14.12.11 07:48 Uhr
 872
 

Neues Ökolabel: Rollt auf die Autohändler jetzt eine Klagewelle zu?

Wie der Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbes, kurz ZDK, jetzt berichtet, befürchtet man nach der Einführung des neuen Ökolabels für Neuwagen jetzt eine Klagewelle gegen die Autohändler.

So sieht man beim ZDK zum Beispiel die Deutsche Umwelthilfe mit an vorderster Front der möglichen Kläger. So würde man dort wahrscheinlich nicht hinnehmen, dass ein schwerer Luxusgeländewagen in dieselbe Klasse eingestuft wird wie zum Beispiel ein sparsamer Kleinwagen.

Weitere Angriffspunkte sieht man beim ZDK in der unklaren Gesetzeslage was die Kennzeichnungspflicht betrifft. So gibt es zum Beispiel keine genauen Vorgaben, wie groß die entsprechenden Kennzeichnungen sein müssten. Das könnten sich Abmahner zu nutzen machen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Neuwagen, Klagewelle, Autohändler, Umwelthilfe
Quelle: auto-presse.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Abgasskandal: Verkehrsministerium löschte Kritik aus Untersuchungsbericht
VW-Abgasskandal: EU geht mit Verfahren gegen Deutschland vor
Punkte in Flensburg jetzt jederzeit online einsehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.12.2011 09:06 Uhr von vmaxxer
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Naja: Größe: So groß das man es eben sehen kann. Vorbild: Kühlschrank, Waschmaschine und Co.

Und an den dubiosen Klasen, nach denen auch ein Leopard-Panzer beste Werte kriegen würde, sind ja nicht die Autohändler schuld. Ergo wären sie dann ja auch nicht die richtigen Angeklagten sondern eher die Komission die das vermurkst hat.
Kommentar ansehen
14.12.2011 09:16 Uhr von Allmightyrandom
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Blöd: wenn Händler so eine unsinnige Scheisse auszubaden haben, die Sie garantiert nicht wollten...
Kommentar ansehen
14.12.2011 09:30 Uhr von cruelannexy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bin ich mal gespannt: wenn es welche gibt die auf diese Labels wirklich achten und danach ein Auto aussuchen würde ich diese am liebsten in eine geschlossene Anstalt verweisen und die Macher dieses Labels gleich mit. Dieser Label hat 0 Aussagewert und sorgt zur Verwirrung der Autofahrer. Dummfang oder was ?
Kommentar ansehen
14.12.2011 12:14 Uhr von Bandito87
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
System ist logisch: Ich habe langsam das Gefühl, das keiner versteht, wie das System funktioniert.
Ein Audi Q7 ist besser eingestuft als ein Fiat 500. Das klingt zwar verwirrend, ist aber einfach zu erklären.
Der Fiat 500 1,4 16V verbraucht rund 6,5 Liter, hat 100 PS und wiegt ca. 1000Kg.
Der Audi Q7 3.0 TDI verbraucht 10,5 Liter, hat 233PS und wiegt 2200Kg.
Der Audi hat mehr als doppelt soviel PS und wiegt auch mehr als doppelt soviel. Also müsste er eigentlich auch mehr als doppelt soviel verbrauchen. Das tut er aber nicht!! Also ist er ganz klar effizienter als die Fiat. So einfach ist das.
Kommentar ansehen
14.12.2011 13:48 Uhr von Der_Anonyme
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein unabhängiges Alternatives Label erschaffen Dieses können die Autoverkäufer auch nutzen, wenn sie möchten.

Und eine App gibt den Leuten die Möglichkeit noch im Autohaus die Einstufung zu prüfen wenn der Verkäufer diese nicht angibt.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?