13.12.11 13:29 Uhr
 9.419
 

"Fremdenhass": Britische Städte wollen nichts mehr mit europäischen zu tun haben

Die europäischen Städtepartnerschaften von Bishop’s Stortford und Doncaster wurden nach 46 Jahren gekündigt. Davon ist auch das hessische Friedberg betroffen. Städtepartnerschaften werden geschlossen, um Kriege zu verhindern.

Verantwortlich dafür sind die europaskeptischen Konservativen, die mit überwältigender Mehrheit von 13 zu drei gegen eine Fortführung gestimmt hatten. Sie halten solche Partnerschaften nicht mehr für relevant.

Die Konservativen hatten zuvor bereits erfolglos versucht, eine nationale Volksabstimmung über den Ausschluss Griechenlands aus der EU durchzusetzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: culturebeat
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Stadt, Partner, Freundschaft, Fremdenhass
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
Ermutigung für Whistleblower: Netzwerk gründete Rechtshilfefonds
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.12.2011 13:29 Uhr von culturebeat
 
+36 | -17
 
ANZEIGEN
Grossbritannien hat nie ganz dazu gehört. Der Mangel an Unterstützung für Schuldenstaaten wie Griechenland spricht eine klare Sprache und ihre Grenzen haben die Briten trotz Schengen nie richtig für Migranten geöffnet.
Kommentar ansehen
13.12.2011 13:42 Uhr von usambara
 
+48 | -9
 
ANZEIGEN
die haben schon immer ihre eigene Achse USA-GB
Kommentar ansehen
13.12.2011 13:47 Uhr von Cataclysm
 
+40 | -50
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.12.2011 14:12 Uhr von sicness66
 
+38 | -6
 
ANZEIGEN
Kann es sein: dass sich die Medien auf GB einschiessen ? Griechenland und Italien ziehen nicht. Da muss man halt den Erzfeind wieder rauskramen. Jeder weiss, dass GB schon immer eine Sonderrolle in der EU gespielt hat und es auch immer tun wird. Das fängt beim Pfund an und hört bei den Agrarthemen auf.

Lächerlich ist es, jetzt 2(!) Städte mit ingesamt 100.000 Einwohnern als Maßstab für die Europafeindlichkeit der Engländer zu nehmen.
Kommentar ansehen
13.12.2011 14:18 Uhr von Venytanion
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Da kommen Briten noch vor den Franzosen mit ihrem Nationalstolz.
Solange die absahnen konnten haben sie mit ihrer Meinung hinterm Berg gehalten. Jetzt scheint Rücksichtnahme und "political correctness" nicht mehr so wichtig zu sein^^

[ nachträglich editiert von Venytanion ]
Kommentar ansehen
13.12.2011 14:22 Uhr von Katzee
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
Wenn GB: mit der EU nichts mehr zu tun haben will, soll es doch aus der Union austreten. Sie sind nicht in der Währungsunion, wollen aber über die Euro mitentscheiden; nehmen für sich jede Menge Privilegien in Anspruch, wollen aber keine Plichten übernehmen und weigern sich einfach zu akzeptieren, dass sie kaum weniger pleite sind als Griechenland. Die Zeit des "großen britischen Empires" ist schon lange vorbei. Nur GB hat es noch nicht gemerkt.
Kommentar ansehen
13.12.2011 14:28 Uhr von Clemens1991
 
+11 | -7
 
ANZEIGEN
Raus aus der EU! Aber bitte Deutschland auch! :D
Kommentar ansehen
13.12.2011 14:43 Uhr von JesusSchmidt
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
städtepartnerschaften um kriege zu verhindern? so ein käse.

dabei geht es um "wirtschaftlichen und kulturellen austausch".
kriege verhindert sowas bestenfalls indirekt.
Kommentar ansehen
13.12.2011 15:01 Uhr von Akaste
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
Wie im Kindergarten
Kommentar ansehen
13.12.2011 15:09 Uhr von karmadzong
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
nunja wie sagte das ein schlauer Mann?

Es gibt einen grund warum der Liebe Gott die Engländer auf eine Insel gesetzt hat..

und irgendein Idiot gräbt einen Tunnel..

und ich meine Engländer, Schotten, Waliser und andere unterdrückte Minderheiten sind ausdrücklich ausgenommen ;)
Kommentar ansehen
13.12.2011 15:44 Uhr von CoffeMaker
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Wo, verfickte Scheiße noch mal , ist das Fremdenhass?
Diese Sachen wurden als überflüssig betrachtet (und das sind sie wirklich) also läßt man es. Das ist nicht mal eine Schlagzeile wert (es sei man macht daraus Fremdenhass)
Kommentar ansehen
13.12.2011 16:19 Uhr von irykinguri
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@karmadzong: ein schlauer mann? oh meine fresse der muss ja hohl sein und leute hören auf ihn. traurig

engländer = angelsachsen = angeln, sachsen, normannen, etc.....

es gab schon einen grund warum die leute die insel bevölkert haben.entweder hatten sie kein bock auf die idioten hier oder sie waren zu arm und wären hier verhungert bz. waren leibeigene oder so´n scheiss

mich wundert es das dieser "schlaue mann" das nicht über amerika oder australien sagte. ist ja nix anderes nur später "besiedelt" (von weissen christlichen europäern)

wen meinst du jetzt?die iren oder wen?? dann müsste es aber grossbritannien heissen anstatt england wenn du keine engländer meinst.

