13.12.11 16:31 Uhr
 1.789
 

Quantum Dots ermöglichen aufrollbare Fernseher

Mit Quantum Dots, kurz QDs, haben britische Forscher jetzt eine Technologie entwickelt, die mittelfristig papierdünne, aufrollbare Displays und Fernseher ermöglichen soll. Bei den QDs handelt es sich um sehr kleine Kristalle, die nur etwa 100.000 mal so klein sind wie ein menschliches Haar.

Werden diese auf eine entsprechende Oberfläche aufgetragen, können sie ein Display ergeben, das wie ein Vorhang oder gar wie eine Tapete genutzt werden kann. Die Darstellung soll dabei nicht leiden, im Gegenteil: QDs wird ein besonders realistisches Farbspektrum zugeschrieben.

Die ersten QD-TVs sollen Ende des kommenden Jahre Marktreife erreichen. Bis tatsächlich flexible QD-Oberflächen die Händler erreichen, könnte es jedoch noch drei Jahre dauern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Annaberry
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Fernseher, Display, Tapete, Vorhang, Quantum
Quelle: www.betabuzz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chaos Computer Club möchte Lücken bei Software "PC-Wahl" schließen
Facebook testet Snooze-Button: Pause von nervtötenden Freunden
NES Classic Mini soll im Sommer 2018 wieder erhältlich sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.12.2011 16:53 Uhr von zabikoreri
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
"handelt es sich um sehr kleine Kristalle, die nur etwa 100.000 mal so groß sind wie ein menschliches Haar"

Wow! Jedes der Kristalle ist 100.000 mal so groß wie ein Haar? Da müssen wir ja zukünftig ziemlich große Wohnzimmer haben, um diese ´aufrollbaren Fernseher´ benutzten zu können!
Kommentar ansehen
13.12.2011 16:54 Uhr von zabikoreri
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das System spinnt. Hat den Kommentar 2mal gespeichert.

[ nachträglich editiert von zabikoreri ]
Kommentar ansehen
13.12.2011 17:54 Uhr von blackpope
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
AUA³: das "tut" gleich 3 mal weh.. (siehe Bild)

BILD --->>> http://i.imgur.com/...

[ nachträglich editiert von blackpope ]
Kommentar ansehen
13.12.2011 17:58 Uhr von svhelden
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Laut Quelle sind die Quantenpunkte 100.000 mal KLEINER als ein menschliches Haar, also 10.000.000.000 mal kleiner als in der News angegeben ;)
Kommentar ansehen
13.12.2011 21:44 Uhr von Phoenix87
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@blackpope: -> Ende des kommenden Jahres
So wärs richtig, also fehlte ein s, wie kommste auf 3 Fehler??
Man kanns auch übertreiben mit dem Korintenkacken
Kommentar ansehen
14.12.2011 00:01 Uhr von TheDisturbedX
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
In 3 Jahren Marktreif ... ach was.
Erstmal müssen die "neuen" 3D-Fernseher abgeschöpft werden,bevor etwas neues kommt.Das ist doch alles kapitalistische Verarsche.
Kommentar ansehen
14.12.2011 08:08 Uhr von saber_
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
laster tv ist auch schon seit 10 jahren marktreif, aber warum was besseres auf den markt bringen, wenn die alten technologien noch lange nicht ausgemolken sind...


ausserdem konnte man haargenau die gleiche news schon vor 15 jahren mit OLED displays lesen.... und auch diese sind noch weit von einer marktherrschaft entfernt... und noch weiter von aufrollbaren displays fuer den endconsumer ;)

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Asylbewerber klettert auf Hohenzollernbrücke
Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?