13.12.11 17:21 Uhr
 61
 

Burma: Oppositionspartei NLD kann an Wahlen teilnehmen

In Burma wurde die Nationale Liga für Demokratie (NLD) zur Wahl zugelassen worden. Der NLD gehört Aung San Suu Kyi an.

Aung San Suu Kyi kann damit bei den Nachwahlen in Burma antreten. Im Parlament werden durch den Wahlgang 50 Sitze vergeben. Ein genauer Wahltermin ist noch nicht bekannt.

Im Mai letzten Jahres wurde die NLD aufgelöst. Das war eine Reaktion auf deren Aufruf zum Wahlboykott. Seit dieser Parlamentswahl hat das Militär seine Macht an eine Zivilregierung übertragen. Diese führte zahlreiche Reformen durch.


WebReporter: newsshi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Partei, Opposition, Zulassung, Wahlen, Burma
Quelle: www.nzz.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umsiedlung aus Nordafrika verzögert sich - Grüne üben Kritik
AfD-Politikerin Beatrix von Storch nennt SPD-Kollegen "zugekifften Rotzlöffel"
SPD-Fraktionschefin Andrea Nahles bezeichnet CSU-Kollegen als "blöden Dobrindt"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.12.2011 17:22 Uhr von culturebeat
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
"national" und "Demokratie": Also Demokratie nur für Burmesen und die Ausländer dürfen draussen bleiben?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tesla: Hat der Elektro-Autohersteller noch eine Zukunft?
Umsiedlung aus Nordafrika verzögert sich - Grüne üben Kritik
Fußball: Matthias Sammer bezeichnet Dembélé und Aubameyang als "faule Äpfel"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?