14.12.11 06:24 Uhr
 84
 

Rückruf: Autobauer Subaru ruft 1.200 Fahrzeuge zurück in die Werkstätten

Der japanische Autobauer Subaru ruft in Deutschland rund 1.200 Legacy und Outback zurück in die Werkstätten.

Grund dafür sind Probleme mit dem vorderen Scheibenwischermotor. Wenn dieser gegen Schnee und Eis kämpfen muss, kann es im Inneren zur Funkenbildung kommen. Infolgedessen kann seine Abdeckung verschmoren.

Für den Austausch der entsprechenden Teile veranschlagt Subaru etwa 30 Minuten Arbeit in der Werkstatt.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Rückruf, Autobauer, Subaru, Scheibenwischer
Quelle: www.autobild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ADAC: 90 Millionen-Euro-Steuernachzahlung angeordnet
Sparkurs: ADAC will 400 Stellen streichen
Japan: Dieselautoverkäufe steigen drastisch an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?