14.12.11 11:56 Uhr
 559
 

Freising: Gymnasiastin sticht auf Mitschülerin mit Messer ein

Am Freisinger Josef-Hofmiller-Gymnasium ist es zu einer dramatischen Auseinandersetzung zweier Schülerinnen gekommen, bei der ein Mädchen auf ihre Kameradin mit einem Messer einstach.

Die Angreiferin konnte von ihren Mitschülerinnen gestoppt werden, die das Mädchen überwältigen und ins Direktorinnenzimmer brachten.

Dort alarmierte man die Polizei, die eine "Amoklage" ausrief. Offenbar kamen Erinnerungen an einen Amoklauf aus dem Jahr 2011 auf, als ein Schüler der Wirtschaftsschule Freising Amok lief und den Direktor tötete.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schüler, Messer, Amok, Gymnasium, Freising
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bochum: Uni-Vergewaltiger geschnappt - Er ist ein Flüchtling
Sexualmord in Freiburg: Innenausschuss-Vorsitzender kritisiert Verhalten der ARD
"The Green Hornet"-Star Van Williams im Alter von 82 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.12.2011 13:25 Uhr von TheresaS.
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Fehler im Artikel: Der Amoklauf an der Wirtschaftsschule war 2002
Kommentar ansehen
14.12.2011 13:33 Uhr von TheresaS.
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Fehler im Artikel: Der Amoklauf an der Wirtschaftsschule Freising war 2002
Kommentar ansehen
14.12.2011 15:05 Uhr von TheresaS.
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Lol?ß: es war im prinzip kein direkter amoklauf eine schülerin hat ihre banknachbarin mit nem messer angegriffen die angegriffene hat schnittverletzungen und wurde ins krankenhaus eingeliefert sind keine lebensbedrohlichen verletzungen die angreiferin hat sich auch verletzt und wurde wie schon im artikelsteht von anderen mitschülern überweltigt und zur schulleitung gebracht des einzige was die anderen schüler mitbekommen haben is dass ne durchsage kam "kleine handgrifflichkeit" und 3 sanis und ne menge polizei (mein freund is aufm joho und ich war da mal)
Kommentar ansehen
14.12.2011 17:10 Uhr von TheresaS.
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Antwort: achso: ja kein ding wobei beim alter is es iwie bei jedem artikel anders. trotzdem ist es unglaublich irgendwann müssen an den eingängen von den schulen wie in manchen amerikanischen schulen metalldetektoren eingeführt werden
Kommentar ansehen
15.12.2011 18:04 Uhr von 4ZN
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
In der Schule ist es ein Amoklauf, überall anders eine gewalttätige Auseinandersetzung. Das Wort wird schon lange völlig falsch gebraucht. Traurig dass sich sowas dann auch durch die Medien in den Köpfen der Leute festsetzt und als Amoklauf tituliert wird.
Kommentar ansehen
15.12.2011 19:09 Uhr von TheresaS.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
AW: In der Schule ist es ist auch in dem Fall nicht mehr als Amoklauf bezeichnet in den meisten Artikeln wird geschrieben, dass es eine Messerstecherei war was ich irgendiwe auch übertrieben finde. Es war ein Angriff mit einem Messer. Genauso wie ich es echt krass finde, dass die Täterin, die in einem Artikel sogar mit Namen genannt wird, auf versuchten Todschlag angeklagt werden soll. Es hat doch mittlerweile jeder mitbekommen, dass sie eine psychische Störung hat, ob vorrübergehend oder dauerhaft sollte man zu erst klähren und dann überlegen weshalb sie angeklagt werden soll (also ob auf Todschlag oder schlimmer Körperverletzung)

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Arzt von Astronautenlegende Buzz Aldrin heißt David Bowie
Bochum: Uni-Vergewaltiger geschnappt - Er ist ein Flüchtling
Sexualmord in Freiburg: Innenausschuss-Vorsitzender kritisiert Verhalten der ARD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?