13.12.11 16:44 Uhr
 1.933
 

Rainbow-Tours: Reiseanbieter hat Insolvenzantrag gestellt

Schon seit mehreren Monaten gab es Anzeichen für finanzielle Schwierigkeiten des Unternehmens Rainbow-Tours. Jetzt berichtet der "Express", dass das auf Busreisen spezialisierte Unternehmen pleite ist. Der damalige Geschäftsführer bestätigte im September bereits die Probleme.

Der neue Firmeninhaber hat nun am ersten Dezember einen Insolvenzantrag gestellt. Laut Amtsgericht wird zur Zeit noch geprüft, ob es den Antrag "mangels Masse" ablehnen müsse. Die Firma soll aber nicht geschlossen werden, auch wenn noch nicht sicher ist, dass Kunden und andere Gläubiger Geld bekommen.

An einem Sanierungsplan werde gearbeitet. Forderungen fallen im Bereich von einer Million Euro an. Es gäbe Verhandlungen mit dem Hauptgläubiger, auch sei viel mit persönlichen Bürgschaften abgedeckt. Der ehemalige Geschäftsführer Kampmann soll ebenfalls Stellung zu dem Fall nehmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: micluvsds
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Tour, Pleite, Insolvenz, Reiseveranstalter, Rainbow
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro
Bundestag: Sozialhilfe für EU-Ausländer eingeschränkt
Einigung über Kaiser`s Tengelmann - Verbraucher sind die Verlierer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.12.2011 17:16 Uhr von d.h
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Wer sich zu diesem Veranstalter mal ein paar Bewertungen anschaut weiß auch warum...
Kommentar ansehen
13.12.2011 18:38 Uhr von Intolerant
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Keiner weiß wann die Busse ankommen: Bis ein besoffener Reiseleiter angetorkelt kommt und sagt, dass sie irgendwann kommen :D Ich fands klasse in Llorett :D Service unter aller Sau bei Rainbow tours, aber im NAchinein hat man was zu erzählen, und das zählt ja wohl im Sauftourismus :D
Kommentar ansehen
13.12.2011 18:58 Uhr von Kamimaze