13.12.11 14:11 Uhr
 4.884
 

Wrestling/WWE: "Kane" nach acht Jahren mit Maske zurückgekehrt

Nachdem WWE-Superstar "Kane" im Jahr 2003 durch "Triple H" demaskiert wurde, trat er in den darauf folgenden Jahren bis heute ohne seine Maske auf.

Vor fünf Monaten wurde er der Storyline zufolge durch World Heavyweight Champion Mark Henry verletzt und so aus den Shows geschrieben. In der gestrigen "Raw"-Ausgabe griff "The Big Red Machine" in Henrys Match gegen John Cena ein und feierte somit sein Comeback.

Erstmals seit acht Jahren tauchte er dabei maskiert auf. Seine gewöhnliche Maske verbarg "Kane" zunächst unter einer Stahlmaske, die er aber abnahm, nachdem er zur Überraschung der Zuschauer nicht Mark Henry, sondern stattdessen John Cena attackiert hatte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sascha B
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Comeback, Sportler, Maske, Wrestling, WWE
Quelle: www.moonsault.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/1. Bundesliga: Bayern München schickt Weißwurst-Prämie nach Ingolstadt
Fußballstar Cristiano Ronaldo nahm 2015 600.000 Euro pro Tag ein
Bei Manchester United ausgemustert, doch Schweinsteiger hat Vertrag sicher

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.12.2011 14:11 Uhr von Sascha B
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Großartiges Comeback. Wenn die Zuschauer gestern in der Halle nicht so furchtbar lahm gewesen wären, hätte das aber einen noch größeren Knall gegeben.
Kommentar ansehen
13.12.2011 15:25 Uhr von Xanoskar
 
+10 | -8
 
ANZEIGEN
hmm: Storytelling funktioniert leider schwer seit mitte der 90er Jahre... und bevor wieder geflamed wird Wrestling sei kein Sport.... es gibt wenige so gut Trainierte Athleten und nein Steroide sind nicht immer im Spiel schenkt euch eure Vorurteile und informiert euch bevor ihr sprecht.
Kommentar ansehen
13.12.2011 15:47 Uhr von Kampfguppy
 
+7 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.12.2011 16:08 Uhr von Marvolo83
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
@kampfguppy: nichtsdestotrotz müssen (ok, sollten!) die "Entertainer" in bester körperlicher Verfassung sein, kräfteringende Choreographien vorführen und nicht Monate Pause zw. den "Kämpfen" haben...
Kommentar ansehen
13.12.2011 17:27 Uhr von Xanoskar
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Ein: durchschnittlicher Wrestler hat 3 Auftritte pro Woche auf dem ganzen Kontinent verteilt, solltet ihr der Falschannahme erliegen das die Orte immer schön angeflogen werden so täuscht ihr euch, denn die Bezahlung ist nicht sonderlich gut (die wenigsten Wrestler machen mehr als 200.000$ pro Jahr (wer Amerika und deren Versicherungen kennt weiß was das bedeutet)). Ein Wrestler muss also eine Kondition und auch regeneration haben wie sie kaum ein Sportler (ES IST SCHEIß EGAL OB VORHER BESTIMMT WER GEWINNT) haben muss. UFC = Sport? Das ich nicht lache ich habe Straßenschläger koordinierter ihre Kräfte einsetzen sehen.
Kommentar ansehen
13.12.2011 19:13 Uhr von IceWolf316
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wurde auch: Zeit! Ohne war der Kerl soooo hässlich ;) Aber er war halt nicht mehr das Monster das bei Badd Blood die Käfigtüre rausgerissen hat um seinen "Bruder" Undertaker den Sieg zu kosten...
Kommentar ansehen
13.12.2011 20:29 Uhr von Registerbrowsen
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Es findet kein sportlicher Wettkampf statt, also ist es eigentlich kein Sport. Auch Musical-Darsteller/Innen müssen nicht selten konditions- und kraft-fordernde Leistungen erbringen, für die sie hart trainieren müssen. Es käme wohl niemand auf die Idee, Starlightexpress in die Sportabteilung zu stecken. Es geht um eine fingierte Sportshow, daher sieht es halt wie Sport aus. Der geneigte Fan wird aber wohl auf den Sportschwerpunkt bestehen und sich nicht wundern es in einer Sportrubrik vorzufinden.