[ nachträglich editiert von irykinguri ]
Kommentar ansehen
13.12.2011 16:49 Uhr von ThomasHambrecht
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Was soll diese Städtepartnerschaft ? das ist ein historischer Prozess, der vor allem nach dem 2. Weltkrieg in Deutschland aufblühte. Das diente zur Völkerverständigung. Im Zeitalter des Internets völlig überflüssig.
Schlimmstenfalls liefert uns England kein Guiness-Bier und keine Butterkekse mehr.
Hinweis: Am 14.01.2012 soll der Tunnel nach England geflutet werden und alle Schiffs- und Flugverbindungen gekappt werden.
Kommentar ansehen
13.12.2011 17:01 Uhr von SN_Spitfire
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hatte mich kürzlich: schon mal darüber geussert und mein Kommentar musste gelöscht werden, weil es gegen die quasi "gute Sitte" verstoßen hat, daher sage ich es mal so.

Im Grunde genommen entspricht meine Meinung mit den bisherig geschriebenen Kommentaren überein.

Sollen die Engländer doch austreten, dann hat sich die Sache endlich erledigt.
Kommentar ansehen
13.12.2011 17:13 Uhr von karmadzong
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ irykinguri: hmm.. möglicherweise solltest du etwas Sarkasmus und Ironie lernen.. das die Engländer nicht den besten aller Rufe haben dürftest du im täglichen Umgang vermutlich bereits mitbekommen haben, daher dieser kleine insiderscherz über den ehrlich gesagt sogar die Engländer selber lachen ;)

aber egal, wenn england aus der EU austreten würde kann das prinzipiell auch gut für uns sein.. allerdings eher weniger gut für den rest der EU weil dann ist good´ol´Germany definitiv der dominante Seniorpartner und unbestreitbare Großkopf Europas.. ob das sinnvoll ist lass ich mal die Geschichte entscheiden...
Kommentar ansehen
13.12.2011 17:29 Uhr von SN_Spitfire
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@karmadzong: Sag jetzt nicht, dass England ein dominanter Partner in der EU ist.
Ich sehe da eher Frankreich zusammen mit Deutschland als größte europäischen Wirtschaftsmächte zusammen.
Frankreich und Deutschland sind die Jahre über deutlich mehr zusammengewachsen, als vermutlich alle anderen europäischen Länder zusammen.
Sehen kannst du es in der gesamten Wirtschaftsstruktur von unzähligen Großfirmen.
Sei es die Automobilindustrie, Medizin, Energie, Maschinenbau usw.
Rein aus wirtschaftlicher Sicht gibt es den Unterschied Frankreich und Deutschland eigentlich gar nicht mehr und GENAU DAS ist das Ziel von Europa.
Den einzigen Unterschied, den es noch gibt, sind die Sprache und die einzelnen Regierungen. Wenn das alles unter einen Hut passt, dann haben wir ein vereintes Europa.
Nicht anders sind die USA entstanden. Heissen ja nicht ohne Grund Vereinigte Staaten von Amerika...
Klingt doch gut: Vereinigte Staaten von Europa ;)
Kommentar ansehen
13.12.2011 17:51 Uhr von culturebeat
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@-GrafZahl- @sicness666: @-GrafZahl-
Es gibt noch viel, viiiel mehr Menschen, die gerne nach Grossbritannien einwandern würden. Aber bei Inseln ist das nicht so einfach.

@sicness666
"kann es sein dass sich die Medien auf GB einschiessen?"

Ich hoffe sehr, dass die Schweiz nicht als Nächstes dran ist. Mit den Tommys können die das ruhig machen, weil die immer noch Teil der EU sind. Die Schweiz hat der EU dagegen immer nur eine privilegierte Partnerschaft angeboten.
Kommentar ansehen
13.12.2011 19:48 Uhr von Pommbaer84
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Da sieht man mal wie Stumpfsinnig sogar die Briten sind.

Die Städtepartnerschaften sind älter als die EU - das eine hat mit dem Andern garnichts zu tun.

Aber wenn die so wollen - mauern wir halt den Tunnel zu =) die werden da schnell versauern auf der Insel.
Kommentar ansehen
13.12.2011 20:58 Uhr von damagic
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"städtepartnerschaften, um kriege zu verhindern": na daran sieht man ja wohl am besten, wie lange diese "partnerschaften" im wirklichen ernstfall gehalten hätten -.-

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?