14.12.11 14:12 Uhr
 1.775
 

Ukraine: Aufblasbare Fußgängergeister sollen Autofahrer zum langsam Fahren zwingen

Die Ukraine führt eine grausame Statistik an, denn in keinem anderen osteuropäischen Land werden so viele Fußgänger mit dem Auto überfahren wie dort.

Der Mineralölkonzern Shell hat sich deshalb nun eine Aktion ausgedacht, in der Autofahrer mit grusligen Mitteln zum langsamen und aufmerksamen Fahren gezwungen werden sollen.

Mit aufblasbaren Fußgängergeistern, die plötzlich vor der Frontscheibe des Autos auftauchen, sollen die Fahrer zum Abbremsen gebracht werden. Die "Gespenster" werden in Gullys versteckt, rast ein Auto heran, reagiert ein Radar und lässt die "Geister" frei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Autofahrer, Ukraine, Geist, Radar, Fahren
Quelle: www.wuv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden
Bahnpanne: Zum wiederholten Mal rast ICE an Halt in Wolfsburg vorbei
Ansbach: Während Mann Scheiben frei kratzt, fährt dreister Dieb mit Wagen davon

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.12.2011 14:16 Uhr von Jaecko
 
+24 | -3
 
ANZEIGEN
Da wart ich schon auf die nächsten Nachrichten, wenn die ersten Fahrer dadurch erschreckt werden und in den Gegenverkehr oder an Bäume am Strassenrand steuern
Kommentar ansehen
14.12.2011 14:48 Uhr von Enno040
 
+6 | -9
 
ANZEIGEN
@Jaecko: ja, aber dann ist er auch selber schuld. zwingt ihn ja niemand dazu, zu schnell zu fahren...leiber er tot, als er und ein unschuldiger...auch wenns hart klingt
Kommentar ansehen
14.12.2011 14:53 Uhr von Jlaebbischer
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
...hoffentlich gibts da keine Unfälle, weil ein Fahrer vor Schreck in den Gegenverkehr rast...

Hier in D wäre der Konzern sofort wegen "Gefährlichem Eingriff in den Strassenverkehr" vor dem Kadi.
Kommentar ansehen
14.12.2011 15:14 Uhr von Jaecko
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Um das zu schnell Fahren an sich gehts mir hier nicht.
Wer garantiert denn, dass die Dinger wirklich nur dann auslösen, wenn einer zu schnell ist?

Wer sagt, dass nur er alleine draufgeht, wenn er vor Schreck in den Gegenverkehr rast? Wenn das Ding auslöst, der Fahrer erschrickt und eine Familie auf der Gegenfahrbahn mit einer Frontalkollision in den Tod reisst, dann spielt es keine Rolle, ob das nun die erlaubten 90 waren und das Ding fehlerhaft ausgelöst hat oder obs bei 100 "zu Recht" auslöst.
Frontal mit 180 oder 190 zusammenklatschen macht hier keinen Unterschied mehr.

Da nirgendwo erwähnt wird, ob die Teile in oder ausserhalb von Ortschaften aufgestellt werden sollen, muss man davon ausgehen, dass die sich eben auch auf den Bundesstrassen finden => vMax = 90.

[ nachträglich editiert von Jaecko ]
Kommentar ansehen
14.12.2011 15:26 Uhr von PercyFlage
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Was soll die Diskussion Was soll die Diskussion?
Das war ne einmalige Aktion!
Find ich sehr gut!
Aber das wird doch nicht auf Dauer umgesetzt, dazu ist es auch viel zu Teuer..
Kommentar ansehen
14.12.2011 15:50 Uhr von Jaecko
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Und wieder erkennt man an der Minus-Verteilung die Motivation der deutschen Autofahrer. Naja, was solls. Hilft eh nix mehr.
Ich hoff, dass mir auf der Strasse niemals sojemand entgegen kommt.

[ nachträglich editiert von Jaecko ]
Kommentar ansehen
14.12.2011 15:55 Uhr von realCaleb
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Urkaine? Wieso stellen sie nicht ein paar Prostis auf... dann kommt der Verkehr schon ins Stocken :D
Kommentar ansehen
14.12.2011 16:22 Uhr von RoDa
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
tzzz: sowas von dermaßen sinnfrei. Entweder wissen die Leute in der Ukraine nicht das man sich auf beiden Seiten vergewissert um die Straße zu überqueren oder die fahren alle so dermaßen zu schnell. Wenn sich da mal keiner erschreckt und in Gegenverkehr lenkt. Das Problem wird wohl eher an den nicht vorhandenen Fußgängerübergängnen oder sonnst wo liegen und nicht mit solchen Figuren lösbar sein

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?