@Xanoskar

Ein Kampf mit MMA-Reglement sieht manchmal einfach total unkoordiniert aus. Außerdem ist das ein einigermaßen geschützter Rahmen. Wo treibst du dich denn rum das du dir so viele Straßenkämpfe anschauen kannst? :-P
Kommentar ansehen
13.12.2011 20:35 Uhr von Sascha B
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@Registerbrowsen: willst du mir sagen, dass wenn ich joggen gehe oder in der fitnessbude pumpe, dass ich dann kein sport treibe, nur weil kein wettkampf stattfindet?
Kommentar ansehen
13.12.2011 21:07 Uhr von Registerbrowsen
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Sascha B: ich meinte im Sinne eines Sportwettkampfes.Es ist laut Wikipedia ein Showkampfsport. Und ich sagte auch "eigentlich". Man kann sich dumm und dämlich definieren, es bringt nix.

Und wenn du beim Joggen nur gehst und in der Fitnessbude bloß die Medizinbälle aufpumpst, täte ich mich schwer das als Sport zu bezeichnen. Aber nur dann, wovon ich aber nicht ausgehe ;-).
Kommentar ansehen
13.12.2011 22:39 Uhr von Beng.
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Danke für den spoiler habs nochnet gesehen
Grrrr!!!
Kommentar ansehen
14.12.2011 06:20 Uhr von IceWolf316
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ich rate jedem der Wrestling: nicht als Sport ansieht, mal eine trainings einheit dazu mitzumachen.... Auch wenn manche Bumbs und das ende vorher bestimmt sind, sitzen die Akteure nach den Shows in den Umkleiden, sind kaputt und am ende. Sie haben Eisbeutel überall um die schmerzen zu lindern, damit sie schnellst möglich wieder fit sind.
Die Anstrengung von Wrestlern ist nicht minder als die von UFC Kämpfern, nur das UFC absolut sinnloses gebashe ist.

Und seien wir mal ehrlich, der Volkssport nummer 1, Fussball lässt die Spieler nicht immer so ganz kaputt zurück. Ich mein wenn man mal bedenkt das nicht ALLE der 22 Mann auch nur halb soviel Energie verballern wie jemand der in einem Wrestlingring steht.

Aber ja, es ist kein SPORT, es ist SPORTS-ENTERTAINMENT
Kommentar ansehen
14.12.2011 11:46 Uhr von Trueman80
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Golden Age: des Wrestlings ist leider vorbei. Wer wie ich, damals als Kind, noch das WWF Wrestling von 85-95 mitbekommen hat, der weiß was ich meine. Damals hatte man noch den Mut die Show richtig zu celebrieren. Es war sicherlich ein Obskursitätenzoo an Charakteren, aber das hat es erst richtig bunt und sehenswert gemacht.

Habe auch versucht mich heute wieder mit dem Wrestling anzufreunden und mir mal eine aktuelle Großveranstaltung angesehen. Aber im Gegensatz zu früher ist da einfach nichts mehr was mich fesselt. Und ich wage zu behaupten, das es nicht ausschließlich daran liegt, das ich älter geworden bin.

Heute sehen die doch alle gleich aus, in Badehose mit Modellkörper und aus meiner Sicht ist das Wrestling verdammt öde und eintönig geworden. Da ist ein Charakter wie Kane noch erfrischend ausgefallen, aber heute doch eher die Ausnahme.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Milliardenkosten - Ölkonzerne müssen alte Bohrinseln abbauen
Fußball/1. Bundesliga: Bayern München schickt Weißwurst-Prämie nach Ingolstadt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?