenne keinen der wegen einem RS-Download abgemahnt wurde bei torrents siehts anders aus da man einfacher an die Downloader IP kommt.

Das einzige was die BRD machen könnte wäre die URL von Seiten wie RS sperren (so wie in China mit der großen Firewall) aber dann könnte man immernoch übern Proxy runterladen oder am nächsten Tag gibts eine neue Seite die nicht gesperrt ist.

Übrigens ist die Musikindustrie selbst schuld dass es soviele illegale Downloads gibt, man lebt einfach in der Steinzeit! Wäre man früh auf mp3s umgestiegen und hätte man alle Lieder gegen ein kleines Entgeld zum Download angeboten, sähe die Situation heute bestimmt anders aus. Leid tuts mir für die guten Künstler, also falls euch ein Album gefällt das ihr runtergeladen habt -> kaufen um die Leute zu unterstützen!

Refresh |<-- <-   1-25/35   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?